Gemälde / Aquarelle

 

 

# 173. Arnz, Albert. (Alpenlandschaft) Ölgemälde auf Holz. Unten links signiert "A. Arnz". Arbeit aus den 1890er Jahren. Bildgröße 29 x 36 cm (Hochformat). (55)

* Zum Künstler vergl. Thieme / Becker, Künstlerlexikon, Bd. 2, Seite 148 und Singer, Allgemeines Künstlerlexikon, 6. Bd., zweiter Nachtrag S. 3. Bertram Bernhard Albert Arnz (1832 - 1914) war deutscher Landschaftsmaler der Düsseldorfer Malerschule, er studierte von 1854 - 60 an der Kunstakademie in Düsseldorf bei Andreas und Oswald Achenbach, mit dem er auch mehrmals zu Studienzwecken nach Italien reiste. Das vorliegende Ölgemälde zeigt eine stimmungsvolle morgendliche Alpenlandschaft, die ganz im Sinne der Bildtradition der Düsseldorfer Malerschule und seines Lehrers Oswald Achenbach ausgeführt ist. Besonders deutlich wird das durch die atmosphärische Behandlung von Licht und Farbe, die den Betrachter sofort mit dem Bild verschmelzen läßt. Blick durch ein sich öffnendes Tal, im Vordergrund ein Bauernhaus am Hang, dahinter das Tal und im Hintergrund die zum Teil wolkenverhangenen Berge. Malerei in hellen und leuchtenden Farben. Zustand: Malerei mit kleinen Fehlstellen und Abplatzungen und am Rand des Bildträgers. Gering nachgedunkelt. Sehr dekorativ und eindrucksvoll ausgeführtes Landschaftsbild.          1.200,00

 

# 174. Blumenstrauß. Ölgemälde auf Leinwand. Unten links unkenntlich signiert. Arbeit aus den 1970er Jahren. Sichtbare Bildgröße in einem Kreis von 14 cm Durchmesser. Im dekorativen achteckigen Rahmen, Größe 30 x 30 cm. (23)

* Zum Künstler konnten keine biographischen Angaben ermittelt werden. Schönes Gemälde mit einem Blumenstrauß (u. a. mit Tulpen, Margeriten) in einer Vase in mattleuchtenden Farben. Zustand: Mit altersbedingten kleineren Fehlstellen. Der dekorative Rahmen hat Schab- und Kratzspuren.          50,00

 

# 175. Blumenstrauß. Ölgemälde auf Leinwand. Unten links unkenntlich signiert. Arbeit aus den 1970er Jahren. Sichtbare Bildgröße in einem ovalen Ausschnitt von 8 x 11 cm. Im dekorativen achteckigen Rahmen, Größe 20,5 x 23,5 cm. (23)

* Zum Künstler konnten keine biographischen Angaben ermittelt werden. Schönes Gemälde mit einem Blumenstrauß (u. a. mit Dahlie, Margeriten) in einer Vase in mattleuchtenden Farben. Zustand: Mit altersbedingten kleineren Fehlstellen. Der dekorative Rahmen hat Schab- und Kratzspuren.          50,00

 

# 176. Fischerboote am Strand. Ölgemälde auf Leinwand über Keilrahmen. Unten links unkenntlich signiert. Arbeit aus den 1960er Jahren. Bildgröße 50 x 40 cm. Rahmengröße 63 x 54 cm (Querformat). (23)

* Eindrucksvolles Gemälde eines unbekannten Künstlers in hellen und mattleuchtenden Farben. Mediterrane Landschaft mit Fischerbooten am Strand. Zustand: Mit altersbedingten Fehlstellen und kleineren Fehlstellen. Der schlichte Rahmen hat kleinere Fehlstellen und Abplatzungen, an den Kanten stärker. Dekoratives Gemälde.          90,00

 

# 177. Franke, A. (Winterlandschaft). Ölgemälde auf Leinwand. Signiert unten links "A. Franke". Arbeit aus den 1970er Jahren. Bildgröße 30 x 24,5 cm. Im dekorativen Rahmen, Größe 40,5 x 46,5 cm. (Hochformat) (23)

* Das Gemälde zeigt eine Winterlandschaft mit einem Fachwerkhaus vor einer Baumgruppe, daneben fließt ein Bach, über den eine Brücke führt. Im Hintergrund ein schneebedecktes Feld und Wald. Zustand: Der dekorative Rahmen hat geringe Schab- und Kratzspuren.          90,00

 

# 178. Harms. (Ausritt zur Jagd). Ölmalerei auf Leinwand über Keilrahmen. Signiert, aus der Zeit der 1960er Jahre. Bildgröße 80 x 70 cm. Rahmengröße 98 x 88 cm (Querformat). (49)

* Zum Künstler können leider keine biographischen Angaben gemacht werden. Die dekorative Malerei zeigt eine größere Gruppe von Reitern zu Pferde auf einer Waldlichtung, umgeben von großen Bäumen. Vor ihnen läuft die Jagdmeute, im Hintergrund der Ausblick auf eine Wiesenlandschaft. Die Malerei in ansprechenden und leuchtenden Farben entspricht den englischen Jagddarstellungen des 19. Jahrhunderts. Zustand: Die Malerei mit altersbedingten Schab-, Kratzspuren und kleineren Fehlstellen. Der aufwändige Rahmen ist etwas bestoßen, an Ecken und Kanten stärker. Schönes und dekoratives Gemälde.          150,00

 

# 179. Hildesheim. Zwei unterschiedliche kleine Ölgemälde mit Ansichten von "Alt Hildesheim". Unbekannte Künstler, nicht signiert und datiert. Bildgrößen 15 x 27,5 cm und 13 x 29 cm. Unterschiedlich gerahmt 29 x 41 cm und 21,5 x 37,5 cm (Hochformat). (49)

* Unbekannter Künstler, es kann leider kein biographischer Nachweis geführt werden. Zwei kleine Ölgemälde mit historischen Darstellungen von Gebäuden in Hildesheim. Zustand: Malerei mit altersbedingten minimalen kleinen Abplatzungen und Fehlstellen. Die schlichten Rahmen sind berieben und bestoßen. Die Bilder müssen vom interessierten Sammler besichtigt werden.          30,00

 

# 180. Hopf, Hainer. (Voralpenlandschaft). Ölgemälde auf Leinwand über Keilrahmen. Unten rechts undeutlich signiert "Hainer Hopf München". Arbeit aus den 1970er Jahren. Bildgröße 79 x 59 cm. Rahmengröße 97 x 76 cm (Querformat). (25)

* Zum Künstler konnten keine biographischen Angaben ermittelt werden. Impressionistisch anmutende sommerliche Darstellung einer Voralpenlandschaft mit schneebedeckten Bergen im Hintergrund. Stimmungsvolle Malerei in mattleuchtenden Farben. Zustand: Das Gemälde ist etwas angestaubt, bzw. nachgedunkelt und hat kleinere Fehlstellen in der Malerei, an den Rändern etwas stärker. Der aufwändige und dekorative Rahmen ist den Ecken und Kanten berieben und bestoßen, mit kleineren Fehlstellen und Abplatzungen. Schöne und dekorative Darstellung.          120,00

 

# 181. Huth, Franz. "Schneeschmelze auf der Saale bei Orlamünde". Aquarellmalerei auf Papier. Unten rechts signiert "Franz Huth", Arbeit aus den 1920er Jahren. Rückseitig beschriftet. Bildgröße 63 x 49 cm. Rahmengröße 72 x 58 cm (Querformat). (29)

* Zum Künstler Franz Huth (1876 - 1970) vergl. Ausstellungskatalog von Gabriele Oswald; "Die Augen [ein wenig] zu öffnen..." - der Thüringer Malerpoet Franz Huth; Sonderausstellung des Stadtmuseums Weimar, 2012. Nach einer Lehre als Porzellan- und Glasmaler begann er ein Studium an der Kunstgewerbeschule in Dresden, dessen Oeuvre sehr stark von den Künstlern der Düsseldorfer Malerschule beeinflusst worden ist. Huth gilt als Dokumentarmaler der Weimarer Klassikstätten, er ist aber auch der Freilichtmalerei und dem Impressionismus nahestehend. Die Aquarellmalerei zeigt eine stimmungsvolle Vorfrühlingslandschaft in mattleuchtenden Farben, mit dem Blick über die noch zum Teil vereiste Saale bei Orlamünde. Das Ufer und die Auen sind noch mit wenig Schnee bedeckt, man spürt aber den Beginn des Frühlings. Zustand: Mit altersbedingten minimalen kleinen Altersfleckchen und Fehlstellen, an den Rändern etwas stärker. Rückseitig mit Montage- und Klebespuren. Der schlichte Rahmen ist an Ecken und Kanten berieben und bestoßen, teilweise mit Fehlstellen. Schönes und stimmungsvolles Landschaftsbild.          90,00

 

# 182. Jürging, M. (Fischerboote auf einem See). Ölgemälde auf Leinwand über Keilrahmen. Unten rechts signiert und datiert "M. Jürging, 1901". Bildgröße 17,5 x 26,5 cm. Rahmengröße 31 x 40 cm (Hochformat). (19)

* Zum Künstler konnten keine biographischen Angaben ermittelt werden. Impressionistische abendliche Seelandschaft mit zwei Fischerbooten. Stimmungsvolle Malerei in mattleuchtenden Farben. Zustand: Das Gemälde ist etwas angestaubt, bzw. nachgedunkelt und hat kleinere Fehlstellen in der Malerei, an den Rändern etwas stärker. Der dekorative und aufwändige Rahmen ist an Ecken und Kanten berieben und bestoßen, mit Fehlstellen und Abplatzungen. Schöne Darstellung.          40,00

 

# 183. Jürging, M. (Winterlandschaft an einen Bach). Ölgemälde auf Leinwand über Keilrahmen. Unten rechts signiert und datiert "M. Jürging, 1928" Bildgröße 38 x 53 cm. Rahmengröße 52 x 67 cm (Hochformat). (19)

* Zum Künstler konnten keine biographischen Angaben ermittelt werden. Impressionistische morgendliche Winterlandschaft an einem Bachlauf, mit Schnee und Raureif bedeckter Uferböschung. Stimmungsvolle Malerei in mattleuchtenden Farben. Zustand: Das Gemälde ist etwas angestaubt, bzw. nachgedunkelt und hat kleinere Fehlstellen in der Malerei, an den Rändern etwas stärker. Der schlichte Rahmen ist defekt, an Ecken und Kanten berieben und bestoßen, mit kleineren Fehlstellen und Abplatzungen. Eindrucksvolle Darstellung.          60,00

 

# 184. Kapellner, Manfred. (Weintrinker). Ölgemälde auf Holz. Signiert unten rechts "M. Kapellner". Arbeit aus den 1970er Jahren. Bildgröße 29 x 23,5 cm. Rahmengröße 48,5 x 43 cm (Hochformat). (23)

* Manfred Kapellner (geb. 1938). Das Gemälde zeigt das Brustporträt eines älteren Herrn mit Trachtenjacke und Hut, der in der rechten Hand ein Weinglas hält. Zustand: Malerei mit kleineren Schab- und Kratzspuren. Der dekorative Rahmen hat geringe Schab- und Kratzspuren.          90,00

 

# 185. Landschaft mit Bauernhaus. (Unbekannter Künstler). Ölgemälde auf Leinwand über Keilrahmen. Nicht signiert und datiert, Arbeit aus den 1930er Jahren. Bildgröße 17,5 x 26,5 cm. Rahmengröße 31 x 40 cm (Hochformat). (19)

* Zum Künstler konnten keine biographischen Angaben ermittelt werden. Morgendliche Landschaft mit Bauernhaus. Dekorative Malerei in mattleuchtenden Farben. Zustand: Das Gemälde ist etwas angestaubt, bzw. nachgedunkelt und hat kleinere Fehlstellen in der Malerei, an den Rändern etwas stärker. Der dekorative Rahmen ist an Ecken und Kanten berieben und bestoßen, mit Fehlstellen und Abplatzungen. Dekorative Darstellung.          40,00

 

# 186. Lau, Hans Joachim. (Halbporträt einer jungen Dame). Ölskizze auf Leinwand über Keilrahmen. Oben rechts undeutlich signiert "H. J. Lau 31" und rückseitig auf dem Keilrahmen beschriftet. Bildgröße 53 x 59 cm. Rahmengröße 67 x 74 cm (Hochformat). (15)

* Zum Künstler vergl. Katalog "Preussische Akademie der Künste zu Berlin, Frühjahrsausstellung 1929", Berlin 1929 und Vollmer, Bd. 3 S. 182. Hans Joachim Lau (1900 - ?); exakte biographische Daten konnten leider nicht ermittelt werden, lebte als impressionistischer Künstler in Demmin und lieferte u. a. den Buchschmuck und die Abbildungen für das Märchenbuch "Unter Gnomen und Trollen im nordischen Märchenwald", Band 2, Berlin, Schneider, 1920. Die Ölskizze zeigt das Halbporträt einer jungen Frau, bekleidet mit einem Mantel, Pelzkragen, Handschuhen und Hut, im Stil der 1930er Jahre. Zustand: Die Ölskizze ist leicht angestaubt, berieben, bestoßen, mit kleineren Fehlstellen und Abrieben in der Malerei. Der schlichte Rahmen ist stark berieben und bestoßen. Dekoratives Porträt im Stil der 1930er Jahre.          90,00

 

# 187. Madonnenbildnis. Stehende Madonna mit gefalteten Händen. Ölgemälde auf Leinwand, auf neuere Leinwand doubliert. Nicht signiert und datiert. Südamerika, Arbeit aus den 1880er - Jahren. Bildgröße 100 x 158 cm. Rahmengröße 115 x 171 cm (Hochformat). (54)

* Im Bildzentrum steht die fast lebensgroße betende Madonna in einem reich verzierten Gewand. An der rechten und linken Bildhälfte mit angedeuteten Blumen- und Ziermotiven. Die Bildauffassung weicht von der üblichen europäischen Madonnendarstellung ab, denn das stark verzierte Gewand in warmen und matt leuchtenden Farben deutet auf die südamerikanische Bildtradition hin. Zustand: Malerei mit restaurierten altersbedingten Fehlstellen und Abplatzungen besonders an den Rändern. Die Leinwand ist sachgerecht und aufwändig doubliert worden, auf eine Überdeckung bzw. Übermalung der Fehlstellen hat man dabei verzichtet. Der schlichte Rahmen ist etwas berieben und bestoßen. Schöne großformatige und dekorative Madonnendarstellung, die vom interessierten Sammler besichtigt werden sollte.          150,00

 

# 188. Madonnenbildnis. Sitzende Madonna mit dem Jesuskind. Ölgemälde auf Leinwand, auf neuere Leinwand doubliert. Nicht signiert und datiert. Südamerika, Arbeit um 1900. Bildgröße 72 x 86 cm. Rahmengröße 85,5 x 100 cm (Hochformat). (54)

* Im Bildzentrum sitzt die Madonna mit dem Jesuskind umgeben von anderen Heiligen und Engeln. Die Bildauffassung weicht von der üblichen europäischen Madonnendarstellung ab, der Bildtypus deutet auf die südamerikanische Bildtradition hin. Zustand: Malerei mit restaurierten altersbedingten Fehlstellen und Abplatzungen, besonders an den Rändern. Die Leinwand ist sachgerecht und aufwändig doubliert worden, auf eine Überdeckung bzw. Übermalung der Fehlstellen hat man dabei verzichtet. Der schlichte Rahmen ist etwas berieben und bestoßen. Schöne Madonnendarstellung, die vom interessierten Sammler besichtigt werden sollte.          120,00

 

# 189. Madonnenbildnis. Stehende Madonna mit dem Jesuskind. Ölgemälde auf Leinwand, auf neuere Leinwand doubliert. Nicht signiert und datiert. Südamerika, Arbeit um 1910. Bildgröße 42 x 65 cm. Rahmengröße 55 x 77 cm (Hochformat). (54)

* Im Bildzentrum steht die Madonna mit dem Jesuskind. Stark verziertes Gewand in hellen und mattleuchtenden Farben. Die Bildauffassung weicht von der üblichen europäischen Madonnendarstellung ab, der Bildtypus deutet auf die südamerikanische Bildtradition hin. Zustand: Malerei mit restaurierten altersbedingten Fehlstellen und Abplatzungen, besonders an den Rändern. Die Leinwand ist sachgerecht und aufwändig doubliert worden, auf eine Überdeckung bzw. Übermalung der Fehlstellen hat man dabei verzichtet. Der schlichte Rahmen ist etwas berieben und bestoßen. Dekorative Madonnendarstellung, die vom interessierten Sammler besichtigt werden sollte.          90,00

 

# 190. Miniaturmalerei. Sammlung von 5 historischen, gemalten ovalen Porträtminiaturen in vier Rahmen. Malerei auf Elfenbeinplättchen, aus der Produktion der 1. Hälfte des 20. Jhrdts. Verschiedene Größen in unterschiedlichen Rahmen. (19)

* Interessante Sammlung von nicht näher zu identifizierenden historischen Persönlichkeiten im Halbporträt, alle nach historischem Vorbild gemalt. Zustand: Die Miniaturmalerei mit altersbedingten kleineren Fehlstellen und minimalen Abplatzungen. Zum Teil farblich etwas verblichen. Die Rahmen sind zum Teil mit Beinplättchen verziert und haben ebenfalls altersbedingte Fehlstellen und Beschädigungen. Bitte beachten Sie, dass aufgrund der aktuellen CITES - Bestimmungen für Objekte aus Elfenbein, Rhinozeroshorn und Schildpatt ein uneingeschränkter Handel nur innerhalb der Europäischen Gemeinschaft erlaubt ist. Ein Export außerhalb der EU ist nicht möglich. - No export outside EU !          40,00

 

# 191. Miniaturmalerei. Montage von drei Darstellungen in einem Rahmen - Generalfeldmarschall von Moltke, Kaiser Wilhelm I. und Fürst von Bismarck. Malerei auf drei Holztäfelchen (jeweils 9,5 x 13 cm) in einem dekorativen Goldrahmen montiert. Nicht signiert und datiert, Arbeit aus der 1910er Jahren. Rahmengröße 44 x 26 cm (Querformat). (19)

* Interessante kulturgeschichtliche Zusammenstellung der drei wichtigsten deutschen Persönlichkeiten jener Zeit. Die Porträts der Persönlichkeiten im Halbporträt sind alle nach historischen Vorlagen aus der Zeit entstanden. Zustand: Die Miniaturmalereien mit altersbedingten kleineren Fehlstellen und minimalen Abplatzungen, an den Rändern zum Teil etwas stärker. Der aufwändig gearbeitete, dekorative Rahmen ist an Ecken und Kanten berieben, bestoßen und hat Fehlstellen. Schönes Sammlerstück, das vom Sammler besichtigt werden sollte.          40,00

 

# 193. Naumann, Robert. "Binnenhafen in Dalmatien". Ölmalerei auf Papier. Rückseitig bezeichnet. Unten rechts signiert "Naumann", Arbeit aus den 1950er Jahren. Bildgröße 39 x 29 cm. Rahmengröße 47 x 40 cm (Querformat). (49)

* Robert Naumann (1890 - 1979) erhielt seine Ausbildung an der Städtischen Malschule in München und, auf Vermittlung von Alfred Lichtwark, an der Großherzogl. Sächsischen Kunstschule in Weimar. Naumann unternahm Studienreisen nach Österreich, Schweiz, Italien und Jugoslawien. Seine Landschaftsdarstellungen zeichneten sich durch seinen Hang zur Romantik und die innige Verbundenheit mit der Natur aus. Die vorliegende Arbeit zeigt im Vordergrund einen kleinen Binnenhafen mit vier Schiffen. Dahinter liegt eine Landschaft in matt- blauen Farbtönen. Zustand: Malerei mit altersbedingten Fehl- und Schabstellen. Der Rahmen ist gering berieben und bestoßen.          50,00

 

# 194. Naumann, Robert. (Die Burg von Assisi). Ölmalerei auf Papier. Unten links signiert "Naumann". Arbeit aus den 1950er Jahren. Bildgröße 36 x 30 cm. Rahmengröße 44 x 37,5 cm (Querformat). (49)

* Robert Naumann (1890 - 1979) erhielt seine Ausbildung an der Städtischen Malschule in München und, auf Vermittlung von Alfred Lichtwark, an der Großherzogl. Sächsischen Kunstschule in Weimar. Naumann unternahm Studienreisen nach Österreich, Schweiz, Italien und Jugoslawien. Seine Landschaftsdarstellungen zeichneten sich durch seinen Hang zur Romantik und die innige Verbundenheit mit der Natur aus. Die vorliegende Arbeit zeigt die Burg von Assisi in Italien, eine mediterrane Landschaft in hellen und leuchtenden ockergelben Farbtönen. Zustand: Malerei mit altersbedingten Fehl- und Schabstellen. Der Rahmen ist gering berieben und bestoßen.          50,00

 

# 195. Naumann, Robert. "Vater Ohmen aus Braunschweig". Ölmalerei auf Pappe. Rückseitig bezeichnet. Nicht signiert, Arbeit aus den 1930er Jahren. Bildgröße 27 x 36 cm. Rahmengröße 38 x 46 cm (Hochformat). (49)

* Robert Naumann (1890 - 1979) erhielt seine Ausbildung an der Städtischen Malschule in München und, auf Vermittlung von Alfred Lichtwark, an der Großherzogl. Sächsischen Kunstschule in Weimar. Naumann unternahm Studienreisen nach Österreich, Schweiz, Italien und Jugoslawien. Seine Landschaftsdarstellungen zeichneten sich durch seinen Hang zur Romantik und die innige Verbundenheit mit der Natur aus. Die vorliegende Arbeit zeigt ein eindrucksvolles Porträt eines 90jährigen Mannes in der für den Künstler charakteristischen Malweise. Zustand: Malerei mit altersbedingten Fehl- und Schabstellen. Der Rahmen ist gering berieben und bestoßen.          40,00

 

# 196. Neuss, Karl. "Bei Trendelburg (Diemel)". Ölmalerei auf Malpappe. Unten rechts signiert "K. Neuss", Arbeit aus den 1930er Jahren. Rückseitig mit eigenhändiger Bezeichnung. Bildgröße 53,5 x 43 cm. Rahmengröße 59 x 48 cm (Querformat). (49)

* Karl Neuss (1888 - 1967), zum Künstler vgl. Jarck / Scheel; Braunschweiger Biographisches Lexikon; Hannover, Hahn, 1996, S. 439 f. Die schöne Landschaftsdarstellung in matt leuchtenden Farben zeigt ein für Neuss typisches "Brückenbild" bei Trendelburg (Diemel). Zustand: Malerei mit kleineren altersbedingten Fehlstellen. Der Rahmen ist gering berieben und bestoßen. Schönes und dekoratives Landschaftsbild.          60,00

 

# 197. Oehler, Max. "Blick auf Bad Elster". Ölmalerei auf dünnem Malkarton. Unten rechts [am Rand] signiert "M. Oehler" Arbeit aus den 1920er Jahren. Rückseitig auf dem Malkarton beschriftet (vom Künstler selbst?) "Blick auf Bad Elster - Max Oehler Weimar". Bildgröße 43 x 31 cm. Rahmengröße 53 x 41 cm (Querformat). (29)

* Zum Künstler Max Oehler (1881 - 1943) vergl. Plaul, Jens M.; Max Oehler. Auf den Spuren eines Landschaftsmalers in der Nachfolge der Weimarer Malerschule; Arbeitskreis Stadtgeschichte Blankenhain, 2009. Thüringischer Kunst- und Landschaftsmaler, der seine Ausbildung an der Großherzoglich - Sächsischen Kunstschule in Weimar in der Meisterklasse von Prof. Hans Olde erhalten hat. Das kleine Ölgemälde zeigt eine stimmungsvolle spätsommerliche Landschaft in mattleuchtenden Farben. Von einem Acker mit Heugarben geht der Blick ins Tal auf die schemenhaft angedeutete Stadt Bad Elster. Zustand: Mit altersbedingten minimalen kleinen Abplatzungen und Fehlstellen, an den Rändern etwas stärker. Rückseitig mit Montage- und Klebespuren. Der schlichte Rahmen ist an Ecken und Kanten berieben und bestoßen, teilweise mit Fehlstellen. Schönes und dekoratives Landschaftsbild.          90,00

 

# 198. Ohmayer, Max. (Schlachtdarstellung mit reitenden Landsknechten). Ölgemälde auf Leinwand über Keilrahmen. Unten links signiert "Max Ohmayer". Arbeit aus den 1950er Jahren. Bildgröße 59 x 49 cm. Rahmengröße 83 x 73 cm (Querformat). (19)

* Zum Künstler vergl. Vollmer Künstlerlexikon Bd. 6, Seite 315. Max Ohmayer (1903 - 1970) war deutscher Graphiker und Illustrator. Nach seinem Studium an der Münchner Akademie arbeitete er u. a. als Illustrator für die Franck'sche Verlagsbuchhandlung und den Liebel Verlag. Sein Schwerpunkt liegt in der Landschaftsmalerei und in historisierenden Szenen. Die Darstellung zeigt ausschnitthaft eine tosende Reiterschlacht mit Landsknechten. Malerei in erdigen und stumpfmatten Farben. Zustand: Das Gemälde ist etwas angestaubt und hat kleinere Fehlstellen in der Malerei, an den Rändern etwas stärker. Der schlichte Rahmen ist den Ecken und Kanten berieben und bestoßen. Eindrucksvolle Darstellung.          150,00

 

# 199. Ross, H. (Küstenlandschaft). Ölgemälde auf Leinwand über Keilrahmen. Unten rechts unleserlich signiert "H. Ross". Arbeit aus den 1970er Jahren. Bildgröße 80 x 40 cm. Rahmengröße 91,5 x 51,5 cm (Querformat). (23)

* Zum Künstler können keine biographischen Angaben gemacht werden. Abendliche Stimmung in hellen und mattleuchtenden Farben, dalmatinische Küstenlandschaft mit Fischerbooten. Zustand: Mit altersbedingten Fehlstellen und kleineren Fehlstellen. Der schlichte Rahmen hat kleinere Fehlstellen und Abplatzungen, an den Kanten stärker. Eindrucksvolles Gemälde.          120,00

 

# 200. Rüggeberg, Gustav. (Harzlandschaft - Okertal (?)). Ölmalerei auf Malkarton. Unten links signiert und datiert "G. Rüggeberg 1946". Bildgröße 64 x 52 cm. Rahmengröße 80 x 66 cm (Querformat). (49)

* Gustav Rüggeberg (1894 - 1961), zum Künstler vgl. Jarck / Scheel; Braunschweiger Biographisches Lexikon; Hannover, Hahn, 1996, S. 506. Die eindrucksvolle Landschaftsdarstellung zeigt den Blick in das Okertal(?) / Harz. Malerei und feine Ausführung in Spachteltechnik in matt leuchtenden Farben - ein für den Künstler typisches Landschaftssujet. Zustand: Malerei mit kleineren altersbedingten Fehlstellen, an den Rändern stärker. Der Rahmen ist berieben und bestoßen. Schönes und großformatiges Landschaftsbild.          90,00

 

# 201. Sander, Friedrich - August. (Einbeck - Blick auf die Marktkirche). Ölgemälde auf Malpappe. Nicht signiert, Arbeit aus den 1930er Jahren. Bildgröße 50 x 60 cm. Rahmengröße 59 x 69 cm (Hochformat). (49)

* Der Braunschweiger Künstler Friedrich - August Sander (1886 - 1969) war als Kunstpädagoge von 1919 bis 1952 in Braunschweig tätig. Aus seiner künstlerischen Schaffenszeit stammen zahlreiche Zeichnungen, Porträts, Ölgemälde und Aquarelle. Literaturnachweise finden sich u. a. in Vollmer, Künstlerlexikon IV, 154. Das Gemälde zeigt den Blick auf den 65 m hohen Turm der Marktkirche zu Einbeck, zu dessen Stützung 1741 eine Barockfassade vorgeblendet wurde. Malerei in mattleuchtenden Farben, typisch für die Malweise von F. A. Sander. Zustand: Das Gemälde ist etwas angestaubt und hat kleinere Fehlstellen in der Malerei, an den Rändern etwas stärker. Der schlichte Rahmen ist den Ecken und Kanten etwas berieben und bestoßen. Schöne Darstellung.          50,00

 

# 202. Schmidt, Oskar. (Harzlandschaft bei Thale). Ölmalerei (Mischtechnik mit Kreide und Acrylfarben) auf festerem Papier. Unten rechts signiert "Harms", aus der Zeit der 1960er Jahre. Bildgröße 48 x 30 cm. Rahmengröße 59,5 x 42,5 cm (Querformat). (49)

* Zum Künstler konnten keine ausführlichen biographischen Angaben gefunden werden, Oskar Schmidt (1908 - 1982) war Dekorations- und Landschaftsmaler. Die Malerei in hellen und leuchtenden Farben zeigt eine morgendliche Waldlandschaft mit zwei Felsen im Vordergrund. Im Hintergrund Untergehölz, hohe Tannen und Fichten und das im Nebel liegende Harzgebirge. Zustand: Die Malerei mit altersbedingten Schab-, Kratzspuren und kleineren Fehlstellen. Der aufwändige Rahmen ist minimal berieben und bestoßen. Schönes und dekoratives Landschaftsgemälde.          50,00

 

# 203. Sieper - Schaub, W. (Alpenlandschaft). Ölgemälde auf Leinwand über Keilrahmen. Unten rechts unleserlich signiert "W. Sieper - Schaub". Arbeit aus den 1970er Jahren. Bildgröße 70 x 50 cm. Rahmengröße 86 x 66 cm (Querformat). (23)

* Waltraut Sieper - Schaub (1931) ist seit 1955 als freischaffende Kunstmalerein tätig und lebt seit 1965 im Sauerland. Ihre Bildmotive generierte die Künstlerin auf ihren Studienreisen. Das vorliegende Bild zeigt eine traditionelle Alpenlandschaft mit Gebirgsbach und Bauernhaus im Vordergrund. Malerei in hellen und mattleuchtenden Farben. Zustand: Mit altersbedingten Fehlstellen und kleineren Fehlstellen. Der Rahmen hat kleinere Fehlstellen und Abplatzungen.          120,00

 

# 204. Suchatzky, Werner. (Halbporträt eines Mannes). Ölgemälde auf Leinwand über Keilrahmen. Unten links signiert "W. Suchatzky". Arbeit aus den 1960er Jahren. Bildgröße 38,5 x 48,5 cm. Rahmengröße 49 x 59 cm (Hochformat). (49)

* Werner Suchatzky (1895 - 1985), zum Künstler vgl. Jark; Scheel, Braunschweigisches Biographisches Lexikon, 19. und 20. Jahrhundert, Hannover 1996, S. 602. Das Ölgemälde zeigt ein ausdrucksvolles Männerporträt in dunkleren Farben. Zustand: Malerei mit altersbedingten minimalen kleinen Abplatzungen und Fehlstellen. Der Rahmen ist berieben und bestoßen. Interessantes Porträt.          50,00

 

# 205. Suchatzky, Werner. "Junge Bäuerin". Ölstudie. Auf dem Passepartout vom Künstler eigenhändig bezeichnet und signiert. Arbeit aus den 1950er Jahren. Bildgröße 16 x 22,5 cm. Rahmengröße 27 x 36 cm (Hochformat). (49)

* Werner Suchatzky (1895 - 1985), zum Künstler vgl. Jark; Scheel, Braunschweigisches Biographisches Lexikon, 19. und 20. Jahrhundert, Hannover 1996, S. 602. Die Ölstudie zeigt ein Porträt einer jungen Frau mit Kopftuch in rötlichen Farben. Zustand: Malerei mit altersbedingten minimalen kleinen Abplatzungen und Fehlstellen. Der Rahmen ist berieben und bestoßen. Eindrucksvolles Porträt.          40,00

 

# 206. Tilke, Max. (Halbporträt einer unbekannten Frau und eines unbekannten Mannes). Skizzenhafte Ölgemälde auf Leinwand über Keilrahmen. Beide Gemälde signiert "Max Tilke", das Porträt der Frau datiert "1929". Bildgrößen 50 x 60 cm (Hochformat). (15)

* Zum Künstler vergl. Killy / Vierhaus; Deutsche biographische Enzyklopädie, Bd. 10; München, Saur, 1999. Max Tilke (1869 - 1942) war deutscher Kostümforscher, Ethnologe, Illustrator und Dekorationsmaler. Er begann seine Ausbildung an der Königlichen Akademie der Künste in Berlin, unternahm Studienreisen nach Italien und Marokko, arbeitete als Kopist im Prado in Madrid und um 1900 als Illustrator und Kostümfachmann in Paris. Die beiden Porträts zeigen die skizzenhaften Darstellungen einer unbekannten Frau und eines Mannes im Halbporträt. Malerei in hellen und matten Farben. Zustand: Beide Bilder sind stark angestaubt, mit Fehlstellen und kleineren Abplatzungen in der Malerei, an den Ecken und Kanten stärker. Aussagekräftige Porträts, die vom interessierten Sammler besichtigt werden sollten.          90,00

 

# 207. Uferlandschaft. (Unbekannter Künstler). Ölgemälde auf Leinwand über Keilrahmen. Unleserlich signiert, Arbeit aus den 1970er Jahren. Bildgröße 78 x 55 cm. Rahmengröße 99 x 78 cm (Querformat). (25)

* Der Künstler konnte nicht ermittelt werden. Stimmungsvolle morgendliche Darstellung eines kleinen Dorfes an einem See- oder Flussufer gelegen, das sich geographisch nicht zuweisen läßt. Malerei in mattleuchtenden Farben. Zustand: Das Gemälde ist etwas angestaubt und hat kleinere Fehlstellen in der Malerei, an den Rändern etwas stärker. Der aufwändige und dekorative ist den Ecken und Kanten etwas berieben und bestoßen. Stimmungsvolle Darstellung.          120,00

 

# 208. Walser, R. "Motiv aus dem Harz". Ölgemälde auf Leinwand über Keilrahmen. Unten rechts signiert "R. Walser". Rückseitig betitelt auf Klebeetikett. Arbeit aus den 1930er Jahren. Bildgröße 68 x 78 cm. Rahmengröße 92 x 108 cm (Hochformat). (19)

* Zum Künstler konnten keine biographischen Angaben ermittelt werden. Impressionistisch anmutende sommerliche Darstellung eines schmalen Weges mit Leiterwagen in einem Wald. Eindrucksvolle Malerei in mattleuchtenden Farben. Zustand: Das Gemälde ist etwas angestaubt, bzw. nachgedunkelt und hat kleinere Fehlstellen in der Malerei, an den Rändern etwas stärker. Der aufwändige und dekorative Rahmen ist den Ecken und Kanten berieben und bestoßen und hat kleinere Fehlstellen bzw. Beschädigungen. Dekorative und schöne Darstellung, die vom Interessierten Sammler besichtigt werden sollte.          120,00

 

# 209. Wendel, Karl. "Das Eulenspiegelhaus in Braunschweig" [Flohwinkel]. Ölgemälde auf Leinwand über Keilrahmen. Signiert unten rechts "Karl Wendel". Rückseitig beschriftet und betitelt: "Karl Wendel, Charlottenburg, Hardenbergstr. "Till Eulenspiegelhaus in Braunschweig". Arbeit aus den 1930er Jahren. Bildgr. 64 x 88 cm. Rahmengr. 85,5 x 110 cm (Hochformat). (30)

* Zum Künstler vergl. Thieme - B. XXXV, S. 370; Dressler 1082 und die Veröffentlichung "100 Jahre Verein Berliner Künstler". Karl Wendel (1878 - 1943) war Landschaftsmaler und Graphiker, nach seinem Studium an der Berliner Kunstakademie unterrichtete er in den 1920er Jahren Malklassen in Berlin. Das großformatige Gemälde zeigt das im 2. Weltkrieg (1944) zerstörte "Eulenspiegelhaus" in dem Till Eulenspiegel seine legendären "Ulen un Apen" [Eulen und Meerkatzen] gebacken haben soll. Das Bild nimmt diese Geschichte auf und zeigt den Schalk schemenhaft im dunkel schattigen Vordergrund beim stürmischen Verkauf an die Bevölkerung. Der Straßenzug erscheint schemenhaft, nur die Dächer sind in der sonnenbeschienenen Abendstimmung gut zu erkennen. Die Wahl der Farben und die wechselnden helldunkel Effekte zeigen die Auseinandersetzung des Künstlers mit den unterschiedlichen Malstilen seiner Zeit und machen für den Betrachter den Reiz und die Schönheit des Sujets erfahrbar. Die skizzenhafte Malerei ist stark nachgedunkelt und angestaubt. Zustand: Malerei mit altersbedingten kleinen Fehlstellen und Übermalungen. Mit kleineren Schab- und Kratzspuren, an den Rändern zum Teil etwas stärker. Der schlichte Rahmen ist berieben und bestoßen, mit kleinen Ausbrüchen und Fehlstellen an den Ecken und Kanten. Auf Grund der Abmessungen nur als Sperrgut zu versenden. Großformatige Darstellung des historischen Eulenspiegelhauses in Braunschweig, das vom interessierten Sammler besichtigt werden sollte.          200,00

Inhaltsverzeichnis

Zurück