Alte Drucke

 

 

 326. Arduinis (Sanctes de). Opus de venenis ... In quo naturalis primum historia venenatoru(m) omnium, sive natura sive arte constent, fidelisime proponitur ... Cum praefatione loculents ... Adiunximus eiusdem generis commentarium doctissimum, Ferdinand Ponzetti ... Indicem praeterea rerum atque veborum copiosilsimum. Basel, H. Petri & P. Perna, 1562. Fol. 8 Bll. Titel und Praefatio von Th. Zwinger, 573 S., 7 Bll. Index. Pergamentband mit vorgezogenen Kanten. (21)

 * Vergl. dazu Jöcher I, 515; Brunet I, 390; VD16 A 3235 u. VD16 P 4251. Der Philosoph u. Mediziner Sanctes de Ardunis hat in Venedig praktiziert. Das Werk wurde von Ardunis um 1430 verfasst u. 1492 erstmals in Venedig gedruckt. Es ist eines der wenigen umfassenden Darstellungen jener Zeit zur Toxikologie. Der Herausgeber Theodor Zwinger fügte sein Vorwort an u. in Anhang die Arbeit von Ferdinand Ponzetti "De venenis lib. tres". Zustand: Exlibris im Innendeckel. Riss zwischen Innendeckel und Vorsatz geklebt. Innen leicht gebräunt u. etwas fleckig. Der Einband hat Wurmspuren in der Pergamentdecke u. ist angestaubt.                120,00

 

 327. Augustinus. Les confessions de Saint Augustin. Traduites par le R. P. de Ceriziers de la Compagnie de Jésus. Dernière Edition. Paris, Cochart, 1693. 8°. 7 Bll. (inkl. Titel), 582 (recte 592) Seiten, 2 Bll. Brauner Lederband mit goldverziertem Rücken und Rückenschildchen. (66)

 * Aurelius Augustinus (354 - 430) war der berühmte Kirchenlehrer des christlichen Altertums. Die Theologie u. Philosophie des Augustinus hat sich in weit über 100 Schriften nieder-geschlagen. Zustand: Exlibris auf Innendeckel. Innen gebräunt u. vereinzelt fleckig, wenige Seiten stärker bzw. randig. Einband bestoßen, mit Defekten an den Ecken.                40,00

 

 328. Avrillon, (Jean Baptiste Elie). Réflexions théologiques, morales et affectives sur les attributs de dieu, en forme de méditations pour chaque jour du mois. Nouvelle édition. Paris, Pierres, 1754. 8°. 2 Bll. (inkl. Titel), 648 Seiten, 4 Bll. Brauner Lederband mit Linienvergoldung auf den Deckeln, Steh- und Innenkantenvergoldung, Rückenschildchen und Rückenvergoldung. Dreikantgoldschnitt. (66)

 * Schön gebundene Ausgabe des französischen Predigers Avrillon (1652 - 1729) mit theologischen und moralischen Reflexionen über die Eigenschaften Gottes. Zustand: Exlibris auf Innendeckel und Vorsatz. Innen etwas gebräunt. Einband wenig bestoßen und Rücken etwas verblichen. Dekorativ gebunden.                30,00

 

 329. Bentinck, Gerhard Johann von. Mundus gubernatus seu chronologia generalis imperatorum, regum, & aliorum principum, per quos universa hujus orbis respublica ab Adami tempore ad praesentem usque annum 1694 fuerit administrata, ad compendium redacta ... Deventer, Fronten, 1696. 4°. 4 Bll., 19 S., 1 Bl., 120 S., 1 Bl., 142 (recte 138) Seiten, 4 Bll, 1 Bl. weiß. Halbpergamentband der Zeit mit Rückenschild. (66)

 * Umfangreiches Tabellenwerk zur Geschichte mit Chronologien, Herrscherlisten und Stammbäumen. Beigebunden sind diesem Werk unkomplett: Diverse Disputatio: De republicaet politia in genere ... und andere Dispute. Außerdem unkomplett: Antonii Bylertii, Oratio in laudem historirae. 1521. Hier sind am Ende 64 Blätter meist handschriftlich in der Art eines Alphabets mit eingebunden. Zustand: Notiz auf Vorsatz und Titel. Die Paginierung springt im 1. Teil. Buchblock gelockert. Innen gebräunt und fleckig, zum Ende hin stark u. randig. Der Einband ist fleckig, berieben und bestoßen. Rücken mit reparierten Defekten.                50,00

 

330. Bernardus Claravallensis. Sermones de tempore et de sanctis una cum homiliis et epistolis. Venedig, Johann Emerich für Lucantonio Giunta, 12. III. 1495. 4°. Mit Titelholzschnitt und 2 Holzschnittabbildungen auf Blatt A 1, dazu viele Holzschnittinitialen im Text und Verlagsignet auf letztem Blatt. 1 Bl. weiß, 4 Bll., nummerierte Blätter 1 - 8 und 2 Bll.; Blätter 9 - 225. Druck des Textes zweispaltig mit je 48 Zeilen. Blindgeprägter Pergamentband als Fragment, Schließe fehlt. (66)

 * Vergl. dazu: Gesamtkatalog der Wiegendrucke 03945; Goff B-440; HC 2849; ISTC ib00440000, VB 4455. Zustand: Innen gebräunt u. teilweise stärker fleckig. Mit einigen Marginalien. Die Innenspiegel sind mit alten Papierresten bezogen u. fleckig, sowie mit dem Rest eines beschrifteten Pergamentblattes eingebunden. Der Einband angestaubt, bestoßen u. hat Wurmspuren. Der defekte Rücken ist nicht sachgerecht von alter Hand mit 3 Lederstreifen als Einbandverstärkung versehen worden. Auf den Deckeln [vorne u. hinten] mit je 2 Nägeln versehen. Am Rückdeckel noch ein Bruchstück aus Metall, wohl ein Rest einer Befestigungsöse. Im Urzustand belassener alter Einband mit schönem alten Druck, zu dessen Vollständigkeit wir keine Angabe machen, da wir kein Vergleichsexemplar in Autopsie zum Vergleich herangezogen haben - muss vom interessierten Sammler besichtigt werden.                1.800,00

 

 331. Bèze, Theodore de. Tractatio de polygamia et divortiis ... Genf, J. Crispin, 1571. 8°. Mit Holzschnitt - Druckermarke auf Titel. 334 Seiten, 1 Bl. weiß. Vorgebunden: Derselbe. Tractatio de repudiis et divortiis ... Genf, J. Crispin, 1569. Mit Holzschnitt - Druckermarke auf Titel. 376 Seiten, 8 Bll. Angebunden: Porcellini, F. Tractatus apprime utilis, de duobus fratribus ... in quo omnes fere quaestiones, quae inter fratres, de rerum haereditariarum divisione oriri possunt ... Basel, E. Episcopius, 1566. Mit wiederholter Holzschnitt - Druckermarke auf Titel und letztem Blatt. 8 Bll., 268 Seiten, 2 Bll. Blindgeprägter Schweinslederband über Holzdeckeln. (66)

 * Ad I: Vergl. dazu Exemplar in der bayerischen Staatsbibliothek mit der Signatur J.can.p. 1019; Jöcher I, 1069. Zweite Ausgabe. Eine theologisch - juristische Abhandlung über die Vielweiberei und Wiederverheiratung, die gegen den italienischen Reformator Occhino gerichtet ist. Ad II: Vergl. dazu Exemplar in der Bayer. Staatsbibliothek mit der Signatur 037/Th H 201; Adams B 950; Moeckli S. 70. Erste Ausgabe. Bezes juristisch - theologische Abhandlung über die Scheidung. - Der Genfer Reformator französischer Herkunft Theodore de Bèze (1519 - 1605) war Professor der Theologie und nach dem Tod Calvins dessen Nachfolger als Präsident des Konsistoriums und galt als führender Theologe dieser Kirche. Ad III: Vergl. dazu VD16 P 4265. Seltene Darstellung über Erbstreitigkeiten unter Brüdern in der ersten von Herwagen besorgten Ausgabe. Vorsatz mit lateinischer Notiz über den Kauf des Buches von Heinrich von Rantzau, der als Statthalter von Schleswig - Holstein auf seinem Schloss Breitenburg eine große Bibliothek hatte (vergl. dazu ADB 27, 278 f.) Zustand: Vorsätze erneuert. Innen etwas gebräunt und vereinzelt fleckig, wenige Seiten stärker. Name und zwei Stempel auf Titel des 2. Teils. Erste Seiten randig und kleinen Randdefekten. Einband angestaubt, bestoßen und fleckig. Rücken unten repariert. Die Schließen fehlen.                300,00

 

332. Biblia, Das ist: Die gantze Heilige Schrifft, Altes u. Neues Testaments. Verteutscht v. D. M. Luther: Und auf gnädigste Verordnung des durchleuchtigsten Fürsten und Herrn, Herrn Ernsts, Hertzogen zu Sachsen... von etlichen reinen Theologen d. eigentlichen Wort - Verstand nach erkläret ... Nürnberg, J. A. Endters sel. Sohn & Erben, 1720. Unvollständige Ausgabe. Folio. Restaurierter Schweinslederband auf neuen Holzdeckeln mit 7 (statt 8) restaurierten Eckbeschlägen und 2 erneuerten Schließen aus Messing. (12)

 * Unvollständige Ausgabe dieser ansonsten aufwendig illustrierten Bibel. Mit defektem gestochenen Titel und Drucktitel (beide aufgezogen und restauriert), 15 (statt 21) Kupferstichtafeln zum Teil mit den Porträts der Kurfürsten, Luther und Heiligen, Zwischentiteln u. Karten (alle mit einrissen und defekten). Zustand: Einband restauriert. Innen durchweg stärker gebräunt und fleckig, in den vorderen und hinteren Lagen mit starken Wurmspuren. Viele Seiten mit Ein- und Ausrissen und nicht sachgerechten Hinterlegungen. Innen mit mehreren privaten Stempeln. Unvollständige Ausgabe, nicht einzeln kollationiert. Versandgewicht 14 kg. Das Exemplar muss vom interessierten Sammler besichtigt werden, um eine Gebotsabgabe rechtfertigen zu können.                300,00

 

 333. Brucker, Jacob. Historia critica philosophiae. Band I, II, und IV, pars altera (von 6). Leipzig, Breitkopf, 1742 - 1744. 4°. Mit Titelvignetten (wiederholt), 4 Kupfertafeln u. 1 Textkupfer. (Das Titelporträt fehlt). Pergamentbde. der Zeit mit goldgeprägtem Rückenschild. (21)

 * Vergl. auch: VD18 80305083, VD18 80305091, VD18 80305121; Brunet I, 1284 "Ouvrage très-estimé"; Graesse I, 550. Erste Ausgabe. Der Verfasser (1696 - 1770) war ein deutscher evangelischer Theologe u. Pfarrer, Schulrektor u. Philosophiehistoriker. Nach seinem Studium kam er als evangelischer Pfarrer nach Kaufbeuren an die Dreifaltigkeitskirche. Neben seiner Stelle im Rektorat der ev. Lateinschule unterrichtete er dort über 10 Jahre Latein. Er verfassete bedeutende Schriften zum Thema "Philosophiegeschichte". Band I: A mundi incunabulis ad nostram usque aetatem deducta. Band II: Ab initiis monarchiae romanae, Ad repurgatas usque literas .. Band 4, 2: Tempore resuscitatarum in occidente litteratum ad nostra tempora. Zustand: Die Ausgabe ist auf Vorsatz und Titel verso gestempelt. Mit Anstreichungen im Text, besonders in Band I. Schönes Exemplar.                120,00

 

 334. Büchner, Andreas Elias. Miscellanea Physico - Medico - Mathematica, Oder, angenehme, curieuse und nützliche Nachrichten von Physical - und Medicinischen, auch dahin gehörigen Kunst- und Literatur- Geschichten, welche in den Winter- und Frühling und Sommer- und Herbst- Monaten des Jahren 1727, 1728, 1729, und 1730 in Teutschland und andern Reichen sich zugetragen haben, oder bekannt geworden sind ... 4 Bände. Erfurt, Jungnicol, 1731 - 1734. 4°. Mit zus. 12 gefalteten Kupfertafeln und 4 Frontispizen (wiederholt). Am Ende des 4. Bandes ein "Vollständiges und accurates Universal- Register" durch Andreas E. Büchner in 3 Abteilungen bearbeitet. Die Haupttitel sind in rot und schwarz gedruckt. Braune Halblederbände der Zeit mit goldgeprägten Rückenschildern und ein Pergamentband der Zeit. (21)

 * Vergl. dazu VD18 90286189. Der Verfasser (1701 - 1769) studierte Medizin in Erfurt, Halle und Leipzig. Nach einer Bildungsreise lehrte er in Erfurt. 1729 bekam er eine Anstellung als Landphysicus des Amtes Großrudolstedt, die er von Erfurt aus wahrnahm, wo er auch im selben Jahr die vierte ordentl. Professor der Medizinischen Fakultät erhielt. 1744 berief man ihn als ordentl. Professor an die Universität Halle. Zustand: Durchgehend gebräunt und fleckig teilweise stärker. Die Halblederbände sind etwas bestoßen.                120,00

 

 335. Camus, Johann Peter. Geist des Heiligen Francisci Salesii, Bischoff und Fürstens zu Genff, herausgezogen aus unterschidlichen Schrifften ... Camus ... Anfangs in Frantzösischer Sprach ... übersetzet von Michael Kolb. Augsburg und Innsbruck, Wolff, 1751. 8°. 10 Bll. (inkl. Titel), 422 Seiten, 6 Bll. Register. Brauner Lederband. (66)

 * Vergl. dazu VD18 14251663. Jean - Pierre Camus (1584 - 1652) war Bischof von Belley, Generalvikar von Rouen und einer der fruchtbarsten französischen Autoren jener Zeit. Das Werk des streitbaren Bischofs über seinen Freund Franz von Sales mit Schilderung seiner Verrichtungen und Gedanken. Zustand: Exlibris auf Innendeckel. Vorsatz fehlt. Handschriftliche Notizen auf Titel. Innen etwas gebräunt, wenig fleckig und teilweise randig. Einband etwas bestoßen. Rücken mit reparierten Defekten.                50,00

 

336. Chytraeus, David. Chronicon Saxoniae & vicinarum aliquot gentium: ab Anno Christi 1500. usque ad M.D.XCIII. Appendix sciptorum certis Chronici locis iserendorum. Leipzig, Gros, 1593. Fol. Mit großer wiederholter Holzschnitt - Druckermarke auf Titel und am Schluss. Titel, XVIII, 969 Seiten, 1 Bll. w., 12 Bll. Flexibler Pergamentband ohne die Schließbänder. (66)

 * Vergl. dazu: VD16 C 2554 u. Graesse II, 154 . Eine Fortsetzung d. Krantzschen Kirchengeschichte. Die historiographische Arbeit des "Chronicon Saxoniae" macht neben der "Geschichte der Augsburger Konfession" die "besondere wissenschaftliche Bedeutung" (NDB) des bedeutenden Theologen u. führenden Vertreters der Spätreformation David Chytraeus (1530 - 1600) aus. Zustand: Vorsätze erneuert. Mit handschriftlichen Notizen u. Anmerkungen im Text. Die Seiten 241 - 252 sind verheftet. Innen papierbedingt gebräunt u. stärker fleckig. Der Einband ist fleckig u. hat reparierte Defekte, die Schließbänder fehlen.                80,00

 

 337. Cicero, Marcus Tullius. Officiorum Libri III. opera Wolfgangi Anemoecij... quam castigatiß, editi. Köln, Gymnicus, 1541. 8°. Mit Druckermarke auf Titel. 371 S., 6 Bll. Index. Angebunden: Cicero, M. T. Quaestiones Tusculanae per D. Eras. Roterodamum acri iudicio restitutae, emendatae et scholiis... illustratae. Köln, Gymnicus, 1541. Mit Druckermarke auf Titel. 4 Bll., 123 num. Bll., 8 Bll. Index. / Melanchthon, Philipp. De Officio Princiqum, quod Mandatum dei praecipiat eis tollere abusus Ecclesiasticos... Basel, Lasium 1540. Mit Druckermarke auf Titel und letztem Blatt. 79 S., 5 Bll. Index. Blindgeprägter Schweinslederband über Holzdeckel und 1 (statt 2) Schließen. (66)

* Interessanter Sammelband mit seltenen Schriften. Vergleiche dazu: I. Bayer. Staatsbibliothek, Signatur 037/LR 1318, und II. Bayer. Staatsbibliothek, Signatur 037/LR 1327. Zustand: Ad I: Mit Exlibris. Vorsatz und Text stark beschrieben, und mit roten Unterstreichungen. Ad II + III: Innen beschriftet und mit Unterstreichungen, teilweise in Rot. Insgesamt Papier altersbedingt z. T. stärker gebräunt, fleckig und mit Fehlstellen an den Rändern. Der Einband ist berieben, bestoßen und hat am Rücken eine kleine Fehlstelle.                50,00

 

 338. Cicero, M. T. Orationum volumen tertium. Straßburg, Rihel, 1564. 8°. Titel mit Holzschnitt - Druckermarke, 7 Bll., 275 (recte 283) num. Bll., 15 Bll. Blindgeprägter Schweinslederband über Holzdeckel und 2 Schließen. (66)

 * Vergl. dazu VD16 C 3345. Letzter Band der 3-bändigen Ausgabe mit Ciceros Reden, hrsg. von Joh. Sturm. Zustand: Die Ausgabe hat viele Anmerkungen von alter Hand, z. T. sind ganze Seiten beschriftet, innen papierbedingt gebräunt u. fleckig. Der mit schönen Rollenstempeln verzierte Einband ist stärker angestaubt, berieben u. bestoßen.                60,00

 

 339. Courtin, Antoine de. La civilité moderne, oder die Höflichkeit der heutigen Welt, nach der neuesten Französischen Edition übersetzt von Menantes [d.i. Christian Friedrich Hunold]. Hamburg, Kißner, 1724. 8°. Mit 1 Frontispiz. 4 Bll., 515 Seiten (S. 143 / 144 fehlt). Angebunden: Instruction morales aux jeunes gens ... Moralische Anweisung / Für junge Leute / darinnen ihnen gezeiget wird / wie sie sich im Bürgerlichen Leben allenthalben wol aufführen sollen. Hamburg, Kißner, 1722. Mit Titelvignette. 161 Seiten. / Recueil de compliments, selon l'usage ... Auserlesene Complimente, Welche nach itziger mode unter galanten Leuten beliebet werden. Hamburg, Kißner 1722. Mit Titelvignette. 39 Seiten. / Morales choisies, de l'histoire de Telemach. / Oder auserlesene Sitten - Sprüche und Lehren / Zusammen gezogen aus der Lebens - Beschreibung des griechischen Helden Telemach. Hamburg, Kißner, 1722. Mit Titelvignette. 99 Seiten. Pergamentband. (66)

         

        

 * Ad I: Holzmann - B. I, 9582. Seltene Ausgabe mit Ratschlägen für gutes Benehmen in allen Lebenslagen. Ad II - IV: Die beigebundenen Ausgaben haben jeweils einen deutsch - französischen Paralleltext und geben Anweisungen für junge Leute oder machen Vorschläge für schöne Komplimente und Sinnsprüche. Zustand: Exlibris auf Innendeckel. Alle Teile innen gebräunt, fleckig und mit handschriftlichen Notizen. Einband angestaubt.                60,00

 

 340. Cyprian, Ernst Salomon. Historia der Augspurgischen Confession, auf ... Befehl ... Herrn Friederichs des Andern, Hertzogens zu Sachsen - Gotha, aus denen Original - Acten beschrieben ... Gotha, Reyher, 1730. 8°. Mit 1 Wappenholzschnitt im Text. 24, 227, 224 Seiten. Brauner Lederband mit goldverziertem Rücken und Rückenschildchen. (66)

 * Vergl. dazu VD18 1524542X-001; ADB 4, 667 ff. Der zweite Teil enthält einen Abdruck der Augsburger Konfession und umfangreiche historische Quellen. Der evangelische Theologe und Bibliothekar Ernst Salomon Cyprian (1673 - 1745) galt als einer der letzter wichtigen Vertreter der lutherischen Orthodoxie. Zustand: Exlibris auf Innendeckel. Titel mit reparierter Fehlstelle. Innen stärker gebräunt. Einband bestoßen. Rücken oben mit repariertem Defekt.                50,00

 

 341. De La Serre, (Jean Puget). Les délices de la mort. Brüssel, Vivien, 1631. 8°. Mit 1 gestochenen Frontispiz, 1 gestochene Titelvignette, 3 Kupfertafeln, 3 ganzseitige in die Seitenzählung einbezogene Kupfertafeln. 4 Bll. (inkl. Titel), 284 Seiten. Roter Halblederband des 19. Jahrhunderts mit Rückenvergoldung. (66)

     

 * Vergl. dazu Brunet III, 861; Jöcher IV, 526 f. Seltenes Erbauungsbüchlein. Der französische Schriftsteller Jean Puget de la Serre (1594 - 1665) erhielt den Titel Historiograph von Frankreich und war Bibliothekar bei Gaston d'Orléans. Die Tafeln (von denen zwei mit C. Galle im Blatt signiert sind) zeigen u. a. ein Porträt des Pfalzgrafen Wolfgang Wilhelm, Herzog zu Neuburg und Jülich - Berg, ein Porträt des Verfassers und den gekreuzigten Christus mit Heiligen in ihrem Martyrium. Zustand: Riss zwischen Innendeckel und Vorsatz geklebt. Exlibris auf Vorsatz. Innen gebräunt, vereinzelt fleckig und mit wenigen Anstreichungen. Die Tafeln sind am Rand etwas knapp beschnitten, drei mit geringem Bildverlust. Wenige Seiten mit kleinen Defekten. Einband etwas angestaubt und bestoßen.                80,00

 

 342. Ericus, Johann Peter. Renatum è mysterio principium philologicum, in quo vocum, signorum et punctorum, tum & literarum maxime ac numerorum origo. Nec non novum variarum rerum specimen etymologicum Forma dialgi propalatur. Padua, Ex Typographia Seminarii, 1686. 8°. Titel mit Holzschnittvignette und vielen kleinen Textholzschnitten. 8 Bll. incl. Titel, 137 S., 2 Bll. "Clariss Auctoris" und "Lector Benevole". Marmorierter Pappband mit Rückenschildchen. (21)

 * Vergl. dazu Exemplar in der Bay. Staatsbibliothek München, Signatur: L.gen.26. Das Werk beschreibt den Ursprung von Buchstaben, Zeichen, Zahlen, Musiknoten u.a. Zustand: Name auf Titel. Buchblock gelockert. Innen stärker gebräunt, fleckig und durch Feuchtigkeit leicht gewellt. Einige Seiten haben papierbedingte kleine Defekte. Einband etwas berieben.                120,00

 

 343. Freyberger, Sigismund. Continuata recreatio mensalis historico politica, Das ist Newe / vernünfftige histo: politische Discurß und Tisch - Rede von höchsten Staats - Sachen ... der Königen und Potentaten Europae, deren Education, Conservation, und Regierung ... Jetzo in II Theil abgetheilt... publicirt. Frankfurt am Main, Schönwetter, 1656. Lex 8°. 11 Bll., 1025 Seiten, 15 Bll. Register. Pergamentband der Zeit mit handschriftlichem Rückentitel, ohne die Bindebändchen. (21)

 * Vergl. dazu VD17 23:336286H; Exemplar in der Bay. Staatsbibliothek, H.misc. 114 [Pol.g. 330]. Weller gibt Freyberger als Pseudonym von Sigismund Friedrich Wartmann an. Interessantes Werk mit Beschreibungen und Ratschlägen für die Erziehung und Regierungsführung der herrschenden Potentaten. Der zweite Teil beschreibt die Interessen verschiedener Staaten Europas und politische Ereignisse. Zustand: Innen durchgehend gebräunt und etwas fleckig, im Bug durch Wurmspuren defekt. Einband etwas angestaubt, mit den pergamenttypischen Flecken.                50,00

 

344. Gerson, Johannes. Prima pars Joannis Gersonis / studij lutetiani lancellarij / que est deijs potissimus / que fidé et ecclesie conditioné moderantur. Item epistolae quedam de miraculis Autoris. Et de vita eius Epitome, tetrastichon ad D. Gersonem ... Secunda pars Joannis Gersonis deijs ferme rebus / que ad mores conducunt. Decatostichon in opus secundum Gersonis ... Band 1 + 2 (von 6) in einem Band gebunden. Ex inclyta Germaniae Basel, 1517. Folio. Mit zus. 4 Holzschnittbordüren und 3 ganzseitigen Holzschnitten (2 dav. wiederholt). 174 Bll. (incl. Titel in rot und schwarz); 210 Bll. (incl. Titel). Vorgebunden sind: I. Index preclare dictorum / ex tribus primis partibus coactus: abude commodus occupato lector. 42 Bll. II. Sermo eiusdem Joannis Gersonis / de passioe dni iuxta menté Evagelistaru / es vernaculo Galico non infeliciter donatus latinitati / qué ceu coronidem tibi comodaturi amicelector subiecimus. 16 Bll. Blindgeprägter Schweinslederband über Holzdeckel ohne die Schließen. (66)

 * Vergl. dazu VD16 J 561 und weitere Nummern: VD16 B 46, jeweils in Auszügen. Die Holzschnittbordüre zu II. zeigt: Petrus und Paulus, vier Kirchenväter und vier Symbole der Evangelisten, Rückseitig mit dem Holzschnitt "die Kreuzigung". Die weiteren Bordüren haben andere Darstellungen. Der französische Mystiker und Theologe Jean le Charlier de Gerson (auch Johannes Gerson, 1363 - 1429) war Kanzler der Pariser Sorbonne. Er arbeitete an der Überwindung des Schismas der katholischen Kirche, gegen die Unsittlichkeit des Klerus u. vertrat den Vorrang der mystischen vor der scholastischen Theologie. Nach dem Konstanzer Konzil musste er zeitweise nach Österreich fliehen. Daneben war er einer der frühen musikalischen Schriftsteller, im dritten Band der vorliegenden Ausgabe ist sein Beitrag "De canticorum originali ratione" enthalten. Zustand: Vorsätze erneuert. Einige Blätter mit kleinen Defekten. Innen gebräunt, gering fleckig, mit Notizen, Unterstreichungen u. Anmerkungen von alter Hand. Am Ende des Bandes mit Wurmspuren, einige Blätter mit reparierten Defekten. Der Einband ist berieben, bestoßen u. fleckig, altersbedingt gebräunt u. hat Wurmspuren. Am Rücken u. den Ecken mit reparierten Defekten. Seltene Ausgabe mit schönen Illustrationen.                450,00

 

345. Granada, Luis de. Reverendis patris... Ecclesiasticae Rhetoricae, siuè, de ratione concionandi, libri sex... Köln, Birckmann, 1578. Lex.- 8°. Mit Druckermarke auf Titel. 8 Bll., 453 S., 1. Bl. Angebunden: Mureti, Marc Antoine. I.C. et civis R. Orationes XXIII. Eiusdem interpretatio quincti Libri Ethicorum Aristotelis ad Nicomachum... Köln, Gymnicum, 1576. Mit Druckermarke auf Titel. 4 Bll., 328 Seiten. / Melchor, Cano. Relectio de Sacramentis in Genere, habita in Academia Salmanticensi. Ingolstadt, Weissenhorn, 1577. Titelblatt mit Bordüre. 7 Bll., 118 S. (eigentlich 119 S. da S. 29 doppelt paginiert ist), 1 Bl. Blindgeprägter Schweinslederband über Holzdeckel und 2 Schließen. (66)

 * Ad I: vergl. dazu VD16 L 3220; Ad II: Bayer. Staatsbibliothek Signatur: 037/NL 746 und Ad III: VD16 C 766. Zustand: Exlibris im Innendeckel. Name auf Titel. Innen durchgehend gebräunt und etwas fleckig. Einband an Ecken und Kanten berieben und bestoßen. Schöne und dekorative Ausgabe.                50,00

 

 346. Hermannides, Rudger. Britannia magna sive Angliae, Scotiae, Hiberniae & adjacentium Insularum geographico - historica descriptio. Amsterdam, Valckenier, 1661. Kl. 8°. Mit gestochenem Titel mit Vignette von London u. 31 Kupferstichplänen, (die Karte fehlt). Titel, 14 Bll., 645 S., 20 Blatt. Pergamentband der Zeit mit handschriftlichem Rückentitel. (21)

   

 * Vergl dazu Exemplar in der Bayr. Staatsbibliothek mit der Signatur Res/Brit. 246; Jöcher II, 1543. Erste Ausgabe dieser Chronik von England, Schottland und Irland. Die Pläne bzw. Ansichten aus der Vogelschau zeigen Newcastle, Cambridge, Berwick, Durban, Lancaster, York, Hull, Chester, Leicester, Stafford, Buckingham, Oxford, Gloucester, Norwich, Ipswich, Colchester, London (mehrfach gefaltet), Canterbury, Dover, Salisbury, Newport, Edinburgh, Dublin u. a. Rudger Hermannides war Professor Politices und Historiarum in Harderwick. Zustand: Vorsätze fleckig und mit Notizen. Innen gebräunt und fleckig. Ab S. 563 - 577 mit Wurmgang im unteren weißen Rand. Es fehlen S. 433 - 456 = T 1-12, "Teile zur Geschichte von Schottland" und die gefaltete Karte. Wenige Seiten mit reparierten Defekten. Der Einband ist angestaubt und hat die pergamenttypischen Flecken.                180,00

 

 347. Hofmeister, Johann. Homiliae in evangelia, quae in dominicic, et aliis festis diebus leguntur per totum annum: omnes in comutiis imperialibus vuormatiae, & Ratisbonae... Antwerpen, Steelsij, 1549. 8°. Mit Druckermarke auf Titel, 19 altkolorierten kleinen Textabbildungen und 20 altkolorierten Initialen und rubriziertem Text. 378 num. Seiten, 5 Bll. Index. Dunkler blindgeprägter Lederband über Holzdeckel und 2 alten Schließen. (66)

     

  

 * Vergl. dazu NDB 9, Seite 441. Der Augustinerprior Hofmeister (1508 - 1547) war Gegner der Reformation. 1545 predigte er während des Reichstages im Wormser Dom und beteiligte sich 1546 auf Wunsch von Karls V. am 2. Regensburger Religionsgespräch. Zustand: Exlibris im Innendeckel. Innen papierbedingt mit Randdefekten, gebräunt u. vereinzelt mit Randnotizen. Letztes Vorsatzblatt beschriftet. Der Einband ist am Rücken sachgerecht restauriert, gering berieben und bestoßen.                50,00

 

 348. Jablonski, Johann Theodor. Allgemeines Lexicon der Künste und Wissenschaften, oder Deutliche Beschreibung des Reichs der Natur, der Himmel und himmlischen Cörper, der Luft, der Erde, sammt den ... Gewächse, der Thiere ... Neue vermehrte und verbesserte Auflage. 2 Teile in einen Band. Königsberg und Leipzig, Hartung, 1748. Mit 1 gest. Frontispiz, gest. Titelvignette, wenige Textkupfer (davon 2 ganzseitig) und einige Textholzschnitte. 3 Bll., 1456 (recte 1454) Seiten, 24 Bll. Index. Pergamentband mit Rückenschild. (81)

 * Vergl. Zischka 5: "Das erste allgemeine Lexikon ... Vorläufer der Konversationslexika." Allgemeines Nachschlagewerk, das auch heute noch eine wertvolle Quelle für Themen jener Zeit ist. U. a. auch mit den Stichworten Brettspiel (S. 180), Dame ziehen (S. 258 / 259) und Schach (S. 516). Johann Theodor Jablonski (1654 - 1731) war u. a. Erzieher des Kronprinzen Friedrich Wilhelm von Preußen u. Sekretär der Preußischen Societät der Wissenschaften. Zustand: Exlibris auf Innendeckel. Innen gebräunt u. vereinzelt fleckig. Einband angestaubt u. bestossen.                50,00

 

 349. (Klüber, Johann Ludwig). Essai sur l'Ordre de Malte ou de St. Jean et sur ses rapports avec l'Allemagne en général et avec le Brisgau en particulier. Basel 1806. 8°. 61 Seiten. Angebunden: Piffon, P. Réflexions politiques sur le projet de quelques Princes d'Allemagne, d'établir dans leurs états, la tolérance générale de religion, ou de l'action de cette tolérance sur l'autorité des souverains et sur la liberté des peuples. Paris, Bertrand, 1805. VIII, 134 S. Brauner Halblederband mit Rückenschildchen. (66)

   

 * Ad I: Barbier II, 235. Der deutsche Staatsrechtler Johann Ludwig Klüber (1762 - 1837) war Professor der Rechte in Erlangen und Heidelberg und geheimer Referendar in Karlsruhe. Ad II: Der französische Politiker und Pfarrer Pierre Piffon war Abgeordneter bei den Generalständen von 1789. Zustand: Exlibris und Stempel auf Innendeckel und Vorsatz. Innen leicht gebräunt. Einband wenig bestoßen.                30,00

 

 350. Kress, Johann Paul & Eduard August Anton von Hoym. Vindiciae iustitiae iudicii recuperatorii, a Serenissimis principibus Guelphicis, Lud. Rudolpho coepi et a Ferdin. Alberto rerum, juriumque domanialium Helmstadii anno 1735. Exerciti... Helmstedt, 1736. 4°. 6 Bll., 281 Seiten. Geheftet. (15)

 * Vergl. dazu: Bayer. Staatsbibl. 4 Diss. 5229#Beibd.10 und VD18 10801588-003 Der Verfasser (1677 - 1741) war dt. Jurist und Hochschullehrer. Er studierte von 1695 an Rechtswissenschaft in Jena und Halle. Durch die Bekanntschaft mit Leibniz erhielt er 1712 den Ruf an den Lehrstuhl der juristischen Fakultät in Helmstedt. Er lehrte hier 30 Jahre und lehnte mehrere Rufe an andere Universitäten ab. Nach mehreren Jahren als Rector der Helmstedter Universität wurde er 1730 königl.- großbritannischer und ein Jahr später zum Braunschweigisch - Wolfenbüttelschen Hofrat ernannt. Er verfasste viele Schriften zum Privat- Straf- Staats- und Kirchenrecht. In Fachkreisen genoss er einen guten Ruf. Zustand: Die Ausgabe ist durchgehend stärker gebräunt, fleckig und hat vereinzelt Anmerkungen. Name auf Titel verso.                60,00

 

 351. Lange, Johann Christian. Protheoria eruditionis humanae universae: Oder Fragen von der Gelehrsamkeit der Menschen insgemein. Zu besonderem Dienst und Nutzen der Studierenden Jugend ... Gründlich beantwortet ... Gießen, Henning Müller, 1706. 8°. Mit 1 Frontispiz. 9 Bll. (inkl. Titel in Rot und Schwarz), 942 S., 13 Bll. Register. Pergamentband. (66)

 * Vergl. dazu VD18 10978321. Der Gießener Professor Johann Christian Lange (1669 - 1756) gibt im Sinne der Aufklärung eine Darstellung des Wesens der Gelehrsamkeit in Fragen und Antworten. Zustand: Exlibris auf Innendeckel. Innen gebräunt, vereinzelt fleckig und mit wenigen Notizen von alter Hand. Einband angestaubt und fleckig.                40,00

 

 352. Lombardus, Petrus. Petri Lombardi Episcopi Parisiensis Sententiarum Libri IIII. Quibus author ille in diuinis scripturis exercitatissimus... Per Joannem Aleaume... nunc primùm verè restituti... Paris, Apud Guillielmum des Bois, sub Sole aureo via ad divum Iacobum, 1557. 8°. 8 unn. Bll. (incl. Titel) 456 num. Bll., 2 unn. Bll. Brauner Lederband mit Rückenvergoldung. (66)

 * Vergl dazu: Exemplar in der Universitätsbibliothek Eichstätt mit der Signatur 04/1 BO C 56. Das Hauptwerk von Petrus Lombardus mit dem datierten Vorwort von 1537. Der Verfasser studierte in Reims danach in Paris, wo er 1159 - 1160 Bischoff war. In seinem Werk Sententiarum Libri IIII, das bis auf die Reformation ein fast klassisches Ansehen unter den Theologen hatte und sehr oft mit Kommentaren versehen wurde, stellte er die Ansprüche, besonders der Augustiner, über Dogmen unter gewissen Titeln zusammen, unter Hinzufügung der Einwendungen gegen dieselben ... (Brockhaus 1908, Bd.11, S.261) Zustand: Exlibris im Innendeckel. Widmung auf Vorsatz. Buchblock gelockert. Notizen auf Titel und letztem Blatt. Innen papierbedingt gebräunt und fleckig, teilweise randig und vereinzelt auch mit Notizen. Der Einband ist berieben und bestoßen und am Kapital oben etwas abgeplatzt.                90,00

 

 353. Ludovici, Jacob Friedrich. (Hrsg.) Sachsen - Spiegel / oder Das Sächsische Land - Recht / in der Alt - Teutschen / Lateinisch und ietz gebräuchlichen Hoch - Teutschen Sprache / nebst nöthigen Auszügen aus der Glosse ... Mit einer Vorrede ... Herausgegeben. Halle, Waisenhaus, 1720. 4°. Mit kleine Titelvign. 3 Bll. (incl. Titel in rot und schwarz) 63 S. Vorrede, 656 Seiten, 2 Register = 72 Bll., Angebunden: Ders. Das Sächsische Weichbild ... Nebst nöthigen Auszügen aus der Gloße... Sowie auch einer Vorrede... Halle, Waisenhaus, 1721. 144 Seiten, (incl. Titel in rot und schwarz) 14 Bll. Register. Brauner Lederband der Zeit mit reicher Rückenvergoldung und Rückenschild, Brokatvorsätze. (66)

 * Vergl. dazu VD18 11060727. Zustand: Innen leicht gebräunt. Vorsatzblätter erneuert. Der Einband ist etwas bestoßen und hat Schabstellen im Leder, Rücken mit reparierten Defekten.                50,00

 

 354. Manutius, Paulus. Epistolarum libri XII. Uno nuper addito. Eiusdem quae. praefationes appelantur. Turin, Tarini, 1587. 8°. Mit Druckermarke auf dem Titel. 4 Bll., 536 Seiten; 1 Bl., 128 Seiten, 3 Bll. Pergamentband. (66)

 * Paolo Manuzio (1512 - 1574) war der dritte Sohn von Aldo Manuzio d.Ä. und Leiter der Druckerei in Venedig, die besonders lateinische und griechische Klassiker herausgab. Stilistisch dem Kreis der sog. Ciceronianer zuzuordnen. Schöne Ausgabe seiner Briefe. Zustand: Exlibris von Bruno Bassi auf Innendeckel. Innen etwas gebräunt, teilweise stärker und etwas fleckig, mit wenigen Notizen. Einband berieben. Seltener Turiner Druck.                50,00

 

355. Matthiolus, Peter A. Kreutterbuch ... Jetzt wiederumb mit vielen schönen und newen Figuren / auch nützlichen Artzeneyen / und andern guten Stücken / zum dritten mal ... gemehret ... durch Joachim Camerarius ... Sampt dreyen wolgeordneten nützlichen Registern ... Frankfurt / M., Nie. Hoffman für Jac. Fischer, 1611. Folio. Mit stark defektem und aufgezogenem altkolorierten Titelblatt und über 1000 teils alt- und ankolorierten Pflanzenholzschnitten und 7 altkolorierten Holzschnitten von Destillieröfen. Am Ende mit Druckermarke. 10 unn. Blätter, 458 (statt 460) nummerierte Blätter, 27 unn. Bll. "Zum Leser" und Register. Neuer schlichter Halblederband des 20. Jahrh. (21)

 * Vergl. dazu VD17 3:306653C; Nissen 1311; Pritzel 5990. Frühe deutsche Ausgabe des berühmten Pflanzenwerks, altkoloriert teilweise auch nur ankoloriert. Die instruktiven und wissenschaftlich korrekten Holzschnitte stammen teilweise aus den naturwissenschaftlichen Werken des Schweizers Conrad Gesner, teilweise wurden sie nach den italienischen Valgrisiausgaben geschnitten. (Vergl. Nissen und Daum / Kuhn "Pflanzenbilder ..." S. 60 etc.) Zustand: Innen gebräunt, stark fleckig und randig. Die Seiten sind von alter Hand beschriftet und haben besonders am Anfang alt reparierte Eckausrisse im weißen Rand. Das Titelblatt ist aufgezogen und hat Fehlstellen, hier auch etwas Textverlust. Es fehlt das 8. Blatt= B 2 und bei Blatt 419= Aaaa 5 fehlen 2/3. Das 2. Register mit vielen handschriftlichen Eintragungen. Der Einband hat starke Benutzungsspuren ist bestoßen, beschabt u. fleckig. Rücken mit reparierten Defekten.                450,00

 

356. Melanchthon, Philipp. Quaestiones grammaticae ex Philippo Melanthone in usum scholae Ratisponensis collectae. Regensburg, Andreas Burger, 1593. Kl.-8°. Mit 1 Titelvignette, 1 Schlußvignette und 1 ganzseitigen Holzschnitt (Der zwölfjährige Jesus im Tempel). 159 Bll., 1 Blatt weiß. Angebunden: Junius, Adrian. Nomenclator ... ad scholarum usum pretermissis linguis peregrinis & mutatis in loco Germanicis, additis deniq ... Augsburg, Michael Manger, 1595. Titelblatt mit Holzschnitt - Bordüre. 8 Bll., 289 S. Schweinslederband über Holzdeckel mit 2 Schließen. (66)

 * Ad I: Die Ausgabe enthält eine lateinische Grammatik und ein Wörterbuch, die zum Schulgebrauch bestimmt gewesen sind. Die Grammatik basiert auf der frühen Arbeit Melanchthons, der vor allem als Organisator des Lateinschul- und Universitätswesens in den deutschen protestantische Ländern gewirkt hatte. Häufiger werden aus seiner Arbeit für die Jugend natürlich die Katechismen zitiert. Verschiedene Empfehlungstexte von Basilius Faber, Melanchthon und J. Camerarius werden im Anhang zitiert. Ad II: Das vom holländischen Arzt Junius verfasste Wörterbuch wurde in Sachgebiete aufgeteilt und enthält am Anfang einen Beitrag "Von den Büchern und jrer zugehör". Auch die weiteren Abschnitte sind direkt vergnüglich zu lesen. Zu diesem Teil schrieb der Schulmann Matthias Schenck ein Vorwort und fügte dem Wörterbuch einen kleinen Abschnitt deutsch - lateinischer Fragebegriffe an. Zustand: Exlibris im Innendeckel. Innen stärker gebräunt und fleckig und mit vielen Unterstreichungen und Notizen von alter Hand, Einbanddeckel und einige Textseiten auch im II. Teil mit wenigen Wurmfraßlöchern (mit geringem Buchstabenverlust). Vereinzelt mit kleinen Fehlern im weißen Rand. Einband stark berieben, fleckig und an Ecken und Kanten bestoßen, besonders der Vorderdeckel, hier fehlt die Blindprägung, diese ist nur noch auf dem Rückdeckel vorhanden.                50,00

 

 357. Missale ad usum insignis ecclesie Cenomanensis de nouo per Petrum henier eiusdem ecclesie canonicum .cu consilio et auxilio plurimorum etiam doctorum fideliter emendatum. 2 Spalten mit 44 Zeilen. Rouen, Martin Morin, (1511). 8°. Mit Holzschnitt - Druckermarke in Rot und Schwarz, 2 Textholzschnitte und viele, teils verzierte Initialen in Rot. 8 Bll. (Titel und Kalendarium), zusammen 220 Bll. Brauner Lederband. (Schließen fehlen) (66)

 * Vergl. dazu Brunet III, 1763 (Ausgabe um 1490). Seltenes Messbuch für Le Mans. Der Text in Rot und Schwarz enthält auch einige Noten. Die Abbildungen zeigen eine Kreuzigungsszene und den Papst umgeben von den Evangelistensymbolen. Zustand: Exlibris auf Innendeckel. Vorsätze mit Notizen von alter Hand. Stempel auf Titel. Innen gebräunt, vereinzelt fleckig und teilweise mit Wurmspuren. Einige Seiten mit teils reparierten Defekten. Einband berieben, fleckig und mit reparierten Defekten. Seltene Ausgabe.                900,00

 

358. Nauclerus, Johann. Memorabilium omnis aetatis et omnium gentium chronici commentarii... digesti in annum salutis M. D. adiecta germanorum... Compleuit opus F. Nicolalus Basellius annis XIII. ad M. D additis. 2 Teile in 1 Band. Tübingen, Ansheim, März 1516. Fol. Mit großem Wappenholzschnitt auf Titel und Druckermarke am Ende. 8 Bll. (incl. Titel), 191 röm. num. Seiten, 1 Bl.w.; 14 S., 317 röm. num. Seiten. Blindgeprägter Schweinslederband über Holzdeckel, die 2 Schließen fehlen. (66)

 * Vergl. dazu: VD16 N 167; Benzing 464, 2.; ADB XXIII, 297. Seltene erste Ausgabe, die auf Anregung Kaiser Maximilians I. entstanden ist. Sie war im 16. Jahrh. hoch geschätzt und hat die lobenden Vorreden von Erasmus von Rotterdam und Johannis Reuchlin. Der Verfasser hat eine Reihe von Quellen benutzt, die heute nicht mehr nachvollziehbar sind, deshalb ist diese Chronik eine Fundgrube für die mittelalterliche Geschichte. (ADB). Zustand: Exlibris im Innendeckel. Mit vielen Randbemerkungen und Unterstreichungen im Text. Innen stärker gebräunt und fleckig, mit altersbedingten kleinen Fehlstellen an den Papierrändern. Der Einband ist berieben, bestoßen und hat durch die entfernten Beschläge kleine Fehlstellen.                120,00

 

 359. Parentinis, Bernardus de. Expositio officii missae. (Straßburg, Johann Grüninger, 1487). 4°. Mit rot eingemalten Initialen. 2 Spalten mit je 45 Zeilen. Von alter Hand faksimiliertes und in neuerer Zeit restauriertes Titelblatt, 88 Bll., 6 unnum. Bll. Register, 1 Bl. weiß. Neuer Halbpergamentband mit Rückenschildchen. (66)

 * Vergl. dazu GW M29432; Hain - C. 12420; BSB - Ink B - 340; BMC I 169. (IB. 1594); Goff P 110; Jöcher III, 1253. Der Dominikaner Bernardus de Parentinis (gestorben um 1342) war Prediger - Mönch in Orthez in Frankreich. Er erklärte in Albi 1339 die Heilige Schrift und wurde Doktor in Toulouse. Die "Expositio officii missae" sind 1334 und 1342 festgehalten worden und zählten zu den am meisten gelesenen größeren Messerklärungen. Viele deutsche Theologen des 15. Jahrhunderts haben sie verwendet. Zustand: Vorsätze erneuert. Innen gebräunt, vereinzelt fleckig, durchgehend rubriziert und mit wenigen handschriftlichen Notizen. Wenige Blätter mit kleinen Randdefekten. Bl. VI in Bug angerändert. Ein Blatt falsch paginiert. Seltene und schön gebundene Ausgabe.                750,00

 

 360. Plinius (Gaius P. Caecilius Secundus). Epistolae et Panegyricus. Recensuit ac nouis Commentariis illustrauit ... tabulis geographicis auxit Christophorus Cellarius. Leipzig, Gleditsch, 1693. 8°. Mit 1 Frontispiz und 4 Kupferstichkarten. 18 unn. Bll. (inkl. Titel), 758 Seiten, 40 unn. Bll. Register. Pergamentband. (66)

 * Vergl. dazu VD17 23:289750X. Gaius Plinius Caecilius Secundus (um 61 - um 113) war Anwalt und Senator in der römischen Kaiserzeit und wurde durch seine schriftstellerischen Werke berühmt. Die vorliegende Ausgabe mit der Briefsammlung ist eine bedeutende historische Quelle für das ausgehende 1. Jahrhundert und beginnende 2. Jhdt. Die Karten zeigen die Gegend um Rom, um den Vesuv und Kleinasien. Zustand: Vorsätze mit vielen Notizen von alter Hand. Innen gebräunt und wenig fleckig. Wenige Seiten mit Defekten. Einband angestaubt und fleckig. Rücken mit reparierten Defekten.                50,00

 

 361. Prokop von Templin, F. Catechismale, das ist: Dreyhundert Halbstündige Sermones, oder Kinder - Lehr - Predigten / Eigentlich für die minderjährige Jugend gerichtet: ... durch P. F. Procopium Capucciner von Templin ... Allen Christglaubigen zu Geistlichen Seelen - Trost ... Opusculum III + IV. Das ist: Sommer- und Herbst - Theil in 1 Band (von insgesamt 4 Teilen). Salzburg, J. B. Mayr, 1675. Lex.- 8°. Mit wiederh. Titelvignette. 8 Bll. incl. Titel, 502 S., 19 Bll. Index; 8 Bll. incl. Titel, 542 S., 33 Bll. Index. Blindgeprägter Schweinslederband der Zeit mit reicher Prägung auf den Deckel und 1 (statt 2) originalen Schließen. (66)

 * Vergl. dazu Jöcher III, Sp. 1787 mit kurzer Erwähnung von Werken des Autoren, die in Salzburg bei obigem Verleger 1665 gedruckt worden sind. Zustand: Exlibris im Innendeckel. Notizen und Anmerkungen im Text. Innen papierbedingt stärker gebräunt und fleckig. Der Einband ist berieben und bestoßen, an Ecken und Kanten stärker.                30,00

 

 362. Pufendorf, Esaiae. Introductio in Processum Criminalem Luneburgicum. Editio altera annotationibus Aucta a Conrado Friderico a Pufendorf. Hannover, Förster, 1768. 4°. Mit Titelvignette. 6 Bll. 380 Seiten, 32 Bll. Index. Pergamentband der Zeit mit Rückentitel. (21)

 * Vergl. dazu VD18 10901191. Der Jurist (Friedrich) Esaias Pufendorf (1679 - 1738) war Assessor Extraordinarius am Celler Hofgericht und Oberappellationsgerichtsrat in der Gubenhagenschen Landschaft. Die vorliegende Ausgabe ist eine Schrift zum braunschweig - lüneburgischen Straf- und Zivilprozess. Zustand: Name auf Vorsatz. Innen papierbedingt etwas gebräunt und vereinzelt fleckig. Vorsätze mit Siegellackresten. Einband etwas angestaubt. Obere Ecke des Rückdeckels defekt.                50,00

 

 363. Sallust. C. Crispi Sallustii Opera omnia quae exstant, cum commentariis integris Joh. Rivii. Aldi Manutii... Accedunt huic editioni Jani Melleri Palmerii spicilegia in eundem Auctorem. Cum indice rerum & verborum locupletißimo. Editio novissima. Amsterdam, H. & T. Boom, 1690. 8°. Gest. Titel mit Jahreszahl "1689", Titel mit Vignette, 12 Bll., 596 Seiten, 19 Bll. Index, 1 Bl. weiß. Pergamentband der Zeit. (66)

 * Vergl. dazu: Graesse, VI, 240; Brunet, V, Sp. 86: "Bonne édition pour l'ancienne collection des Variorum". Diese oft aufgelegte Sallust - Ausgabe zählt mit zu den besten Varia - Ausgaben. Zustand: Exlibris und Name im Innendeckel und auf Vorsatz. Gest. Titel etwas knapp beschnitten. Innen papierbedingt etwas gebräunt und fleckig. S. 127/28 mit kleinem Ausriss im weißen Rand. Einband angestaubt und etwas fleckig. Rücken etwas verblichen.                50,00

 

 364. Sanchez, Thomas. Disputationum de Sancto Matrimonii sacramento ... Editio haec postrema Superiorum auctoriate correcta:... 3 Teile in 1 Band. Antwerpen 1620. Fol. Mit 3 wiederholten Druckermarken auf den Titeln. Defekter Lederband der Zeit. (66)

 * Brunet V,115 und Graesse VI,259 erwähnen diese Ausgabe nicht. Es ist das Hauptwerk des spanischen Jesuiten Thomas Sanchez (1551 - 1610) dessen III. Teil häufig auf den Index gesetzt wurde. Erstmals erschien das Werk 1602, wurde häufig aufgelegt und war in ganz Europa weit verbreitet. Zustand: Exlibris im Innendeckel. Name auf Vorsatz. Innen papierbedingt gebräunt und fleckig, Paginierung springt. Der Einband ist am Rücken und den Deckeln defekt und hat hier auch Fehlstellen, Ecken und Kanten bestoßen.                50,00

 

 365. Santorio, Sanctorius. Methodi vitandorum errorum omnium qui in arte Medica contingunt. Libri Quindecim, quorum principia sunt ab auctoritate Medicorum & Philosophorum principum desumpta, eáque omnia experimentis, & rationibus analytiscis ... . Genf, Aubert, 1631. 4°. Titel in rot u. schwarz mit Vignette. 8 Bll. (incl. Titel), 605 S., 25 Bll. Index, 108 S. Pergamentbd. der Zeit mit handschriftlichem Titel. (21)

 * Vergl. dazu Exemplar in der Universitätsbibliothek Erlangen - Nürnberg. Der Verfasser lebte von 1561 - 1636, war italienischer Mediziner und arbeitete als erster an systematischen Stoffwechselforschungen. Zustand: Name auf Titel. Innen leicht gebräunt und etwas fleckig, vereinzelt mit kleinen Notizen. Einband etwas angestaubt.                90,00

 

 366. Scaliger, Jos. Justus. Scaligerana ou bons mots, rencontres agréables et remarques judicieuses, & scaventes de ... avec des notes de Fevre, & de Colomnies. Le tout disposé par ordre Alphabétique en cette nouvelle Edition. Köln, chez ***, 1695. 8°. Mit einem Titelkufer. Titel in rot und schwarz, 418 Seiten (4 unn. Bll. Vorwort fehlen). Pergamentband mit handschriftlichem Rückentitel. (21)

 * Vergl. dazu VD 3:008261Z. Joseph Juste Scaliger (1540 - 1609) war Humanist und gilt als der große Gelehrte seiner Zeit, den man auch den "Vater des Kritizismus nannte". Zustand: Titelkupfer mit Defekt im weißen Rand. Innen durchgehend gebräunt, teilweise stärker. Einband etwas angestaubt.                50,00

 

 367. Spangenberg, Cyriacum. Cithara Lutheri. Die Schönen, Christlichen / Trostreichen Psalmen und Geistlichen Lieder / des Hochwirdigen thewren Lehrers und Diener Gottes: D. Martini Luthers ... Band 1 + 2 (von 4) in einem Band. Mühlhausen, Hantzsch, und Erfurt, Baumann, beide 1571. 4°. Titel mit Vignette und in rot und schwarz. Mit 8 Textholzschnitten. 12 Bll., 275 (recte 274) numm. Bll.; 4 Bll., 139 numm. Bll., 1 Bl. Blindgeprägter Schweinslederband über Holzdeckel. Schließen fehlen. (21)

 * Vergl. dazu: VD16, S 7519 + S 7518. Der evangelische Theologe und Historiker Cyriacus Spangenberg (1528 - 1604) veröffentlichte mit der Ausgabe Predigten über Luthers Lieder. Zustand: Die Ausgabe ist innen fleckig und gebräunt, die Seitenränder haben kleine Defekte. Vorsatzblätter erneuert, vereinzelte Notizen im Text. Einband angestaubt und am oberen Kapital sachgerecht restauriert, ebenso kleine Fehlstellen an den Rändern.                90,00

 

 368. Tacitus. Willich, Jodocus. In Cornelii Tacti Equitis Romani Germaniam Commentaria... Insertae sunt historiae Zythi Germanici contra multos scriptores... Frankfurt (Oder), Joh. Eichorn, 1551. 8°. Mit einem Porträt Willichs auf Titelbl. verso. 168 unn. Bll. Blindgeprägter Schweinslederband, mit "RCT" u. Jahreszahl "1556" monogr., Plattenstempel auf Vorder- und Rückdeckel und 2 Schließen. (66)

 * Vergl. dazu VD16 T 35 und Jöcher IV, Sp.1996. Der Verfasser, auch Wilcke od. Wild, (1501 - 1552) war Arzt, Philologe u. Universalgelehrter. Er hatte bereits 1617 seinen akademischen Grad und übernahm 1524 seine erste Professur in Frankfurt / Oder. Er war ein berühmter Arzt und Freund von Melanchthon. Zustand: Exlibris im Innendeckel. Name auf Titel. Innen stärker gebräunt, fleckig und etwas randig. Vereinzelt mit Notizen im Text. Einband an Ecken und Kanten stark berieben, bestoßen und mit Fehlstellen.                80,00

 

 369. Venator, Johann Caspar. Historisch Bericht, von dem Marianisch- Teutschen Ritter- Orden... absonderlich aber, wie die preussische Länder innerhalb 54. Jahren erobert, 300. Jahre inngeabt; nachgehends aber, durch den bekanten Abfall, samt der Lieffländischen Provinz wieder verloren: ... Nürnberg, A. Knorzen, 1680. 4°. Mit gestochenem Titel, 23 (statt 27) Kupfertafeln mit Wappen. 7 Bll., 15 Bll. "Bericht über den Ritterschlag des Pfalzgrafen Ludwig Anton bei Rhein", 498 (falsch 508) Seiten, 21 Bll. Register, 1 Bl. Restaurierter brauner Lederband der Zeit mit Rückenvergoldung. (66)

 * Vergl. dazu: VD17 3:303669S - erste Ausgabe. Sie behandelt die Geschichte des Deutschen Ritterordens vorwiegend in Ostpreußen und Livland. Bei den fehlenden 4 Tafeln handelt es sich um "Szenen aus dem Ordensleben". Zustand: Exlibris im Innendeckel. Innen papierbedingt mit kleinen Fehlstellen an den Ränder, gebräunt und leicht fleckig. Der Einband ist am Rücken restauriert, insgesamt leicht berieben und bestoßen.                50,00

 

 370. Wallfahrten. Maria Taferl. (Denner, Joseph Carl). Beschreibung der Jubel - Andachten, Wie selbe An dem weltberühmten unterösterreicherischen Gnaden - Ort Der schmerzhaften Mutter Mariae zum Taeferl genannt... gehaltenen worden. Passau, Mangold, 1761. 4°. 12 Bll., 288 Seiten. Lederband der Zeit. (66)

 * Verg. dazu: VD18 14402084-001. Sammlung von 14 versch. Predigten. Interessantes Werk zum 100jähr. Jubiläum des Baubeginns vom nahe Melk gelegen, bedeutendsten Wallfahrtort Niederösterreichs, Maria Taferl. Zustand: Exlibris im Innendeckel. Innen papierbedingt etwas gebräunt und fleckig. Der Einband ist leicht berieben und bestoßen.                50,00

 

 371. Württemberg. (Hochstetter, Johann Heinrich). Extract der Hoch - Fürstlichen Würtembergischen General - Rescripten, welche nach Anleitung des Hoch - Fürstlichen Würtembergischen Land - Rechts / und der Landes - Ordnung ... zusammen getragen ... 2 Bände. Stuttgart, Jenisch, 1755 - 1757. 8°. 2 Bll. (inkl. Titel), 332 , 118 S., 13 Bll.; 384 S., 8 Bll. Pappbände mit handschriftlichem Rückentitel. (66)

 * Holzmann - B. VI, 4642; vergl. Exemplar der Württembergischen Landesbibliothek Stuttgart Signatur Wirt.R.oct.907a - 1 u. 2. Interessante Sammlung von württembergischen Rechtsnormen. Zustand: Jeweils privater Stempel auf Innendeckel, Name u. Exlibris auf Vorsatz. Innen gebräunt. Einbände angestaubt, bestoßen u. defekt.                40,00

 

Inhaltsverzeichnis

Zurück