Moderne Graphik


 

# 295. Abstrakte Komposition. Mit undeutlicher Signatur u. Datierung " ... [19]65". Radierung auf Papier (Mischtechnik). Bildgr. 65 x 25 cm (Querformat). (38)

* Die graphische Darstellung (eine von 80 Exemplaren) zeigt stillebenartig drei in einer Ebene aufgereihte, stark verfremdete, Gegenstände, die schemenhafte vor der Bildfläche schweben und für das Auge des Betrachters nicht näher auflösbar sind. Darstellung in dunklen Farben und Schattierungen. Zustand: Das Blatt ist etwas angestaubt und hat kleine altersbedingte Schab- und Kratzspuren, rückseitig mit Montageresten. Großformatige Bildkomposition.                50,00

 

# 296. Abstrakte Komposition. (Ohne Künstlersignatur und ohne Datierung. Radierung auf Papier (Mischtechnik). Arbeit aus den 1990er Jahren. Bildgröße 26 x 36 cm (Hochformat). (38)

* Die graphische Darstellung zeigt eine angedeutete, schemenhafte Fläche, die für das Auge nicht näher auflösbar zu sein scheint. Der Bildkontrast entsteht durch die schwarz angelegten Bildflächen, die vor dem weißen Bildhintergrund schweben. Zustand: Das Blatt ist angestaubt u. hat kleine altersbedingte Schab- und Kratzspuren, rückseitig mit Montageresten. Eindrucksvolle Bildkomposition.                40,00

 

# 297. Brockmeier, Heinrich und Uschi Klaas [Bronzeskulptur und Malerei]. "Inuit". Ölgemälde auf Leinwand mit festmontierter Bronzeskulptur als Installation. Rückseitig signiert mit zusätzlicher Skizze der Künstler u. bezeichnet, aber nicht datiert. Produktion um 1990. Abmessungen Ölgemälde 60 x 60 cm. Skulptur Höhe 37 cm. (38)

* Heinrich Brockmeier (1939) ist seit 1969 als Bildhauer tätig und gestaltet seit 1988 mit der Malerin Uschi Klaas gemeinsame Kunstwerke mit dem Ziel des gemeinsamen künstlerischen Gestaltens, ohne dabei die jeweilige Individualität des künstlerischen Schaffens des Partners in Form und Ausdruck einzuengen. Das Gesamtkunstwerk zeigt die Installation einer kleinen Bronzefigur auf einem horizontalen Steg vor blauen Gemäldehintergrund mit einem dunkelblauen Streifen, der den Schattenumriss der Bronzefigur in goldfarbenen Umrisslinien andeutet. Surreale und abstrakte Konstruktionsbalance zwischen Bronzeplastik und Bildhintergrund. Zustand: Skulptur und Bildträger mit Alterungs- bzw. Benutzungsspuren und mit kleineren Fehlstellen. Insgesamt etwas angestaubt. Versand nur als Sperrgut mit Spezialverpackung möglich. Dekoratives Kunstwerk.                450,00

 

# 298. Dick, Axel. (Abstrakte Komposition). Farbserigraphie auf festem Papier. Unten signiert und datiert "Axel Dick [19]69". Bildgröße 41,5 x 41,5 cm. (25)

* Nr. 26 von 40 Exemplaren. Axel Dick (1935 - 2006) widmete sich als Maler und Graphiker der Arbeit mit "Lichtobjekten". Er zählt zu den Mitbegründern des Museums für Photographie in Braunschweig. Die abstrakte Darstellung zeigt zwei weiße senkrechte Streifen, die über gelbe, hell- und dunkelrote Streifen in den dunkelblauen Hintergrund übergehen. Beiliegen: Derselbe. (Abstrakte Komposition). Farbserigraphie auf festem Papier. Unten signiert und datiert "Axel Dick [19]69". Bildgröße 40,5 x 42 cm. Nr. 26 von 40 Exemplaren. Die abstrakte Darstellung zeigt zwei weiße senkrechte Streifen, die über hell- und dunkelblaue Streifen in den schwarzen Hintergrund übergehen. / Derselbe. (Abstrakte Komposition). Farbserigraphie auf festem Papier. Unten signiert "Axel Dick", nicht datiert. Bildgröße 19 x 19,5 cm. Rahmengröße 35 x 35 cm. Nr. 2 von 15 Exemplaren. Die abstrakte Darstellung zeigt einen weißen senkrechten Streifen, der über gelbe und orange Streifen in den dunkelroten Hintergrund übergeht. Rahmen mit geringen Kratzspuren.                50,00

 

# 299. Friedländer, Johnny. (Ohne Titel / Abstrakte Komposition). Großformatige farbige Radierung (Mischtechnik) auf festem Papier. Vom Künstler eigenhändig unten rechts signiert "Friedländer" und links unten nummeriert "34 / 95". Arbeit aus den 1970er Jahren. Blattgröße 55 x 68,5 cm (Hochformat). (38)

* Johnny Friedländer (1912 - 1992) zählte als Graphiker und Radierer zu den Wegbereitern der "neuen Farbradierung". Die Graphik zeigt eine für den Künstler typische abstrakte Komposition, mit vielen sich überlagernden Formen und Flächen und vermittelt durch die Farb- und Formgebung dem Betrachter ein neues Raumgefühl. Zustand: Das Blatt ist etwas gewellt, hat minimale Randläsuren und geringe Knickspuren. Rückseitig mit Kleberesten einer Montage. Dekoratives Blatt.                60,00

 

# 300. Friedländer, Johnny. (Ohne Titel / Abstrakte Komposition) Kleinformatige farbige Radierung (Mischtechnik) auf festem Papier. Vom Künstler eigenhändig unten rechts signiert "Friedländer" und links unten nummeriert "87 / 100". Arbeit aus den 1980er Jahren. Blattgröße 49 x 65 cm. Bildgröße 53 x 69 cm (Hochformat). (38)

* Johnny Friedländer (1912 - 1992) zählte als Graphiker und Radierer zu den Wegbereitern der "neuen Farbradierung". Die Graphik zeigt eine für den Künstler typische abstrakte Komposition, mit vielen sich überlagernden Formen und Flächen und vermittelt durch die Farb- und Formgebung dem Betrachter ein neues Raumgefühl. Zustand: Das Blatt ist etwas gewellt, hat minimale Randläsuren und geringe Knickspuren. Rückseitig mit Kleberesten einer Montage. Der dekorative Rahmen ist berieben und bestoßen. Schönes Blatt.                50,00

 

# 301. Hausner, Rudolf. "Adam proportional". Serigraphie auf Papier mit den Kompositionslinien in rot und blau. Unten rechts signiert und datiert "R. Hausner" und unten links bezeichnet und datiert "e. A. Adam proportional [19]72". Bildgröße 64 x 45 cm. Rahmengröße 102 x 75 cm (Querformat). (26)

* Der Maler und Graphiker Rudolf Hausner (1914 - 1995) studierte an der Akademie der Bildenden Künste in Wien und zählt zu den bedeutenden Vertretern der Wiener Schule des Phantastischen Realismus. Die Darstellung (e. A. - Epreuve d'artiste ist ein Künstlerdruck, die außerhalb der Auflage für den Künstler vorweg gedruckt werden) zeigt eine Proportionsstudie des Künstlers, mit drei für "Adam" vorgegebenen Daseinsebenen: Hellwach / bewusst, halbwach / halbbewusst und schlafen / unbewusst. Zustand: Das Blatt ist etwas angestaubt und hat kleine altersbedingte Schab- und Kratzspuren bzw. Knickspuren. Der schlichte Rahmen ist berieben und bestoßen. Postversand ist nur als Sperrgut möglich. Großformatiges und dekoratives Blatt.                450,00

 

# 302. Helnwein, Gottfried. "Boulevard of broken Dreams". Farbige Lithographie auf Papier (Mischtechnik). Signiert "G. Helnwein", 2. Hälfte 20. Jhrdt. Bildgröße 49 x 62,5 cm. Rahmengröße 81 x 97 cm (Hochformat). (26)

* Gottfried Helnwein (1948) zählt zu den bekanntesten deutschsprachigen Künstlern, der mit seinen hyperrealistischen Sujets immer Themen wie Schmerz, Verletzung und Gewalt anspricht und mit Reizthemen der jüngeren Geschichte verbindet. Die graphische Darstellung (eine von 999 Exemplaren) zeigt James Dean nach dem gleichnamigen Gemälde des Künstlers in der einsamen Großstadttristesse. Der amerikanische Sänger und Songwriter Billie Joe Armstrong schrieb 2005 einen gleichnamigen Song für die US Punkband "Green Day". Zustand: Das Blatt ist etwas angestaubt und hat kleine altersbedingte Schab- und Kratzspuren, rückseitig mit Montageresten. Der schlichte Rahmen ist berieben und bestoßen. Postversand nur als Sperrgut möglich. Großformatiges und dekoratives Blatt.                450,00

 

# 303. Jovic, Dusco. "Arhaik" (["Archaisch"] - abstrakte Bild- bzw. Landschaftskomposition). Großformatige Arbeit. Ölgemälde auf Leinwand über Keilrahmen. Vom Künstler eigenhändig undeutlich oben rechts signiert, rückseitig bezeichntet. Arbeit um 2000. Bildgröße 70 x 80 cm (Hochformat). (38)

* Dusco Jovic (1964) beginnt nach Studiengängen des Maschinenbaus und der Landschaftsarchitektur sich ab 1989 mit der Malerei zu beschäftigen. Nachstudienaufenthalten im In- und Ausland folgen Zahlreiche Ausstellungen. In den abstraktdynamischen Kompositionen sind immer wieder schemenhaft Menschen zu sehen, die während des Entstehungsprozesses des Bildes immer mehr verfremdet und entfremdet werden. Der zum Teil pastose Farbauftrag zeigt den "Kampf" des Künstlers mit seinem eigenen Werk. Das Gemälde zeigt eine abstrakte Komposition, die dem Betrachter viel Raum für eigene Interpretationen läßt. Zustand: Das Bild ist etwas angestaubt und hat kleine altersbedingte Schab- und Kratzspuren, an den Rändern stärker. Dekorative und ansprechende Bildkomposition.                120,00

 

# 304. Kozik, Gregor Torsten. "Exnab". Farbige Lithographie / Radierung auf Papier (Mischtechnik). Signiert und datiert "Kozik [19]93" und mit Bildunterschrift unten rechts "Exnab - glücklich - die Zählung starker Sonnen / Eb - unglücklich - Eine Handvoll Nahrung". Bildgröße 51,5 x 69 cm (Hochformat). (38)

* Gregor Torsten Kozik (1948) studierte an der Hochschule für Graphik und Baukunst in Leipzig und ist Mitbegründer der Künstlergruppe und Produzentengalerie "Clara - Mosch", 1979 stellt er erstmals seine "Schwarzen Zeichnungen" in der Galerie Arkade in Berlin aus. Es folgen Studienreisen nach Südafrika und in die USA. Ab 2001 arbeitet er schwerpunktmäßig mit Lichtobjekten. Die farbige Graphik zeigt mehrere, angedeutete sich überlagernde schemenhafte Figuren, deren amorphe Struktur sich keinem sinnhaften Bildinhalt zuordnen lassen, dies macht den Reiz des Bildes aus, denn der Betrachter muss eigenständige Überlegungen zum Bildinhalt anstellen. Zustand: Das Blatt ist angestaubt u. hat kleine altersbedingte Schab- und Kratzspuren, rückseitig mit Montageresten. Großformatige u. eindrucksvolle Bildkomposition.                60,00

 

# 305. Kryck, Jutta. "Der kleine Artist". Ölgemälde auf Leinwand auf Spanplatte aufgeklebt (Mischtechnik). Signiert und datiert "J. Kryck [19]99", rückseitig bezeichnet. Bildgröße 21,5 x 36 cm (Hochformat). (38)

* Jutta Kryck lebt und arbeitet als freie Malerin in Braunschweig, sie absolvierte ein Abendstudium an der hiesigen Werkkunstschule bei Professor Voigt und danach eine intensive Ausbildung in Aquarellmalerei bei Professor Seiz in Salzburg. Das Gemälde zeigt eine angedeutete, schemenhafte Artistenfigur vor diffusem hellen Hintergrund. Der Bildinhalt ist stark verfremdet und doch ist das Auge des Betrachters situativ bei einer "Bildszene", die ihm über den Bildtitel suggeriert wird. Zustand: Die Malerei ist etwas angestaubt und hat kleine altersbedingte Schab- und Kratzspuren, rückseitig mit Montageresten. Dekorative Darstellung.                60,00

 

# 306. Kuhl, Hans Jürgen. (Mao Tse-tung nach dem Original von Andy Warhol). Farbiger Siebdruck auf Papier (Mischtechnik). Nicht signiert und datiert, 2. Hälfte 20. Jhrdt. Bildgröße 82 x 83 cm. Rahmengröße 103 x 103 cm (Hochformat). (26)

* Hans Jürgen Kuhl (1941) ist sowohl als Grafikdesigner und auch als Geldfälscher bekannt. Nach Erfolgen mit seinem Modelabel "Paloma" begann er mit der Produktion von Kunstwerken, die sich "plagiatsnah" an den Originalen von Andy Warhol orientierten, den er in Köln kennen gelernt hatte [vergl. dazu Wolfgang Heim in einem Interview "Jürgen Kuhl - Künstler und Geldfälscher in: SWR 1, am 24. Mai 2013]. Der Siebdruck zeigt den chinesischen Staatsmann Mao Tse-tung nachempfunden nach den gleichnamigen Bilderfolgen von Andy Warhol. Zustand: Das Blatt ist etwas angestaubt und hat kleine altersbedingte Schab- und Kratzspuren, rückseitig mit unprofessionellen Montagespuren. Der schlichte Rahmen ist berieben und bestoßen. Kein Postversand. Großformatiges und eindrucksvolles Blatt.                450,00

 

# 307. Leeker, Oda. (Abstrakte Bild bzw. Formkomposition). Großformatige Arbeit. Ölgemälde auf Leinwand über Keilrahmen. Von der Künstlerin unten mittig signiert "Leeker". Arbeit aus den 1950er Jahren. Bildgr. 47,5 x 108,5 cm (Hochformat). (38)

* Zur Künstlerin vergl. Munksgaards Kunstnerleksikon, 1962. Oda Leeker (1901 - 1963) reist nach Ihrem Studium von 1932 - 1941 zu Studienaufenthalten nach Paris, Prag und Berlin. Das Gemälde zeigt eine abstrakte Komposition, die inspiriert von Kandinskys "Punkt und Linie zu Fläche" zu sein scheint und dem Betrachter viel Raum für eigene Interpretationen läßt. Zustand: Das Bild ist etwas angestaubt und hat kleine altersbedingte Schab- und Kratzspuren, an den Rändern stärker. Dekorative Bildkomposition.                90,00

 

# 308. Monkiewitsch, Lienhard von. (Konstruktion ...) Acryl und Öl auf Papier (Mischtechnik). Nicht signiert und datiert, Arbeit aus den 1990er Jahren. Bildgröße 29 x 18 cm. Rahmengröße 55 x 45 cm (Querformat). (70)

* Zum Künstler vergl. Stoeber, Michael. Lienhard von Monkiewitsch. Künstler - Kritisches Lexikon der Gegenwart, Weltkunst / Bruckmann 2004. Lienhard von Monkiewitsch verwendet in seinen Arbeiten immer wieder "unterschiedliche Systeme", die nach seinem Wissen und nach seinem ästhetischen Empfinden angeordnet sind, es begegnen sich "Gesetzmäßigkeit und Zufall" im freien Raum. Die künstlerische Arbeit zeigt eine für den Künstler typische Arbeit in Harmonie von Form, Farbe und Raum. Zustand: Mit kleinen altersbedingten Schab- und Kratzspuren und kleineren Fehlstellen in der Ausführung der Farbfelder Rückseitig mit Klebe- und Montageresten. Der aufwändige Rahmen ist etwas berieben und bestoßen. Sehr schöne künstlerische Arbeit.                300,00

 

# 309. Monkiewitsch, Lienhard von. (Konstruktion ...) Acryl, Öl und Pigment auf Papier (Mischtechnik). Rückseitig mit Widmung: "... nun hoffentlich sicher hinter Glas 7.6. 1997 Regine und Lienhard". Bildgröße 35 x 27 cm. Rahmengröße 52 x 42 cm (Querformat). (70)

* Zum Künstler vergl. Stoeber, Michael. Lienhard von Monkiewitsch. Künstler - Kritisches Lexikon der Gegenwart, Weltkunst / Bruckmann 2004. Lienhard von Monkiewitsch verwendet in seinen Arbeiten immer wieder "unterschiedliche Systeme", die nach seinem Wissen und nach seinem ästhetischen Empfinden angeordnet sind, es begegnen sich "Gesetzmäßigkeit und Zufall" im freien Raum. Die künstlerische Arbeit zeigt eine für den Künstler typische Arbeit in Harmonie von Form, Farbe und Raum. Zustand: Mit kleinen altersbedingten Schab- und Kratzspuren und kleineren Fehlstellen in der Ausführung, bzw. bei den Farbpigmenten. Rückseitig mit Klebe- und Montageresten. Der schlichte Rahmen ist berieben und bestoßen. Dekorative und schöne künstlerische Arbeit.                300,00

 

# 310. Monkiewitsch, Lienhard von. "Pyramide". Probedruck (Mischtechnik) auf Papier. Auf dem Blatt signiert und datiert "Monkiewitsch 1974". Bildgröße 84,5 x 62,5 cm (Querformat). (70)

* Zum Künstler vergl. Stoeber, Michael. Lienhard von Monkiewitsch. Künstler - Kritisches Lexikon der Gegenwart, Weltkunst / Bruckmann 2004. Lienhard von Monkiewitsch verwendet in seinen Arbeiten immer wieder "unterschiedliche Systeme", die nach seinem Wissen und nach seinem ästhetischen Empfinden angeordnet sind, es begegnen sich "Gesetzmäßigkeit und Zufall" im freien Raum. Der Probedruck zeigt eine für den Künstler typische Arbeit, die Ansicht auf eine Pyramide wird zergliedert in 12 kleine Bildquadrate. Zustand: Ingesamt Papierbedingt leicht getönt. Mit kleinen altersbedingten Schab- und Kratzspuren und kleineren Fehlstellen im Druck. Rückseitig mit Montageresten. Der schlichte Rahmen ist berieben und bestoßen. Dekorative und schöne Arbeit.                60,00

 

# 311. Monkiewitsch, Lienhard von. "Sechs Quadrate". Öl / Acryl auf Leinwand uber Keilrahmen. Rückseitig mit Bildttitel, Datierung und Widmung: "... von Regine und Lienhard 19. 12. [20]11 ". Bildgröße 40 x 40 cm. (70)

* Zum Künstler vergl. Stoeber, Michael. Lienhard von Monkiewitsch. Künstler - Kritisches Lexikon der Gegenwart, Weltkunst / Bruckmann 2004. Lienhard von Monkiewitsch verwendet in seinen Arbeiten immer wieder "unterschiedliche Systeme", die nach seinem Wissen und nach seinem ästhetischen Empfinden angeordnet sind, es begegnen sich "Gesetzmäßigkeit und Zufall" im freien Raum. Die künstlerische Arbeit zeigt eine für den Künstler typische Arbeit in Harmonie von Form, Farbe und Raum. Zustand: Mit kleinen altersbedingten Schab- u. Kratzspuren u. kleineren Fehlstellen in der Ausführung. Ansprechende u. dekorative künstlerische Arbeit.                300,00

 

# 312. Monkiewitsch, Lienhard von. Zwei kleine "Studienarbeiten". Acryl, Öl und Pigment auf Papier (Mischtechnik). Rückseitig mit signiert "Monkiewitsch". Arbeiten aus den Jahren 1999 und 2011. Bildgröße jeweils 17 x 12 cm (Querformat). (70)

* Zum Künstler vergl. Stoeber, Michael. Lienhard von Monkiewitsch. Künstler - Kritisches Lexikon der Gegenwart, Weltkunst / Bruckmann 2004. Lienhard von Monkiewitsch verwendet in seinen Arbeiten immer wieder "unterschiedliche Systeme", die nach seinem Wissen und nach seinem ästhetischen Empfinden angeordnet sind, es begegnen sich "Gesetzmäßigkeit und Zufall" im freien Raum. Die künstlerischen Arbeiten zeigen für den Künstler typische Arbeiten in Harmonie von Form, Farbe und Raum. Beiliegt der Katalog Lienhard v. Monkiewitsch der Galerie Zellermayer aus Berlin von 1993. Zustand: Mit kleinen altersbedingten Schab- und Kratzspuren und kleineren Fehlstellen in der Ausführung, bzw. bei den Farbpigmenten. Dekorative und schöne kleine Studienarbeiten.               180,00

 

# 313. Müller - Oelmann, Rudolf. (Abstrakte Bildkomposition). Kleinformatige Arbeit. Farbige Radierung auf Papier. Von der Künstlerin eigenhändig unten links signiert und datiert "Müller - Oelmann [19]69". Bildgröße 19,5 x 23,5 cm (Hochformat). (38)

* Rudolf Müller - Oelmann (1913 - 1975) besuchte die Werkkunstschule in Braunschweig und arbeitete seit 1947 als freier Künstler in Braunschweig. Er arbeitet mit fein strukturierten Flächen, die er mit sparsamen Kontrastwerten und Farbigkeit, meist im Bereich von Grau und Schwarz belässt und so zur dominierenden weißen Fläche in Beziehung setzt. Das graphische Blatt zeigt eine für den Künstler typische kleinformatige Arbeit, deren Charakter sich erst nach intensiver Betrachtung der "Miniatur" erschließt. Zustand: Das Blatt ist etwas angestaubt und hat kleine altersbedingte Schab- und Kratzspuren, rückseitig mit Montageresten. Feinsinnige und subtile Bildkomposition.                50,00

 

# 314. Peters, Jürgen. "Flechtwerk". Farbserigraphie auf Papier. Unten rechts signiert und datiert "J. Peters [19]70". Bildgr. 60 x 60 cm. Rahmengr. 75,5 x 75,5 cm. (26)

* Der Maler und Graphiker Jürgen Peters (1936 - 1997) gilt in den 1970er Jahren als "Superstar", er hat mit seinen Serigraphien den Zeitgeist in den USA getroffen, wie kein anderer zuvor. Zahllose amerikanischer Bücher und Zeitschriften verbreiten seine Kunst und in vielen US Kinoproduktionen sind seine Werke zu sehen [vergl. dazu "Kramer gegen Kramer"). Die Darstellung (eine von 100 Exemplaren) zeigt eine Flechtwerkkomposition (Knoten) in roten und blauen Farbstreifen. Zustand: Das Blatt ist etwas angestaubt und hat kleine altersbedingte Schab- und Kratzspuren bzw. Knickspuren. Der schlichte Rahmen ist berieben und bestoßen. Postversand ist nur als Sperrgut möglich. Dekoratives Blatt.                240,00

 

# 315. Riediger, Reimer. "Rapsfeld". Farbserigraphie auf Papier. Unten rechts signiert und datiert "Reimer Riediger [19]76". Bildgröße 32,5 x 35,5 cm. Rahmengröße 52 x 68,5 cm (Hochformat). (26)

* Zum Künstler vergl. Feddersen, B. H.; Schleswig - Holsteinisches Künstlerlexikon, 1984, Bd. II, Seite 145 f. Der Maler und Graphiker Jürgen Peters (1942 - 1991) studierte an der staatlichen Hochschule für Bildende Künste in Berlin bei Professor Volkert und Thieler. 1977 folgt ein Gastaufenthalt in der Villa Massimo in Rom. Die Darstellung (eine von 150 Exemplaren) zeigt ein Rapsfeld in hellen und leuchtenden Farben. Zustand: Das Blatt ist etwas gebräunt und hat kleine altersbedingte Schab- und Kratzspuren bzw. Knickspuren. Der Rahmen ist berieben und bestoßen. Dekoratives Blatt.                120,00

 

# 316. Schoenfelder, Johanna. (Innenhof) Farbige Radierung (Mischtechnik) auf Papier. Unten rechts signiert und datiert " Schoenfelder [19]75". Unten links mit Papierstempel "Radierwerksatt Schlenne - Berlin". Bildgröße 12 x 14,5 cm. Blattgröße 39 x 53 cm (Hochformat). (26)

* Die Graphikerin Johanna Schoenfelder (1945 - 2011) studierte an der Akademie der Bildenden Künste in Berlin und war Meisterschülerin bei Gerhart Bergmann. Stilistisch sind Ihre Arbeiten dem Phantastischen Realismus zuzuordnen. Die Radierung zeigt eine Art "Interieurszene" eines Innenhofes, der an ein Bühnenbild aus 1001 Nacht erinnert. Zustand: Das Blatt ist etwas angestaubt und hat kleine altersbedingte Schab- und Kratzspuren, bzw. Knickspuren. Der schlichte Rahmen ist berieben, bestoßen und hat Fehlstellen.                80,00

 

# 317. Sommer, Dirk [i.e. TIGERMANN]. (Ohne Titel / Abstrakte Landschaftskomposition). Großformatige Arbeit (Mischtechnik) auf Papier. Vom Künstler eigenhändig unten mittig signiert "Sommer" und datiert [19]97 und gestempelt. Blattgröße 46 x 60 cm (Hochformat). (38)

* Dirk Sommer (1954), seine Wurzeln liegen in der Düsseldorfer Kunstszene und seine enge Verbundenheit und Freundschaft mit Jospeh Beuys zeigt sich in seinen Bilderwelten, deren farbige Assoziationen poetischen Arbeiten gleichkommen. Seine Werke zeigen persönliches Erleben von Natur, diese "Erlebnisräume" vermittelt die von ihm angestrebte moderne Sehweise. Das originale Blatt zeigt eine für den Künstler typische Komposition, mit wenigen skizzierten Strichen und darin sich farbig überlagernde Formen und Flächen. Zustand: Das Blatt ist etwas gewellt, hat minimale Randläsuren und geringe Knickspuren. Rückseitig mit Kleberesten einer Montage. Dekoratives Blatt.                120,00

 

# 318. Sommer, Dirk [i.e. TIGERMANN]. (Ohne Titel / Abstrakte Landschaftskomposition). Großformatige Arbeit (Mischtechnik) auf Papier. Vom Künstler eigenhändig unten mittig signiert "Sommer" und datiert [19]97 und gestempelt. Blattgröße 45,5 x 60 cm (Hochformat). (38)

* Dirk Sommer (1954), seine Wurzeln liegen in der Düsseldorfer Kunstszene und seine enge Verbundenheit und Freundschaft mit Jospeh Beuys zeigt sich in seinen Bilderwelten, deren farbige Assoziationen poetischen Arbeiten gleichkommen. Seine Werke zeigen persönliches Erleben von Natur, diese "Erlebnisräume" vermittelt die von ihm angestrebte moderne Sehweise. Das originale Blatt zeigt eine für den Künstler typische Komposition, mit wenigen skizzierten Strichen und darin sich farbig überlagernde Formen und Flächen. Zustand: Das Blatt ist etwas gewellt, hat minimale Randläsuren und geringe Knickspuren. Rückseitig mit Kleberesten einer Montage. Ansprechende Komposition.                120,00

 

# 319. Soon - Sun, Seo. (Ohne Titel - Komposition aus seinem Tagebuch). Farbige Art auf Papier (Mischtechnik). Vom Künstler eigenhändig signiert und datiert "Sun 1991". Bildgröße 17 x 23,5 cm. (Hochformat) (38)

* Seo Soon - Sun (1959) studierte Freie Kunst an der HBK in Braunschweig bei Professor Monkiewitsch und Schrader. Er steht mit seinen Arbeiten im Spannungsfeld zwischen Bild, Bergriff und eigener Herkunft. Er nähert sich mit seinen Bildthemen dem westlichen Kulturkreis, setzt seine eigenen persönlichen Empfindungen und Erfahrungen in seine Bilderwelt um, die die Nähe zum ostasiatischen Kulturkreis aber nicht leugnen können. Die farbige Zeichnung zeigt dunkle schemenhaft angedeutet Figuren vor einem ebenfalls dunkelen Bildhintergrund. Zustand: Das Blatt ist etwas angestaubt und hat kleine altersbedingte Schab- und Kratzspuren, rückseitig mit Montageresten. Eindrucksvolle Bildkomposition.                50,00

 

# 320. Soon - Sun, Seo. (Ohne Titel). Farbige Art auf Papier (Mischtechnik). Unsigniert und nicht datiert. Arbeit aus den 1990er Jahren. Bildgröße 16 x 24 cm. (Hochformat) (38)

* Seo Soon - Sun (1959) studierte Freie Kunst an der HBK in Braunschweig bei Professor Monkiewitsch und Schrader. Er steht mit seinen Arbeiten im Spannungsfeld zwischen Bild, Bergriff und eigener Herkunft. Er nähert sich mit seinen Bildthemen dem westlichen Kulturkreis, setzt seine eigenen persönlichen Empfindungen und Erfahrungen in seine Bilderwelt um, die die Nähe zum ostasiatischen Kulturkreis aber nicht leugnen können. Die farbige Zeichnung zeigt eine angedeutete, schemenhafte Fläche, die etwas zu verbergen scheint, nur im Vordergrund gibt es eine hell erleuchtete weiße Bildfläche, die im Kontrast zum restlichen Bild steht. Zustand: Das Blatt ist etwas angestaubt und hat kleine altersbedingte Schab- und Kratzspuren, rückseitig mit Montageresten. Eindrucksvolle Bildkomposition.                50,00

 

# 321. Winner, Gerd. (London Underground). Farbserigraphie auf Papier. Unten rechts signiert "Winner", nicht datiert. 2. Hälfte 20. Jhrdt. Bildgröße 64 x 42 cm. Rahmengröße 91 x 71 cm (Querformat). (26)

* Der Maler und Graphiker Gerd Winner (1936) ist durch seine großformatigen Werke in der Technik des künstlerischen Siebdrucks bekannt geworden. Die Darstellung (eine von 100 Exemplaren) zeigt eine Londoner U-Bahnstation. Zustand: Das Blatt ist etwas angestaubt und hat kleine altersbedingte Schab- und Kratzspuren bzw. Knickspuren, rückseitig mit Feuchtigkeitsspuren. An den Rändern lichtrandig von einer vorhergehenden Rahmung. Der schlichte Rahmen ist berieben und bestoßen. Postversand nur als Sperrgut möglich. Dekoratives und großformatiges Blatt.                450,00

 Inhaltsverzeichnis

  Zurück