Literatur

 

 415. Almanach Royal 1790. Paris, D'Houry & Debure. 1790. 8°. 1 Bll. 694 Seiten, 2 Bll. Grüner Lederband der Zeit mit reicher Rückenvergoldung und Rückenschild, Deckelverzierung als Kranz mittig die Buchstaben "C D M", Eckfleurons, Steh- und Innenkantenvergoldung. Dreikantgoldschnitt. (66)

    

 * Zustand: Buchhändlerschild im Innendeckel. Exlibris auf Vorsatzblatt. Innen leicht gebräunt. Einband etwas bestoßen.                30,00

 

 416. Franz von Bayros "Ex - Libris" IV. Folge. Wien, Wolf, 1916. 4°. 12 Heliogravüren auf grünem Karton montiert. Orig. verblasste grüne Pappmappe mit goldgepresster Verzierung auf dem Vorderdeckel. (15)

 * Unsigniertes Exemplar. Nr. 162 von 350 Exemplaren der Serie. Zustand: Die Mappe ist berieben und bestoßen.                30,00

 

 417. Benz, Richard. Alte deutsche Legenden. Gesammelt ... Berlin, Union Vlg., 1958. 4°. Mit 20 handkolorierten Holzschnitten nach Schönsberger (1482) und Otmar (1507). 110 S., 3 Bll. Orig. Halbpergamentband mit goldgeprägter Illustrationsvignette auf dem Vorderdeckel. (66)

 * Erschienen 1958 im Union Verlag Berlin als Lizenzausgabe des Eugen Diederichs Verlages Düsseldorf = Köln. Zustand: Exlibris im Innendeckel. Eine Seite mit Knickstelle, Einband leicht berieben und bestoßen. Schöne Ausgabe.                30,00

 

 418. Calendarium Tyrnaviense, ad annum Jesu Christi MDCCLXXIV. Secundum post bissextilem. Ad Meridianum Tyrnaviensem ... / Ecclestiasticae et seculares Regni Hungariae dignitates ... item postarum, tricesimalium, et salis officialium. Pro anno 1774. Tyrnau (Soc. Jesu) 1773. 8°. Mit Titelvig., Kalendarium mit weißem Papier durchschossen, 18 Blatt "Continuatio Chronicae Hungarorum. / Ecclestiasticae ... 180 Spalten und einem gefalteten Post- Curus, 6 Blatt Index. Halblederband der Zeit mit reicher Blindprägung auf den Deckeln. Stark verblasstem Dreikantgoldschnitt. (66)

 * Von einem Jesuiten an der bischöflichen Universität Tyrnau verfasst. Der Einband ist auf Vorder- und Rückdeckel mit zahlreichen Wappendarstellungen verziert. Auf dem Vorderdeckel mit einem größeren Doppeladlerwappen, darunter zwei Engel. Oben mit dem geprägten Schriftzug "Neuer Schreib Calender ..." Zustand: Exlibris im Innendeckel. Einband stark berieben und bestoßen, Ecken und Kanten defekt. Notiz auf Vorsatz. Text gebräunt und gering fleckig, oben knapp beschnitten, weiße Blätter mit Eintragungen.                30,00

 

 419. David, Jakob Julius. 3 postalisch gelaufene Postkarten mit eigenhändig geschriebenem Text von Jakob Julius David, jeweils signiert und datiert [26.II.(1903), 2.12.(19)03 und 27.9.(1904)]. Größe jeweils 14 x 9,1 cm. (81)

 * Die Karten sind an den Schriftsteller Paul Wilhelm (1873 - 1916) geschrieben: I. Karte vom 26. II. 1903: "Lieber Herr Wilhelm! Es freut mich, dass Ihnen der Artikel so gut gefallen hat. Er war allerdings mit Liebe geschrieben. Ich führe weiter das Leben eines greisen Schriftstellers ..." / II. Karte vom 2.12. 1903: "Lieber Herr Wilhelm! Über Berlin bin ich nicht ganz Ihrer Meinung. Ich könnte mich da eingewöhnen ... Ich schreibe allerhand ... Ein Schachbrett werde ich mir, bis Sie kommen, wohl auch zugelegt haben. Ich gehe nämlich selten noch ins Caffeehaus. Ansonsten - ich fühle mich ... recht wohl in meiner Freiheit ... / III. Karte vom 27.9.1904: Liber Herr Wilhelm! Wenn Ihnen Vormittag, wo ich immer zu Haus bin, nicht paßt, so gehen Sie einfach zum Caffeehaus Rendez - vous ... David". Der österreichische Journalist und Schriftsteller Jakob Julius David (1859 - 1906) war u. a. Redakteur bei der Wiener Zeitung. Zustand: Die Karten sind gebräunt und vereinzelt fleckig.                40,00

 

 420. Fielding, Henry. The history of the adventures of Josef Andrews, and his friend Mr. Abraham Adams. Written in Imitation of The Manner of Cervantes ... 2 Bände in einem gebunden. London, Symonds, 1794. 8°. 257; 3 - 233 Seiten (Titel des 2. Bandes fehlt). Grüner Halblederband mit goldverziertem Rücken und Rückenschildchen. (66)

 * Der englische Romanautor, Satiriker und Jurist Henry Fielding (1707 - 1754) begründete mit "The history ... of Josef Andrews" den realistisch - humoristischen Roman. Zustand: Exlibris auf Innendeckel. Innen etwas gebräunt und vereinzelt fleckig. Wenige Seiten mit papierbedingten Fehlstellen. Einband bestoßen. Rücken mit kleinen reparierten Defekten.                30,00

 

 421. Fontane, Theodor. Gesammelte Romane und Novellen. 12 Bände. Berlin, Dominik (Band 1 - 9); Fontane (Band 10 - 12), (1890) - 91. 8°. Mit einen Porträt in Photogravüre im 12. Band. Originale blaue Leinenbände mit verzierten Vorderdeckeln. (66)

 * Wilpert-G. 33; Schobeß 44. Die seltene erste Werksausgabe, nach dem mutigen Verleger "Dominik - Ausgabe" genannt. Noch während des Erscheinens wurde das Projekt vom Sohn des Dichters verlegerisch übernommen. Zustand: Exlibris in den Innendeckeln, Name jeweils auf Titel oder 1. Seite. Die Einbände sind berieben u. bestoßen, teilweise stärker, an den Rücken oben und unten defekt. Innen gebräunt und leicht fleckig.                60,00

 

 422. Fontane, Theodor. Causerien über Theater. Hrsg. von Paul Schlenther. Berlin, Fischer, 1905. 8°. 3 Bll. (Verlagsanzeigen), XX S., 1 Bl., 451 Seiten. Originaler grüner Leinenband mit Goldverzierung auf Vorderdeckel und Rücken. (66)

 * Wilpert - G. 48; Schobeß 45. Erste Ausgabe der Theaterkritiken. Zustand: Text an den Rändern minimal gebräunt und gering fleckig. Einband berieben und bestoßen.                30,00

 

 423. Fontane, Theodor. Die Poggenpuhls. Berlin, Fontane, 1896. 8°. 2 Bll. Vortitel u. Titel, 176 S. Originaler blauer Leinenband mit Goldverzierung auf Vorderdeckel und Rückentitel. (66)

 * Vergl. dazu: Wilpert - G. 38; Borst 4248; Schobeß 234. Erste Ausgabe. Das Werk fand große Anerkennung und so konnte bereits 1897 die 4. unveränderte Auflage gedruckt werden. Der Kritiker Schlenther schrieb:... daß Fontane noch nie so naturalistisch gewesen sei wie in diesem Werk. Zustand: Text papierbedingt gebräunt und gering fleckig. Einband leicht bereiben und bestoßen.                50,00

 

 424. Sepp Frank. Exlibris III. München, Hanfstaengl, 1918. Fol. 10 Radierungen mit Abbildungen der Exlibris. 4 Bll. Originale Pappmappe mit den Tunkpapieren die der Künstler selbst gefertigt hat. (15)

 * Nr. XXX der Auflage von (50?). Die Abbildungen sind vom Künstler signiert und nummeriert. Sie wurden unter Aufsicht des Künstlers gedruckt. Zustand: Innen etwas gebräunt. Die Pappmappe ist berieben, bestoßen und am Rücken etwas fleckig.                40,00

 

 425. Gellert, Christian Fürchtegott. Sammelband mit verschiedenen Schriften. Alle Leipzig, verschiedene Verlage. 8°. Mit Titelvign. und kleineren Textvign. Brauner Lederband der Zeit mit verblasstem Rückenschild und Rückenvergoldung. (21)

 * Inhalt: Lehrgedichte und und Erzählungen. 1763. 3 Bll., 138 Seiten; / Geistliche Oden und Lieder. 1766. XVI, 160 Seiten, 2 Bll. / Von den Trostgründen wider ein sieches Leben. 1763. 48 Seiten. / Briefe, nebst einer Praktischen Abhandlung von dem guten Geschmacke in Briefen. 1763. 7 Bll., 240 Seiten. / Von der Beschaffenheit, dem Umfange und dem Nutzen der Moral; Eine Vorlesung, auf Befehl ... Sr. Churfürstl. Durchlauchtigkeit zu Sachsen, Friedrich Augusts, den 29sten April 1765 auf der Universitäts - Bibliothek zu Leipzig gehalten... 1766. 40 Seiten. Zustand: Notiz auf Vorsatz, Name auf erstem Titelblatt. Innen gebräunt und fleckig, teilweise stärker, Einband berieben, an Ecken und Kanten bestoßen. Rücken unter Verwendung alten Materials erneuert.                30,00

 

 426. Grillparzer, Franz. Das Kloster bei Sendomir. Novelle ... Wien, Stern, ca. 1920. 8°. Mit 8 montierten Abbildungen auf Tafeln nach Lithographien von Fritz Löwen. 60 Seiten, 1 Bl. Originaler Lederband mit goldverziertem Vorderdeckel. (66)

 * Exemplar 184 von 200 vom Künstler signierten Exemplaren auf Japanpapier, Gesamtauflage: 1200 Exemplare. Zustand: Exlibris auf Innendeckel. Name auf Titel. Innen vereinzelt fleckig. Einband etwas bestoßen.                30,00

 

 427. Herodot. Die Geschichten des Herodotes übersetzt von F. Lange. 2., verbesserte Auflage. 2 Bände. Breslau, Max und Komp., 1824. 8°. VIII, 400; 380 Seiten, 2 Bll. Anzeigen. Braune Halblederbände. (66)

 * 1. Teil: Klio. Euterpe. Thalia. Melpomene. 2. Teil: Terpsichore. Erato. Polymnia. Urania. Kalliope. Zustand: Exlibris auf Innendeckel. Vorsätze erneuert. Innen gebräunt und fleckig, teilweise stärker. Mit wenigen handschriftlichen Notizen im 2. Band. Einband bestoßen und stärker berieben. Rücken unter Verwendung alten Materials erneuert.                40,00

 

 428. Llosa, Mario Vargas. The real life of Alejandro Mayta. Translated by Alfred Mac Adam. New York, Farrar, Straus and Giroux, ca. 1986. 8°. 309 S. Orig. Leinenband. Im Schuber. (66)

 * Nr. 16 von 125 vom Autoren signierten Exemplaren. Exlibris auf Innendeckel. Einband mit geringen Gebrauchsspuren.                30,00

 

429. Mouravit, Gustave. Le livre et la petite bibliothèque d'amateur. Essai de critique, d'histoire et de philosophie morale sur l'Amour de Livres. Paris, Aubry, (1870). 8°. XXII, 3 Bll., 447 Seiten, 1 Bl. weiß. Brauner Lederband mit reicher Goldverzierung, Steh- und Innenkantenvergoldung. Dreikantgoldschnitt. (66)

 * Vicaire V, 1161: "Tiré à 300 ex." Zustand: Exlibris auf Vorsatz. Innen etwas gebräunt. Rücken etwas verblichen und oben mit repariertem Defekt. Dekorativ gebundene Ausgabe.                50,00

 

 430. Pirchan, Emil. Der Schatzgräber. Oper in einem Vorspiel, vier Akten und einem Nachspiel von Franz Schreker. Hrsg. von Franz Ludwig Hörth. Berlin, Gurlitt, 1922. Fol. Mit 10 original signierten Lithographien, davon 1 koloriert von Emil Pirchan alle unter Passepartout und 1 lithogr. Partiturseite von Franz Schrecker. 4 Textbll. Originale Halbleinenmappe mit Deckelillustration. (15)

 * Vergl. dazu Thieme - B. 27, 84 und Vollmer III, 595. Der Künstler war seit 1919 "Ausstattungschef" am Berliner Staatstheater. Der Schatzgräber, bildet den 2. Band der graph. Mappenfolge "Das Werk der Staatsoper" = 10 Originallithographien zu den Inszenierungen... an der Berliner Staatsoper, diese wurden in der Gurlitt Presse auf Zanders - Bütten gedruckt. Eins von 200 Exemplaren der 3. Ausführung, hier jedoch nicht nummeriert. Im Druckvermerk vom Herausgeber signiert. Zustand: Exlibris von Dr. Prichan oben links im Innendeckel. Die Mappe ist angestaubt und leicht berieben ebenso an Rücken. Das Textblatt ist an den Rändern etwas gebräunt.                50,00

 

 431. (Tencin, Claudine Alexandrine Guérin de). La Siège de Calais. Nouvelle historique. Deuxième édition. 2 Bände. Den Haag, Neaulme, 1739. 8°. Mit 2 gestochenen wiederholten Titelvignetten. 2 Bll. (inkl. Titel), 271; 282 Seiten. Braune Lederbände mit Rückenschildchen, Linienvergoldung auf den Deckeln und Rückenvergoldung. (66)

 * Schilderung einer Liebesgeschichte während der Belagerung von Calais im Zeitalter des Hundertjährigen Krieges. Claudine Alexandrine Guérin de Tencin (1681 - 1749) führte einen literarischen Salon in Paris im Zeitalter der Aufklärung. Zu den Gästen der geistvollen und für ihr Liebesleben berühmten Frau gehörten u. a. Montesquieu und Lord Bolingbroke. Zustand: Jeweils Exlibris auf Innendeckel. Stempel auf Titel bzw. Vorsatz. Innen gebräunt. Einbände etwas bestoßen. Rücken des 1. Bandes oben mit repariertem Defekt.                40,00

 

 432. Welti. Weber, Leopold. (Text) Aus Weltis Leben. Hrsg. vom Kunstwart. München, Callwey, ca. 1912. 4°. Fünfzig Blätter seiner Kunst zu einem Bilde seines Lebens. Mit 4 montierten Abb. im Text und 35 Blättern mit 46 Abbildungen auf Tafeln montiert. 37 Seiten beschreibender Text und 5 Bll. Beschreibungen der 46 Abb. Braune Pappmappe mit goldgeprägtem Titel und farbiger Abbildung auf dem Vorderdeckel. (15)

 * Zustand: Innen leicht gebräunt und etwas fleckig. Die Mappe ist stark verblichen und gebräunt, berieben und bestoßen.                30,00

 

 433. Wieland, Christoph Martin. Sokrates Mainomenos oder die Dialogen des Diogenes von Sinope. Aus einer alten Handschrift. Leipzig, Weidmanns Erben und Reich, 1770. 8°. Mit gestochenem Frontispiz, gestochener Titelvignette, 8 gestochenen Vignetten im Text, 3 Kupfertafeln von Geyser nach Oeser. 304 Seiten. Brauner Halblederband. (66)

 * Wilpert - G. 53; Goedeke IV, 1, 554, 60. Erste Ausgabe. Zustand: Vorsatz fehlt. Innen gebräunt. Einband etwas bestoßen. Rücken mit reparierten Defekten.                40,00

 

 434. Xenophon. Abrokomes und Anthia. Die Liebenden von Ephesos. Leipzig, Reclam, (1981). 8°. Mit 8 Radierungen (davon 7 ganzseitig) von Fritz Cremer und einer (dieser Vorzugsausgabe) lose beiliegenden signierten Radierung von Fitz Cremer. 89 Seiten, 1 Bl. Originaler brauner Lederband. Im Schuber. (66)

   

 * Nr. 22 von 225 Exemplaren der Vorzugsausgabe. Zustand: Exlibris auf Innendeckel. Vorsätze und Innendeckel mit Leimschatten. Einband gering bestoßen.                30,00

 Inhaltsverzeichnis

  Zurück