Antiquitäten / Miscellaneen

 

 

#25 - Glas. Deutschland. Ingrid Glashütte. Vasen. Kleine Sammlung von 8 Vasen. Unterschiedliche Formen u. Farben, verschiedene Größen. Zum Teil auf der Unterseite Undeutlich markiert "IG" und mit Produktionsnummern versehen. Produktion aus der zweiten Hälfte des 20. Jhrdts. Verschiedene Höhen u. Dimensionen. (50)

* Dekorative Zusammenstellung in zum Teil hellen und leuchtenden Farben. Produziert mit transparentem Glas und farbigem Unterfang. Zustand: Mit altersbedingten Schab- und Kratzspuren, auf der Unterseite, bei zwei Vasen dadurch mit Fehlstellen. Mit Benutzungsspuren, angestaubt. Konvolut, das vom interessierten Sammler besichtigt werden sollte.          20,00

 

#26 - Glas. Deutschland. Peill [und Putzler]. Vasen. Mittelgroße Vase im Op - Art Design. Auf der Unterseite markiert  mit dem Firmensignet "stilisiertes P". Produktion aus den 1970er Jahren. Vase: Höhe 13,5 cm und Durchmesser 21,5 cm. (50)

* Dekoratives Glasobjekt im Op - Art Design. Flache und bauchige Vase aus Kristallglas mit erhabener, kristallartiger Oberfläche. Beiliegen: 4 weitere Vasen desselben Herstellers. Unterschiedliche Formen. Alle markiert auf der Unterseite mit dem Firmensignet "stilisiertes P". Design der 1970er Jahre. Höhen 19 - 24,5 cm. Zustand: Alle Vasen mit altersbedingten Schab- u. Kratzspuren, besonders auf der Unterseite. Mit Benutzungsspuren, angestaubt.          20,00

 

#27 - Glas. Europa. Vasen. Kleine Sammlung von 6 Vasen im unterschiedliche Formen und Farben. Nicht markiert oder signiert. Produktion aus der zweiten Hälfte des 20. Jhrdts. Verschiedene Höhen und Dimensionen. (50)

* Schöne Zusammenstellung in unterschiedlichen Glastechniken. Zustand: Mit altersbedingten Schab- u. Kratzspuren, auf der Unterseite etwas stärker. Mit Benutzungsspuren, kleinen Defekten, angestaubt.          20,00

 

#28 - Glas. Frankreich. Cristal. Tischlampe mit Standfuß aus Kristallglas mit blauem Überfang im klassischen Design der 1970er Jahre. Mit ovalem silbernen Aufkleber "Cristal - Made in France" auf dem Standfuß. Höhe der Lampe mit Schirm 41 cm. (50)

* Schöne Tischlampe mit schlichtem Lampenschirm. Zustand: Mit altersbedingten Schab- und Kratzspuren, auf der Unterseite etwas stärker. Etwas angestaubt. Die technische Funktion der Tischleuchte ist ungeprüft und wird als defekt verkauft.          20,00

 

#29 - Glas. Italien. Murano. Geschweifte Schale im rotbraunem Glas. Nicht signiert, bezeichnet oder markiert. In der Schale mit einem kleinen Aufkleber "Murano Glass - Made in Italy". Produktion aus der zweiten Hälfte des 20. Jhrdts. Höhe 16 cm u. Durchm. (oval) 35 + 19 cm. (50)

* Elegante weit ausladende Schale mit "floralem Rand". Zustand: Mit altersbedingten Schab- und Kratzspuren, auf der Unterseite etwas stärker. Etwas angestaubt.           20,00

 

#30 - Glas. Italien. Murano. Glasskulptur - kleiner Fisch auf rundem Sockel im klassischen Design. Nicht signiert und datiert. Überfangglas mit Folienpartikeln (verschiedene Glastechniken). Produktion aus der zweiten Hälfte des 20. Jhrdts. Höhe 25 cm. (50)

* Dekorative Glasskulptur - Klarglas mit gelbrotem und grünem Überfang im klassischen Design der 1970er Jahre. Zustand: Mit altersbedingten Schab- und Kratzspuren, auf der Unterseite etwas stärker. Etwas angestaubt.           20,00

 

#31 - Glas. Italien. Murano. Glasskulptur - Ziervogel. Stilisierter Reiher als Schale gearbeitet. Überfangglas mit Folienpartikeln (verschiedene Glastechniken). Beiliegt: Eine kleine rechteckige Schale in der gleichen Technik gearbeitet. Produktion aus der zweiten Hälfte des 20. Jhrdts. Ziervogel: Höhe 17 cm, Durchmesser der Schale (oval) 8 + 11 cm. Zierschale: Höhe 4,5 cm, Länge 13 cm und Breite 14 cm. (50)

* Dekorative Glasskulptur -  Überfangglas im klassischen Design der 1970er Jahre. Zustand: Alle Teile mit altersbedingten Schab- und Kratzspuren, auf der Unterseite etwas stärker. Etwas angestaubt.          20,00

 

#32 - Glas. Italien. Murano. Kleines Körbchen, Kännchen mit Henkel, Henkelvase und Schale. Alle vier Teile im unterschiedlichen Design. Überfangtechnik (verschiedene Glastechniken). Nicht signiert und datiert. Produktion aus der zweiten Hälfte des 20. Jhrdts. Verschiedne Höhen 4 - 11 cm und Dimensionen (50)

* Elegante und dekorative kleine Glaskunstobjekte in dezenten Farbtönen. Zustand: Mit altersbedingten Schab- und Kratzspuren, auf der Unterseite etwas stärker. Mit Benutzungsspuren, etwas angestaubt.          20,00

 

#33 - Glas. Italien. Murano. Opalina Fiorentina. Drei unterschiedliche Vasen in verschiedenen Formen mit gedrehten Henkeln aus türkisfarbenen Kristallglas. Eine Henkelvase mit Aufkleber auf dem Corpus "Opalina Fiorentina". Verschiedene Glastechniken. Produktion aus der zweiten Hälfte des 20. Jhrdts. Höhen 25 cm - 30 cm. (50)

* Dekorative Vasen - Türkisfarbenes Glas mit gedrehten transparenten Henkeln im klassischen Design der 1970er Jahre. Zustand: Mit altersbedingten Schab- und Kratzspuren, auf der Unterseite etwas stärker. Etwas angestaubt.          20,00

 

#34 - Glas. Italien. Murano. Schalen. Zwei rundliche und zwei sternförmige ausgeformte Schalen in leuchtenden Farbtönen. Überfangtechnik. Verschiedene Formen. Nicht signiert, bezeichnet oder markiert. Produktion aus der zweiten Hälfte des 20. Jhrdts. Schalen mit unterschiedlichen Höhen 5 - 8 cm und Durchmessern. (50)

* Künstlerisch sehr elegante und dekorative Glaskunstobjekte in dezenten und leuchtenden Farbtönen mit Folieneinschmelzungen in unterschiedlichen Größen und Formen. Zustand: Mit altersbedingten Schab- und Kratzspuren, auf der Unterseite etwas stärker. Mit Benutzungsspuren, etwas angestaubt.          20,00

 

#35 - Glas. Italien. Murano. Teller. Zwei unterschiedlich flache, nahezu runde Teller aus schwarzem Glas mit hellem farbigen Einzug, aus vermutlich derselben Produktion. Überfangtechnik. Unterschiedliche Form- und Farbgestaltung. Ein Teller auf der Unterseite unkenntlich signiert, ansonsten nicht bezeichnet oder markiert. Produktion aus der zweiten Hälfte des 20. Jhrdts. Teller mit unterschiedlichen Höhen 4,8 cm und Durchmessern 30 und 34 cm. (50)

* Elegante künstlerische Teller in dekorativer Farbgebung. Zustand: Mit altersbedingten Schab- und Kratzspuren, auf der Unterseite etwas stärker. Mit Benutzungsspuren, etwas angestaubt.          20,00

 

#36 - Glas. Malta. Mdina Glass. Vasen. Kleine Standvase in blaugrün und rot, kleine sechseckige Kratervase in blau und zartrosa und eine kugelförmige Vase in weiß und grünblau. Verschiedene Glastechniken. Ein Objekt mit entsprechendem Aufkleber in der Wandung "Firmensignet, Mdina Glass", bzw. die beiden anderen auf der Unterseite markiert "mdina". Produktion aus der zweiten Hälfte des 20. Jhrdts. Verschiedene Höhen und Dimensionen. (50)

* Alle Objekte im klassischen Design der 1968 gegründeten Glasmanufaktur auf Malta. Zustand: Mit altersbedingten Schab- und Kratzspuren, auf der Unterseite etwas stärker. Etwas angestaubt. Schöne Zusammenstellung von Mdina Gläsern.          20,00

 

#37 - Glas. Schweden. Aseda - Sweden. Vasen. Sammlung mit einem Kugelkrug und sechs Vasen aus bläulichem Überfangglas und eine Stangenvase aus rötlichem Überfangglas. Auf zwei Vasen mit Aufkleber auf der Außenseite "Aseda - Sweden". Nicht signiert und datiert. Produktion aus den 1980er Jahren. Unterschiedliche Höhen und Dimensionen. (50)

* Dekorative Wohnaccessoires - Beispiele schwedischer Glaskunst. Beiliegen: Zwei weitere Kugelvasen aus blauem Glas. Nicht signiert und datiert, europäische Produktion der 1970er Jahre. Zustand: Alle Objekte mit altersbedingten Schab- und Kratzspuren, auf der Unterseite etwas stärker. Etwas angestaubt.          20,00

 

#38 - Holz. Skulptur - Holzrelief. Schubert, W. (Braunschweig - Rathaus). Holzrelief aus verschiedenen Holzarten bzw. Holzfurnieren. Arbeit aus den 1950er Jahren. Abmessungen 104 x 140 x 14,5 cm (Länge x Höhe x Tiefe - Hochformat). (60)

* Das Holzrelief zeigt die Eckfront des Braunschweiger Rathauses (nach einem Entwurf des damaligen Stadtbaurates Ludwig Winter 1894 - 1900 erbaut). Zu sehen ist die Gebäudeecke mit dem Rathausturm und die Hauptfassade die zum Langen Hof ausgerichtet ist, materialbedingt perspektivisch etwas verzerrt. Zustand: Mit altersbedingten Fehlstellen u. Beschädigungen, einige Einzel- u. Zierteile des Gebäudekomplexes fehlen, vgl. dazu unsere Abb. im Internet. Unikatanfertigung, die vom Sammler besichtigt werden sollte.          150,00

 

#39 - Holz. Skulptur. "Don Quichote und Sancho Panza". Zwei kleine Holzskulpturen jeweils auf einem schmalen rechteckigen Sockel stehend, der als Buch gearbeitet ist. Unbekannter Künstler, nicht sig. u. dat. Aus der Produktion der 1990er Jahre. Höhe 17 cm und 14,5 cm. (21)

* Unbekannter Künstler - die beiden hier vorliegende Skulpturen zeigen den"Ritter von der traurigen Gestalt" und seinen getreuen Diener. Schnitzarbeit eines unbekannten Künstlers wohl nach einer historischen Vorlage oder Abbildung. Zustand: Etwas angestaubt, mit altersbedingten kleinen Abrieben und Fehlstellen, im Sockel mit Spannungriss. Zwei schöne und dekorative kleine Figuren.          30,00

 

#40 - Kinderspielzeug. "Babypuppen". Sammlung bestehen aus 18 unterschiedlichen kleinen Puppen, größtenteils unbekleidet, von verschiedenen Herstellern. Aus der Produktion 2. Hälfte des 20. Jhrdts. Überwiegend kleine Größen. (50)

* Zustand: teilweise stark bespielt mit kleineren Defekten und Fehlstellen, vgl. dazu die Abbildung im Internet.          20,00

 

#41 - Kinderspielzeug. Steiff. Figurengruppe - drei Figuren Lucki (davon zwei mit Schild). Gefertigt aus verschiedenen Materialien. Aus der Produktion 2. Hälfte des 20. Jhrdts. Unterschiedliche Höhen 12 + 17 + 27 cm. (50)

* Zustand: Stark bespielte Puppen, angestaubt, zum Teil beschädigt, vgl. dazu die Abbildung im Internet.          20,00

 

#42 - Kinderspielzeug. Steiff. Figurengruppe - drei Figuren Mecki (davon zwei mit Schild), drei Figuren Macki (davon eine Figur mit Schild) und zwei Figuren Mucki (davon eine mit Schild). Gefertigt aus verschiedenen Materialien. Aus der Produktion 2. Hälfte des 20. Jhrdts. Unterschiedliche Höhen 17 - 11,5 cm. (50)

* Zustand: Stark bespielte Puppen, angestaubt, zum Teil beschädigt, vgl. dazu die Abbildung im Internet.          20,00

 

#43 - Kinderspielzeug. Steiff. Figurengruppe - drei Figuren Mecki und drei Figuren Micki. Eine Figur original Steiff mit Schild "Micki". Gefertigt aus verschiedenen Materialien. Aus der Produktion 2. Hälfte des 20. Jhrdts. Unterschiedliche Höhen 25 - 26 cm. (50)

* Zustand: Stark bespielte Puppen, angestaubt, zum Teil beschädigt, vgl. dazu die Abbildung im Internet.          20,00

 

#44 - Kinderspielzeug. Steiff. Sieben Handpuppen - Kasperletheater (alle mit Kunststoffköpfen). Drei Handpuppen original Steiff mit Knopf bzw. Fahne. Gefertigt aus verschiedenen Materialien. Aus der Produktion 2. Hälfte des 20. Jhrdts. Verschiedene Größen. (50)

* Zustand: Bespielte Handpuppen, angestaubt, zum Teil beschädigt, vgl. dazu die Abbildung im Internet.          20,00

 

#45 - Kinderspielzeug. Steiff. Vier Handpuppen -  Drei Hunde und ein Wolf. Eine Handpuppe original Steiff mit Knopf und Fahne. Gefertigt aus mohairfellähnlichen Material. Aus der Produktion 2. Hälfte des 20. Jhrdts. Verschiedene Größen. (50)

* Zustand: Bespielte Stofftiere, angestaubt, zum Teil beschädigt, vgl. dazu die Abbildung im Internet.           20,00

 

#46 - Kinderspielzeug. Steiff. Vier Handpuppen -  Hase, Eule, Löwe und Erdhörnchen. Zwei Handpuppen original Steiff mit Knopf und Fahne. Gefertigt aus mohairfellähnlichen Material. Aus der Produktion 2. Hälfte des 20. Jhrdts. Verschiedene Größen. (50)

* Zustand: Bespielte Handpupen, angestaubt, zum Teil beschädigt, vgl. dazu die Abbildung im Internet.          20,00

 

#47 - Kinderspielzeug. Steiff. Vier Handpuppen - Katze, Affe, Pinguin und Frosch (mit Kunststoffkopf). Zwei Handpuppen original Steiff mit Knopf. Gefertigt u.a. aus mohairfellähnlichen Material. Aus der Produktion 2. Hälfte des 20. Jhrdts. Verschiedene Größen. (50)

* Zustand: Bespielte Handpuppen, angestaubt, zum Teil beschädigt, vgl. dazu die Abbildung im Internet.          20,00

 

#48 - Kinderspielzeug. Steiff. Vier Handpuppen -  Papagei, Eichhörnchen, Hund und Krokodil. Eine Handpuppe original Steiff mit Knopf. Gefertigt aus mohairfellähnlichen Material. Aus der Produktion 2. Hälfte des 20. Jhrdts. Verschiedene Größen. (50)

* Zustand: Bespielte Handpuppen, angestaubt, zum Teil beschädigt, vgl. dazu die Abbildung im Internet.          20,00

 

#49 - Kinderspielzeug. Steiff. Vier Handpuppen -  Pinguin, Eule, Hund und Katze. Drei Handpuppen original Steiff mit Knopf und Fahne. Gefertigt aus mohairfellähnlichen Material. Aus der Produktion 2. Hälfte des 20. Jhrdts. Verschiedene Größen. (50)

* Zustand: Bespielte Handpuppen, angestaubt, zum Teil beschädigt, vgl. dazu die Abbildung im Internet.          20,00

 

#50 - Kinderspielzeug. Steiff. Tiergruppe - Konvolut bestehend aus 14 verschiedenen Tieren (kleine Größen). Original Steiff, wenige Tiere mit Knopf. Gefertigt aus mohairfellähnlichen Material. Aus der Produktion 2. Hälfte des 20. Jhrdts. Überwiegend kleine Größen. (50)

* Zustand: Bespielte Stofftiere, einige stärker, angestaubt, vgl. dazu die Abbildung im Internet.          20,00

 

#51 - Messinstrument. Historisches rundes Barometer mit Glasabdeckung montiert in dunkelbrauner runder, verzierter Holzeinfassung. Hergestellt bzw. vertrieben durch "C. Müller, Braunschweig, Bohlweg 34". Aus den 1930er Jahren. Durchmesser Barometer 9 cm, Durchmesser der Holzeinfassung 18 cm. (60)

* Historisches Messgerät für meteorologische Zwecke, es zeigt einen virtuellen Wert an, der dem aerostatischen Luftdruck auf Meereshöhe entsprechen würde. Zustand: Etwas angestaubt mit altersbedingten Gebrauchsspuren. Die technische Funktionsfähigkeit ist nicht überprüft worden. Dekoratives Einzelstück, das problemlos mit modernen Einrichtungsgegenständen kombiniert werden kann.          75,00

 

#52 - Metall. Bronze. Handglocken. Zwei unterschiedliche kleine Hand- bzw. Tischglocken mit hölzernem Griff aus der Produktion 2. Hälfte des 20 Jhrdts. Verschiedene Größen und Höhen 17,5 und 13 cm. (24)

* Zwei Handglocken nach originalen Vorbildern mit Verzierungen und Inschriften an der Außenseite des Glockenkörpers. Ideal zum Eröffnen von Sitzungen oder Tagungen. Zustand: Beide Glocken mit altersbedingten Fehlstellen, Defekten und Benutzungsspuren. Interessantes Los, das vom interessierten Sammler besichtigt werden sollte.          30,00

 

#53 - Metall. Bronze. Skulptur. Arens, Ekkehard. "Fridolin" (Pferdetorso). Kleine Bronzeskulptur auf einem quadratischen Fuß. An einer Seite undeutlich monogrammiert und nummeriert "E. A." und "5 . 199". Aus der Produktion der 1990er Jahre. Höhe 11 cm. (21)

* Ekkehard Arens (1957) deutscher Bildhauer und Kunstgießer. Er hat in Münster Kunst und Musik studiert, absolvierte eine Ausbildung zum Kunstgießer in Drensteinfurt und verfeinerte seine Ausbildung mit dem Studium zum "Gestalter im Handwerk" in Münster. Gussbronze ist sein künstlerisches Ausdrucksmittel. Seine Faszination für dieses Metall wird von den nahezu unendlichen gestalterischen Möglichkeiten seines bildhauerischen Kunstschaffens durch den Wachsausschmelzguss vorangetrieben. Die hier vorliegende Skulptur entstand im Wachsausschmelzverfahren und zeigt den Torso eines Pferdes. Zustand: Etwas angestaubt, mit altersbedingten kleinen Abrieben und Fehlstellen. Interessante kleine Figur.          50,00

 

#54 - Metall. Bronze. Skulptur. Arens, Ekkehard. "Sion und Venus" (Frauen und Männertorso). Zwei kleine Bronzeskulpturen jeweils auf einem quadratischen Fuß. Beide an einer Seite undeutlich monogrammiert und nummeriert "E. A." und "22 . 199". Aus der Produktion der 1990er Jahre. Höhe 12,5 cm. (21)

* Ekkehard Arens (1957) deutscher Bildhauer und Kunstgießer. Er hat in Münster Kunst und Musik studiert, absolvierte eine Ausbildung zum Kunstgießer in Drensteinfurt und verfeinerte seine Ausbildung mit dem Studium zum "Gestalter im Handwerk" in Münster. Gussbronze ist sein künstlerisches Ausdrucksmittel. Seine Faszination für dieses Metall wird von den nahezu unendlichen gestalterischen Möglichkeiten seines bildhauerischen Kunstschaffens durch den Wachsausschmelzguss vorangetrieben. Die hier vorliegenden Skulpturen entstanden im Wachsausschmelzverfahren u. zeigen zwei Torsi, von einem Mann u. einer Frau. Zustand: Etwas angestaubt, mit altersbedingten kleinen Abrieben und Fehlstellen. Zwei interessante kleine Vitrinenobjekte.          60,00

 

#55 - Metall. Bronze. Skulptur. Arens, Ekkehard. "Westfohlen" (Torso eines anspringenden Pferdes). Kleine Bronzeskulptur auf einem quadratischen Fuß. An zwei Seiten undeutlich monogrammiert und nummeriert "E. A." und "2 . 199". Aus der Produktion der 1990er Jahre. Höhe 12,5 cm. (21)

* Ekkehard Arens (1957) deutscher Bildhauer und Kunstgießer. Die hier vorliegende Skulptur entstand im Wachsausschmelzverfahren und zeigt den Torso eines anspringenden Pferdes. Zustand: Etwas angestaubt, mit altersbedingten kleinen Abrieben und Fehlstellen. Dekorative kleine Figur.          50,00

 

#56 - Metall. Bronze. Skulptur. Eugen, Heinrich [eigentl. Heinrich Eugen von Zitzewitz] (?). (Reliefprorträt - halbes Selbstbildnis des Künstlers ?). Wandrelief mit der Darstellung eines halbierten Kopfes. Nicht signiert u. datiert. Produktion der 1980er Jahre. Höhe 39,5 cm. (21)

* Heinrich Eugen (eigentl. Heinrich Eugen von Zitzewitz, 1925 - 1998) war Maler, Graphiker und Bildhauer. Nach seinem Studium an der Berliner Hochschule für Bildende Künste bei Professor Luckner übte er auch eine Lehrtätigkeit am Martino - Katharineum in Braunschweig aus. Seine Bilder manifestieren den ständigen Umbruch zwischen Umwelt und Technik. Sein künstlerisches Schaffen polarisiert zwischen Gegenwart und surrealer Zukunft. Das hier vorliegende Relief zeigt die Hälfte eines Kopfporträts, vermutlich ein Selbstbildnis des Künstlers (?) in der für ihn typischen Darstellung. Zustand: Etwas angestaubt, mit altersbedingten kleinen Abrieben und Fehlstellen. Dekoratives und eindrucksvolles Relief.          40,00

 

#57 - Metall. Bronze. Skulptur. Eugen, Heinrich [eigentl. Heinrich Eugen von Zitzewitz] (?). (Kopf mit erhobener Nase - Selbstbildnis des Künstlers ?). Kopfskulptur lose auf einem quadratischen Fuß. Nicht sig. u. dat. Aus den 1980er Jahren. Höhe mit Sockel 23 cm. (21)

* Heinrich Eugen (eigentl. Heinrich Eugen von Zitzewitz, 1925 - 1998) war Maler, Graphiker und Bildhauer. Die hier vorliegende Skulptur zeigt vermutlich ein Kopfporträt des Künstlers (?) in der für ihn typischen Darstellung, vergleichbar zu seinen Selbstbildnissen. Zustand: Etwas angestaubt, mit altersbedingten kleinen Abrieben und Fehlstellen. Dekorative und eindrucksvolle Skulptur.          80,00

 

#58 - Metall. Bronze. Skulptur. Stauch, Birgit. "Der Lesende und der Schiebende" ein Paar Buchstützen. Zwei Kleinskulpturen in Bronze auf Granitwinkel. Eine Figur im Fuß monogrammiert "BS". Aus der Produktion um 1999. Abmessungen jeweils Breite ca. 23 cm, Höhe ca. 16 cm und Tiefe ca. 7 cm. (21)

* Birgit Stauch (1961) hat am Johann Friedrich Böttger Institut in Selb "Formgestaltung" studiert, danach folgte eine private Lehre bei den Bildhauern Arno Breker und Richard Alexander Agricola. Danach arbeitete sie für die Kunstgießerei Strassacker und war dort  als Bildhauerin und Designerin tätig. Parallel dazu verwirklichte sie Aufträge als freischaffende Künstlerin für private und geschäftliche Auftraggeber. Das hier vorliegende "Paar Buchstützen" entstand im Wachsausschmelzverfahren. Eine der Figuren ist im Fuß monogrammiert. Das entsprechende Zertifikat der Künstlerin liegt bei. Zustand: Etwas angestaubt, mit altersbedingten kleinen Abrieben und Fehlstellen. Dekoratives Ensemble.          90,00

 

#59 - Metall. Bronzerelief. Die Ziegenmelkerin. Bronzerelief aus der 1. Hälfte des 20. Jhrdts. Bildgröße 33,5 x 13,5 cm. Rahmengröße 35 x 15,5 cm (Querformat). (60)

* Bronzerelief eines unbekannten Künstlers, vermutlich nach einem historischen Vorbild. Die Reliefplatte zeigt eine junge Frau, die eine Ziege melkt. Zustand: Mit altersbedingten kleineren Fehl- und Abriebstellen und geringen Benutzungsspuren. Der nachträglich angefügte Bronzerahmen ist durch neuzeitliche Haltestreifen verstärkt worden. Vergl. dazu unser Abbildung im Internetkatalog.          75,00

 

#60 - Metall. Bronzerelief. Edzard, Kurt. (Badende Frau mit Tuch). Bronzerelief (dunkel patiniert) in der Platte monogrammiert "K E". Am unteren Rand mit Giessereistempel " W. Füssel Berlin 10". Arbeit aus der zweiten Hälfte des 20. Jhrdts. 13,5 x 15,8 cm (Hochformat). Höhe 0,6 cm. (60)

* Kurt Edzard (1890 - 1972) war deutscher Bildhauer. Er stand dem Werk von Auguste Rodin und Aristide Maillol sehr nahe, besonders aber dem von Charles Despiau. Edzards Figuren sind fein und dünn, still und statisch konstruktiv. Die Reliefplatte zeigt eine badende Frau, hinter ihr steht eine weitere Frau die ein übergroßes Badetuch hält. Anmut und Stille beherrscht die Szenerie. Zustand: Mit altersbedingten kleineren Fehl- und Abriebstellen und geringen Benutzungsspuren. Dekorative ansprechende Relieflatte.          120,00

 

#61 - Metall. Bronzerelief. Volland, Walter. (Musizierende Frauen). Bronzerelief am äußeren Rand gepunzt "W. Volland 54 -1". Arbeit aus der zweiten Hälfte des 20. Jhrdts. 30 x 23 cm (Querformat). Höhe 2,5 cm. (60)

* Walter Volland (1898 - 1980) war deutscher Bildhauer und Kunstpädagoge. Nach dem Zweiten Weltkrieg und der Flucht aus dem niederschlesischen Bad Waldbrunn wohnte und arbeitete Volland in Goslar, dort sind zahlreiche seiner Kunstwerke im Stadtbild zu finden. Am bekanntesten sind seine Figuren des Rattenfängers am Glockenspiel des Hamelner "Hochzeitshauses". Die Reliefplatte zeigt musizierende Frauen mit verschiedenen Instrumenten. Zustand: Mit altersbedingten kleineren Fehl- und Abriebstellen und geringen Benutzungsspuren. Schöne und ansprechende Reliefplatte.          240,00

 

#62 - Metall. Eisenkunstguss. Weber, Jürgen. "Cosmas und Damian". Kleinplastik aus Eisen. Signiert, an der Unterseite links unten "J. Weber". Auf der Unterseite mit Giessereistempel und Datierung "Thomae 1967", keine Seriennummer. Abmessungen 18,5 x 21,5 cm (Hochformat). Höhe 4 cm. (60)

* Zum Künstler vergl. Herrmann Raum; Jürgen Weber - Der Bildhauer, Hochschullehrer und Wahrnehmungsforscher; Kettler, Bönen, ohne Jahr. Jürgen Weber (1928 - 2007) Nach seiner Lehre als Bronzegießer mit abgeschlossener Gesellenprüfung studierte er 1946 - 47 Medizin in Frankfurt, ab 1948 - 50 begann er mit dem Studium der Kunstgeschichte in Tübingen, nebenbei betrieb er autodidaktische Studien als Künstler. Ab 1952 - 56 widmete er sein Studium der Bildhauerei an der Kunstakademie in Stuttgart, dort war er in den Jahren 1956 - 61 als freischaffender Bildhauer tätig. 1961 erfolgte die Berufung als Professor an den Lehrstuhl für elementares Formen der TU Braunschweig. Zu seinen Hauptwerken zählen u.a. das Portal der St. Jacobi - Kirche in Hamburg; Krieg oder Frieden und Amerika im Kennedy - Center in Washington DC / USA; der Ringerbrunnen in Braunschweig; das Rathausportal in Göttingen und seine Bronzesäule "2000 Jahre Christentum" in Braunschweig. Der vorliegende Eisenkunstguss zeigt "Cosmas und Damian" im figürlichen Kontext in der Auffassung des Künstlers. Zustand: Mit Alterungs-, sowie kleinen Schab- und Oxidationsspuren. Dekorative Figurengruppen.          75,00

 

#63 - Metall. Skulptur. Jagdhund. Unbekannter Künstler. (Jagdhund auf der Pirsch). Bronzierte dreidimensionale Tierdarstellung auf einen oval ausgeformten Untergrund aus Bronzeblech montiert. Nicht signiert und datiert. Arbeit aus der ersten Hälfte des 20. Jhrdts. 45 x 15,5 x 22 cm (Länge / Breite / Höhe). (47)

* Unbekannter Künstler. Jagdhund auf der Pirsch. Beiliegt: Metall. Skulptur. Scheuendes Pferd. Unbekannter Künstler. Bronzierte dreidimensionale Tierdarstellung, ohne Untergrundmontage. Scheuendes Pferd, das von einem Jungen an den Zügeln gehalten wird. Nicht signiert und datiert. Arbeit aus der ersten Hälfte des 20. Jhrdts. 23 x 9 x 27 cm (Länge / Breite / Höhe). Zustand: Die Montierung des Hundes auf der Bodenplatte ist gelockert. Beide Figuren mit altersbedingten Fehl-, Abriebstellen und geringen Benutzungsspuren, einige davon stärker. Interessante Stücke, die vom Sammler besichtigt werden sollten.          40,00

 

#64 - Metall. Skulptur. Wunderlich, Paul. (Beziehungskiste - Egghead). Zwei kleine Bronzeskulpturen, patiniert.  Gegossen im Wachsausschmelzverfahren. In der Plinthe signiert und nummeriert: " Wunderlich - 2435  /  5000" und " Wunderlich - 2436  /  5000", Arbeit um 2000. Höhe 14,5 cm. (31)

* Paul Wunderlich (1927 - 2010) war u. a. Maler, Zeichner, Graphiker und Bildhauer. Er widmete sich mit seinen neosurrealistischen Bildern und Skulpturen überwiegend erotischen und mythologischen Themen. Die beiden Bronzeskulpturen zeigen einen abstrahierten Torso mit Kopf, in der für den Künstler typischen Art und Form. Zustand: Die beiden Bronzen sind altersbedingt etwas angelaufen und haben Benutzungs- und Alterungsspuren. Mit leichten Kratz- und Schabspuren. Dekorative Vitrinenobjekte.          180,00

 

#65 - Metall. Zinn. 5 Maßkrüge aus Zinn mit Deckel, zum Teil auf der Unterseite undeutlich markiert. Aus der 2. Hälfte des 20. Jhrdts. Verschiedene Größen, Höhe 19 bis 7,5 cm. (23)

* Beiliegen: Metall. Zinn. 3 Teller und 2 Schalen mit Henkel, unterschiedliche Formen und verschiedene Größen. Zustand: Alle Teile mit altersbedingten Fehlstellen und Benutzungsspuren. Schöne Dekorationsobjekte.          30,00

 

#66 - Militaria. Erinnerungsstück / Memorabilium. Aschenbecher (eingearbeitete Schale aus Messingblech) in einen Tierfußpräparat, das auf einem felsenartigen Untergrund aus Holz steht, bzw auf einem runden flachen profilierten Holzsockel montiert ist. Aus der ersten Hälfte des 20. Jhrdts. Höhe 16,5 cm und Durchmesser Aschenbecher 9 cm. (47)

* Memorabilium mit zwei Messingschildern beschriftet: "Zur Erg. an den Aufstand in Ungoni (D.O.A) [Deutsch Ost Afrika] dem greisen Heerführer Sanganvala" und "Schulz s/l. Klinghardt". Vermutlich ein privates "Erinnerungsstück" zweier Teilnehmer am Maji - Maji - Aufstand von 1905 bis 1907, der Erhebung der afrikanischen Bevölkerung im Süden von Deutsch - Ostafrika, dem heutigen Tansania. Dort wird der Maji - Maji - Aufstand heute als wichtiges Ereignis der nationalen Geschichte gesehen. Julius Nyerere, der erste Präsident des vereinigten Tansanias, nannte ihn einen Wegbereiter der nationalen Vereinigung, die 1964 in die Staatsgründung Tansanias mündete. Ursachen für den Aufstand waren die repressiven Zustände im kolonialen System und die Ausschaltung der einheimischen Wirtschaft. Eine wichtige Rolle für die Mobilisierung der afrikanischen Bevölkerung spielte der religiöse Kult des Maji -Maji, der die Aufständischen ermutigte, sich über ethnische Grenzen hinweg zu verbünden und sich gegen die militärisch weit überlegene Kolonialmacht zu wenden. Der Maji - Maji - Krieg endete für die afrikanische Bevölkerung mit einer verheerenden Niederlage. Zustand: Insgesamt angestaubt und mit altersbedingten Benutzungs- und Abriebstellen, bzw. Beschädigungen und Fehlstellen.          150,00

 

#67 - Musik. Beethoven. 87 CDs - Komplette Beethoven Edition in einem Plexiglasregal mit einem Buch. Deutsche Grammophon. (21)

* Vollständige Beethoven Edition von "Deutsche Grammophon" auf 87 CDs in 20 Abteilungen. "Zur Feier ihres 100jährigen Bestehens präsentiert die Deutsche Grammophon Gesellschaft die vollständige Beethoven Edition" - eine umfassende Zusammenstellung der Werke Beethovens, die in der Geschichte der Deutschen Grammophon zum Teil eine herausragende Rolle gespielt haben. Zustand: Insgesamt etwas angestaubt, das Plexiglasregal ist berieben und an den Seiten defekt, die CDs sind gespielt worden. Die Funktionalität der CDs ist nicht einzeln geprüft. Die originale Verpackung ist stark defekt (beschädigt), hier der Vermerk "Limitierte Edition - 05158".          90,00

 

#68 - Porzellan. Berlin - KPM. "Ruhende". Monochrome Porzellanfigur auf einem ovalem profilierten Sockel. Auf der Unterseite mit Szeptermarke in Unterglasurblau und Pressmarke "11031 - M" und eine weitere undeutliche Pressmarke. Aus der Produktion der zweiten Hälfte des 20. Jhrdts. Länge 37 cm und Höhe 22 cm. (47)

* Zur Porzellanmarke vergl. Graesse [27. Auflage] Seite 434f. Paul Scheurich (1883 - 1945) war ein deutscher Maler, Graphiker und Kleinplastiker und gilt als einer der bedeutendsten Porzellanplastiker in der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts. Die vorliegende monochrome Porzellanfigur geht auf einem Entwurf (1918) von Paul Scheurich zurück und zeigt einen weiblichen Akt, der auf einem ovalen profilierten Wiesenhügel zu ruhen scheint. Zustand: Insgesamt etwas angestaubt. Mit kleinen altersbedingten Benutzungs- und Abriebstellen, bzw. kleineren Fehlstellen. Dekoratives und schönes Sammlerstück.          120,00

 

#69 - Porzellan. Fürstenberg. Zwei Kaffeegedecke im unterschiedlichen Design. Zwei Tassen mit Untertassen und passende Gebäckteller. Porzellanmarken "F" in Unterglasurblau auf den Unterseiten. Produktion der 1990er Jahre. Tassen: Höhe 7,5 cm und Durchmesser 8,5 cm. Untertasse: Höhe 2,8 cm, Durchmesser 13,5 cm. Gebäckteller: Höhe 2,2 cm und Durchmesser 19,7 cm. (24)

* Zwei Kaffeegedecke, in schlicht weiß mit Goldrand und in weiß mit blauer Wandung und Goldrand. Beiliegt: Porzellan. Fürstenberg. Zwei Deckeldosen mit Porzellanmarke "F" in Unterglasurblau auf der Unterseite. Höhe 11,5 cm, Durchmesser 8 cm. Aus der Produktion der 1980er Jahre. (22) * Zylindrisch geformte Dosen mit dazugehörigem Deckel. Ober- und Unterteil in weiß mit kleinen stilisierten Lilien bzw. in weiß und in schlichtem Bordeauxrot, jeweils abgesetzt mit einem kleinen Goldrand. Zustand: Alle Teile mit leichten Benutzungs- und Alterungsspuren bzw. geringen Abriebspuren.          30,00

 

#70 - Porzellan. Fürstenberg. Große Amphorenartige Vase mit Deckel und zwei seitlichen widderkopfförmigen Henkeln. Monochrome Vase mit goldfarbenen Zierlinien und Applikationen. Auf der Unterseite mit Porzellanmarke "Krone und F" sowie "Fürstenberg - Germany" in Unterglasurblau. Aus der Produktion der zweiten Hälfte des 20. Jhrdts. Höhe mit Deckel 47 cm, Breite 28 cm und Durchmesser am oberen Rand 14 cm. (56)

* Elegant gestaltete Deckelvase mit zwei dekorativen seitlich angebrachten Henkeln in Form von Widderköpfen, auf quadratischem Sockel mit einem aufliegenden Standring. An den Rändern, dem Deckel und an den Henkeln mit goldfarbenen Zierlinien und Applikationen. Zustand: Insgesamt etwas angestaubt mit kleineren Abriebstellen und altersbedingten Benutzungsspuren. Großes dekoratives Vitrinenobjekt.          50,00

 

#71 - Porzellan. Fürstenberg. Große Bodenvase mit zwei goldfarbenen Ziervögeln. Mit Porzellanmarke "Krone" und "F 6 - Fürstenberg - Seit 1747 - West-Germany"  in Unterglasurblau auf der Unterseite der Vase. Aus der Produktion der zweiten Hälfte des 20. Jhrdts. Höhe der Vase 49,5 cm und Duchmesser am oberen Rand 12cm bzw. Corpusdurchmesser 28 cm. (56)

* Zur Porzellanmarke vergl. Graesse [27. Auflage] Seite 447. Grosse Bodenvase mit zwei goldfarbenen Ziervögeln auf schmalem Standring. Zustand: Insgesamt etwas angestaubt mit altersbedingten kleinen Fehlstellen und Abrieben (Schab- und Kratzspuren) am Corpus der Vase. Insgesamt mit minimalen Benutzungsspuren. Dekoratives Sammlerstück.          40,00

 

#72 - Porzellan. Fürstenberg. Kleine amphorenartige Vase mit Deckel. Mit zwei Blumenmedaillon und zwei seitlich geschwungenen Henkeln. Polychrome gestaltete Vase mit goldfarbenen Zierlinien und Applikationen. Auf der Unterseite mit Porzellanmarke "Krone und F" in Unterglasurblau und hellbrauner Beschriftung "handgemalt 03063 + Malersignet". Aus der Produktion der zweiten Hälfte des 20. Jhrdts. Höhe mit Deckel 33 cm, Breite 18 cm und Durchmesser am oberen Rand 7 cm. (56)

* Schön gestaltete Deckelvase mit zwei dekorativen Blumenmedaillons und seitlichen geschwungenen Henkeln. Vase auf leicht erhöhtem quadratischem Sockel. An den Rändern, dem Deckel und an den Henkeln mit goldfarbenen Zierlinien und Applikationen. Zustand: Insgesamt etwas angestaubt mit kleineren Abriebstellen und altersbedingten Benutzungsspuren. Elegantes und dekoratives Vitrinenobjekt.          30,00

 

#73 - Porzellan. Fürstenberg. Hussmann, A. B. (Grasendes Pferd). Tierfigur in monochrome weiß auf ovalem Sockel. Auf dem Sockel mit undeutlichem Pressstempel "Alb. Hinrich Hussmannn", auf der Unterseite "Krone" mit Porzellanmarke "F" und "Fürstenberg - Germany" in Unterglasurblau. Aus der Produktion der zweiten Hälfte des 20. Jhrdts. Dreidimensionale Tierfigur: Ovaler Sockel 10 + 23,5 cm und Höhe 1,5 cm. Abmessungen des "grasenden Pferdes" (nur die Figur) Höhe 16 cm, Länge 21 cm und Breite 5 cm. (56)

* Zur Porzellanmarke vergl. Graesse [27. Auflage] Seite 447. Tierfigur nach einem Entwurf von Albert Hinrich Hussmann (1874 - 1946). Naturalistische Tierfigur in monochrome weiß, auf einem schmalen ovalen Sockel. Zustand: Insgesamt etwas angestaubt. Die Porzellanfigur hat altersbedingte kleine Fehlstellen und Abriebe (Schab- und Kratzspuren). Insgesamt mit minimalen Benutzungsspuren. Schönes und dekoratives Vitrinenobjekt.          40,00

 

#74 - Porzellan. Fürstenberg. Mittelgroße und kleine Kratervase mit Streublumendekor. Mit zwei unterschiedliche Kratervasen mit gleichem Dekor. Polychrome gestaltete Vase mit goldfarbenen Zierlinien. Auf der Unterseite jeweils mit Porzellanmarke "Krone und F" in Unterglasurblau. Aus der Produktion der zweiten Hälfte des 20. Jhrdts. Höhe 22 + 15 cm, Breite 10 + 7 cm und Durchmesser am oberen Rand 12 + 8,5 cm. (56)

* Zwei schön gestaltete unterschiedliche Kratervasen mit dekorativen Streublumendekor. Vasen auf leicht erhöhtem quadratischem Sockel. Zustand: Angestaubt mit kleineren Abriebstellen u. altersbedingten Benutzungsspuren. Dekorative Vitrinenobjekte.          30,00

 

#75 - Porzellan. Fürstenberg. "Niedersachsenross" auf einem schmalen rechteckigen Sockel in monochrome weiß. Mit Porzellanmarke "F" in Unterglasurblau auf der Unterseite des vorderen Hufes. Produktion aus der zweiten Hälfte des 20. Jahrhundert. Dreidimensionales Porzellanstandbild: Rechteckiger Sockel:  Breite 17 cm, Länge 25 cm und Höhe 3 cm. Abmessungen des "Niedersachsenross"(nur die Figur) Höhe 43 cm, Länge 47 cm und Breite 10 cm. (56)

* Zur Porzellanmarke vergl. Graesse [27. Auflage] Seite 447. Das "Niedersachsenross" als monochrome Porzellanfigur (weiß) auf einem schmalen rechteckigen Porzellansockel. Zustand: Insgesamt etwas angestaubt. Die Porzellanfigur hat altersbedingte kleine Fehlstellen und Abriebe (Schab- und Kratzspuren) am Corpus des Pferdes. Mit nicht sichtbaren kleinen Ausbruch- und Fehlstellen auf der Unterseite des Sockels. Insgesamt mit altersbedingten, minimalen Benutzungsspuren. Schönes und dekoratives Sammlerstück.          90,00

 

#76 - Porzellan. Fürstenberg. Tischdekoration - zwei kleine Kratervasen mit Blattdekor. Mit zwei identische kleine Kratervasen mit grünem Blattdekor. Auf der Unterseite jeweils mit Porzellanmarke "Krone und F" in Unterglasurblau. Aus der Produktion der zweiten Hälfte des 20. Jhrdts. Höhe 9,5 cm, Breite 4 cm und Durchmesser am oberen Rand 5 cm. (56)

* Zwei schön kleine Kratervasen als Tischdekoration mit grünem Blattdekor. Vasen auf schmalem quadratischen Sockel. Zustand: Insgesamt etwas angestaubt mit kleineren Abriebstellen und altersbedingten Benutzungsspuren. Schönes Vasenpaar.          20,00

 

#77 - Porzellan. Meissen. Schlangenhenkel - Vase und der dazugehörigen Zierplatte mit polychromen Blumen- und Blütendekor. Goldfarben staffiertem Sockel mit Kassettenrelief, seitlichen Henkelansätzen und Zierringen bzw. Randstreifen. Auf der Unterseite des Sockels "Schwertermarke" und undeutlichem Buchstaben mit  Zahl" in Unterglasurblau und auf der Rückseite der Zierplatte mit "Schwertermarke" in Unterglasurblau. Produktion aus der ersten Hälfte des 20. Jhrdts. Höhe der Vase bis zum oberen Rand 34 cm, Höhe mit Henkeln 38 cm . Durchmesser am oberen Rand 8,5 cm. Quadratische Zierplatte mit seitlichen Eingriffen 36 x 36 cm. (10)

* Zur Porzellanmarke vergl. Graesse (27. Auflage) 1991, S. 482, Abb. 113. Die Vase mit Zierplatte sind seit den 1920er Jahren in Familienbesitz gewesen. Elegant und formschön ausgeformtes Wohnaccessoire. Die Vase als balluster - förmiger Korpus in zweiteiliger Montage mit aufwändiger Henkeldekoration. Ihr Entwurf stammt vermutlich von Ernst August Leuteritz (1818 - 1893). Er studierte an der Dresdner Akademie und war von 1849 bis 1886 in der Meissener Porzellan - Manufaktur für die Porzellanfertigung verantwortlich. Er bearbeitete Gefäßformen, Figuren und entwarf selbst Vasen, Tafelaufsätze und Leuchter. Zur Vase passend die dazugehörige Zierplatte im gleichen Dekor. Zustand: Insgesamt etwas angestaubt mit geringen Alterungs- und Benutzungsspuren und kleineren Fehlstellen, insbesondere am Rand Montagezone. An der Unterseite des Sockels, im Standring mit kleinen Haar- und Spannungsrisschen. Die Zierplatte mit altersbedingten Benutzungsspuren und kleinen Fehlstellen. Sehr dekorative Vitrinenobjekte, die vom interessierten Sammler besichtigt werden sollten.          1500,00

 

#78 - Porzellan. Meissen. Eine mittelgroße ovale Servierplatte, mit blauem Zweibelmusterdekor. Mit Porzellanmarke "Schwertermarke" in Unterglasurblau auf der Unterseite mit drei parallelen Ritzstrichen. Aus der Produktion um 1980 Servierplatte: Höhe 4,8 cm und Durchm. am oberen Rand (oval) 40,5 + 29,5 cm. (56)

* Zur Porzellanmarke vergl. [Graesse 27. Auflage] Seite 437. Elegantes Servierplatte imZwiebelmusterdekor. Zustand: Mit geringen Alterungs- bzw. Benutzungsspuren und kleineren Abriebstellen im Fond und an den Kanten. Schönes Vitrinenobjekt.          30,00

 

#79 - Porzellan. Meissen. Kleine polychrome stangenförmige Ziervase mit Zierdekor und goldfarbenen Zierlinien. Kleine Standvase im klassischen Design auf vier Füsschen mit rundem Sockel. Mit Porzellanmarke "Schwertermarke" in Unterglasurblau auf den Unterseite und weiteren undeutlichen Modell und Prägenummern. Produktion aus der 2. Hälfte des 20. Jhrdts. Höhe der Vase 14,5 cm und Durchmesser am oberen Rand 6,5 cm. (56)

* Zur Porzellanmarke vergl. Graesse (27. Auflage) 1991, S. 482, Abb. 111 ff. Formschöne und elegante kleine Vasen, mit eleganten Zierdekor. Zustand: Insgesamt mit geringen Alterungs- und Benutzungsspuren und kleineren Fehlstellen. Etwas angestaubt. Dekoratives Wohnaccessoire.          30,00

 

#80 - Porzellan. Volkstedt. Ackermann & Fritze. Kleines polychromes Porzellankörbchen mit Blumenmotiven in indischrot und goldfarbenen Verzierungen. Porzellanmarke "Krone" darunter "N 1764" in Unterglasurblau. Produktion aus der ersten Hälfte des 20. Jhrdts. Körbchen: Länge 12 cm; Breite 9 cm und Höhe 8 cm. (50)

* Zur Porzellanmarke vergl. Graesse (27. Auflage) 1991, S. 521, Abb. 3. Elegantes Porzellankörbchen mit durchbrochener Wandung, mit zentralem Blumenmotiv im Fond. Zustand: Insgesamt mit geringen Alterungs- und Benutzungsspuren, kleineren Benutzungsspuren und Fehlstellen. Etwas angestaubt. Dekoratives Vitrinenobjekt.          20,00

 

#81 - Silber. Danzig. Drei unterschiedlich schlicht gearbeitete Kaffee- / Teelöffel.  Alle am Schaft auf der Rückseite oder Vorderseite undeutlich markiert, einmal mit Stadtstempel Danzig "Stilisierte Krone mit zwei Kreuzen" und andere Marken. Alle Löffel aus der zweiten Hälfte des 19. Jhrdts. Gewicht zus. 35 gr. Verschiedene Formen und Längen von 13 - 15,5 cm. (29)

* Schöne Kaffee- / Teelöffel am Ende des Stiels mit unterschiedlich flach auslaufendem Spaten, alle auf der Oberseite unterschiedlich verziert. Zustand: Alle Löffel mit altersbedingten kleinen Kratzern und Gebrauchsspuren (Dellen) u. etwas angelaufen. Elegante Löffel.          30,00

 

#82 - Silber. Danzig. Kleine Schale mit durchbrochenem Rand im Weintraubendekor. Schale mit geriffeltem Außenrand und stilisiertem Weintraubendekor. Auf der Vorderseite am oberen Rand undeutlich signiert "800" und "verschlagene Marke" und "SP" [Moritz Stumpf ?] Im leicht gewölbtem kreisrunden Boden verschnörkelt graviert "CSB". Auf der Rückseite im Boden "W. K. - 5. 7. 32.". Aus der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts. Gewicht 340 gr. Durchmesser der Schale am Boden 11 cm und am oberen Rand 24 cm (29)

* Elegante Schale mit dekorativem Weintraubendekor. Zustand: Mit altersbedingten kleinen Kratzern, Gebrauchsspuren (Dellen) und teilweise etwas angelaufen, auf der Rückseite etwas stärker. Schönes und dekoratives Vitrinenobjekt.          120,00

 

#83 - Silber. Danzig. Zwei nahezu fast identische Suppenlöffel mit erhaben gearbeitetem Danziger Stadtwappen. Am Schaft auf der Rückseite markiert mit Stadtstempel Danzig "Stilisierte Krone mit zwei Kreuzen" und undeutlicher Meister- oder Silbermarke. Aus der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts. Gewicht zus. 106 gr. Länge 23,5 cm. (29)

* Elegante Suppenlöffel am Ende des Stiels mit flach auslaufendem Spaten, auf der Oberseite mit erhaben gearbeitetem "Stadtwappen von Danzig", auf der Rückseite "Landsknecht mit Muskete". Auf der Unterseite des Stiels undeutlich punktiert einmal "I G B 29. Octbr 1851" und "I G B 29. Octbr 1851". Beide Unterseiten der Laffen mit fein stilisierter Landschaftsgravur und kreisförmigem Abtropfer. Zustand: Mit altersbedingten kleinen Kratzern und Gebrauchsspuren (Dellen) und teilweise etwas angelaufen. Schöne und sehr dekorative Löffel.          150,00

 

#84 - Silber. Danzig. Zwei nahezu fast identische schlicht gearbeitete Suppenlöffel. Am Schaft auf der Rückseite markiert mit Stadtstempel Danzig "Stilisierte Krone mit zwei Kreuzen", Silbermarke "12 Loth" und undeutlicher Meistermarke "C R (?)". Aus der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts. Gewicht zus. 92 gr. Länge 22,5 cm. (29)

* Schöne Suppenlöffel am Ende des Stiels mit flach auslaufendem Spaten, auf der Oberseite eingraviert "E R". Auf den Unterseiten undeutlich punktiert "I G 28. Octbr 1880". Zustand: Mit altersbedingten kleinen Kratzern und Gebrauchsspuren (Dellen) und teilweise etwas angelaufen. Elegante und dekorative Löffel.          60,00

 

#85 - Silber. Danzig. Vier unterschiedlich schlicht gearbeitete Suppenlöffel.  Alle am Schaft auf der Rückseite oder Vorderseite undeutlich markiert, zweimal mit Stadtstempel Danzig "Stilisierte Krone mit zwei Kreuzen" und andere Marken. Alle Löffel aus der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts. Gewicht zus. 195 gr. Verschiedene Formen und Längen, 22 - 23 cm. (29)

* Schöne Suppenlöffel, am Ende des Stiels mit unterschiedlich flach auslaufendem Spaten, einer ist auf der Oberseite graviert "C. L.". Zustand: Alle Löffel mit altersbedingten kleinen Kratzern und Gebrauchsspuren (Dellen) und teilweise etwas angelaufen. Elegante Löffel.          50,00

 

#86 - Silber. Danzig. Zwei nahezu fast identische schlicht gearbeitete Suppenlöffel. Am Schaft auf der Rückseite undeutlich markiert einmal mit Stadtstempel Danzig "Stilisierte Krone mit zwei Kreuzen", Meistermarke "ICR (?)" und Jahresmarke "ST" und Stadtstempel Danzig "Stilisierte Krone mit zwei Kreuzen", Meistermarke "ICR (?)" und Jahresmarke "M". Aus der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts. Gewicht zus. 82 gr. Länge 22,2 cm. (29)

* Zwei schöne Suppenlöffel am Ende des Stiels mit flach auslaufendem Spaten, beide auf der Oberseite eingraviert "M T - d. 28. Octbr. 1880". Zustand: Mit altersbedingten kleinen Kratzern und Gebrauchsspuren (Dellen) und teilweise angelaufen. Dekorative Löffel.          40,00

 

#87 - Silber. Danzig. Besteck. Suppenkelle schlicht gearbeitet ohne Verzierungen. Am Schaft auf der Rückseite markiert mit Stadtstempel Danzig "Stilisierte Krone mit zwei Kreuzen" und "R" und undeutlich "M Stumpf". Aus der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts. Gewicht 170 gr. Durchmesser der Kelle (oval) 9,5 + 7 cm und Länge 36,5 cm. (29)

* Elegante Suppenkelle am Ende des Stiels mit flach auslaufendem Spaten, auf der Oberseite mit eingraviertem Namenszug "I. F. Doersken" auf der Rückseite undeutlich punktiert "Gr. Zdr. d: 27. Octbr. 1861". Zustand: Mit altersbedingten kleinen Kratzern, Gebrauchsspuren (Dellen) und teilweise etwas angelaufen. Schönes und dekoratives Besteckteil.          90,00

 

#88 - Silber. England. Zigarettenetui mit linienverziertem Vorder- und Rückdeckel, mit Monogramm "ECP" auf dem Vorderdeckel. Im Innenrand gepunzt "Sterling". Produktion aus der zweiten Hälfte des 20. Jhrdts. Größe 10 x 8 x 0,8 cm. (29)

* Etui im schlichten Design mit abgerundeten Ecken und linienverzierten Deckeln. Zustand: Mit altersbedingten Benutzungs- und Gebrauchsspuren.           40,00

 

#89 - Silber. England. Birmingham. Schlichtes Visitenkartenetui, leicht gebogen mit Klappdeckel. Auf der Vorderseite mit Monogramm "F M F" und darunter "S H G". Auf der Außenseite und im Innenrand mehrfachgepunzt. Produktion aus der ersten Hälfte des 20. Jhrdts. Größe 8,5 x 4 x 0,5 cm. (29)

* Etui im schlichten Design mit abgerundeten Ecken. Zustand: Mit altersbedingten Benutzungs- und Gebrauchsspuren, etwas angelaufen.          40,00

 

#90 - Silber. Kleine runde Pillendose mit klappbarem Deckel. Mit fein gehämmerten Dekor auf der Ober- und Unterseite. Innen feuervergoldet. Im Deckelrand gemarkt "830 S" und mit undeutlichen "Meistermarke". Gewicht 14 gr. Produktion aus der zweiten Hälfte des 20. Jahrhunderts. Durchmesser 4,2 cm und Höhe 0,9 cm. (29)

* Schön gearbeitete kleine Pillendose mit dekorativem Dekor. Beiliegt: Ein kleiner Silberanhänger gemarkt "800", Durchmesser 2,2 cm und Höhe 0,7 cm Zustand: Beide Teile etwas angelaufen mit altersbedingten Benutzungsspuren, kleinen Dellen und Kratzern.          30,00

 

#91 - Silber. Kopenhagen. Zwei muschelförmige kleine Kaviarschälchen mit seitlichen Henkeln auf blattförmigen Standfuß, ohne die dazugehörigen Glaseinsätze. Jeweils undeutlich an der Außenseite mit vier Silbermarken gepunzt. Aus der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts. Gewicht zus. 100 gr. Höhe 6 cm und Durchmesser am oberen Rand 6 cm. (29)

* Zwei elegante kleine Kaviarschälchen mit flach auslaufender muschelförmiger Schale und seitlichen Henkeln. Zustand: Mit altersbedingten kleinen Kratzern und Gebrauchsspuren (Dellen), teilweise angelaufen. Dekorative Vitrinenobjekte.          50,00

 

#92 - Silber. Puderdose mit floralem Rand. Mit Linienmusterdekor auf Vorder- und Rückdeckel. In der Schließe Markiert "800", "BP" und "Dreiecksmarke". Produktion aus der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts. Größe 9 x 9 x 0,8 cm. (29)

* Dekorativ gearbeitete kleine Puderdose. Auf der Innenseite der Klappdeckel mit stilisiert floralen Randverzierungen und einem Spiegel. Zustand: Mit altersbedingten Benutzungs- und Gebrauchsspuren, kleineren Dellen und Kratzern. Schönes Sammlerstück.          40,00

 

#93 - Silber. Kleine sechseckige "Pillendose" oder "Riechdose" mit klappbarem Deckel in Form einer Truhe. Mit feinem floralem Dekor in der kassettetierten Außenwandung und im Deckel. Im Boden mit Silbermarke "750" und fein gesticheltem Monogramm "A E E". Gewicht 10 gr. Produktion aus der ersten Hälfte des 20. Jhrdts. Abmessungen 3,5 x 2.5 x 3,7 cm. (29)

* Schön gearbeitete kleine Dose mit dekorativem Dekor, vermutlich norddeutsche Silberarbeit. Zustand: Etwas angelaufen, mit altersbedingten Benutzungsspuren, kleinen Dellen und Kratzern. Schönes kleines Vitrinenobjekt.          40,00

 

#94 - Silber. Zigarettenetui mit klappbarem Deckel. Erinnerungsstück / Memorabilium mit Linienverzierungen auf den Außenseiten. Auf der Innenseite im Deckelrand markiert "800" und "Krone". Im Inneren mit einer ausführlichen Widmung des Botschaftsrates von Hindenburg von 1917. Gesamtgewicht 90 gr. Größe des Etui: 7,5 x 9,0 x 1,0 cm. (62)

* Militaria. Erinnerungsstück / Memorabilium mit Widmung im Innendeckel. "Botschaftsrat von Hindenburg / an / Leutnant Krüger / zur Erinnerung / an gemeinsame Tätigkeit / für deutsche Gefangene / Bern 1917". - Beiliegt zusätzlich ein persönlicher Brief des Botschaftsrates an Herrn Krüger [ders.] vom 13. VI. 1918. - Herbert von Hindenburg (Herbert von Beneckendorff und von Hindenburg 1872 - 1956) war deutscher Diplomat und Schriftsteller. Er wuchs in Oberitalien auf, besuchte in Berlin das Französische Gymnasium und studierte zwei Jahre an der Universität Oxford. Danach schlug er von 1893 bis 1897 eine militärische Laufbahn ein, in der er u. a. zum 1. Garde-Dragonerregiment Königin Viktoria von England in Berlin gehörte. Anschließend studierte er zwei Jahre an der Universität Berlin, wo er das Referendarexamen bestand. 1898 erhielt er eine Kommandierung zur Dienstleistung im Auswärtigen Amt. Über verschiedene Zwischenstationen im diplomatischen Dienst, darunter in Den Haag, wurde Herbert von Hindenburg 1911 Botschaftsrat bei der Deutschen Botschaft in Rom. Im Ersten Weltkrieg wurde er 1918 an die Gesandtschaft nach Bern berufen, wo er zuletzt bis 1919 in der Kriegsgefangenenabteilung tätig war. In dieser Zeit wurde ihm der Titel eines außerordentlichen Gesandten und bevollmächtigten Ministers verliehen. Später wirkte er als Legationsrat in München und in Stockholm. Im Juli 1933 wurde er als Gesandter a. D. in den Ruhestand versetzt. Nach dem Tod seiner Frau, die ebenfalls schriftstellerisch tätig war, lebte er größtenteils in Altauseen. - Schönes Zigarettenetui. Die Außenseiten sind mit Linien verziert. Zustand: Etwas angelaufen, mit altersbedingten Kratzern und Gebrauchsspuren. Das Etui ist berieben und bestoßen. Der Brief hat Knick- und Faltspuren, mit Einrissen und Fehlstellen. Sehr seltenes zeitgeschichtliches Sammlerstück.          150,00

 

#95 - Silber (?). Versilbertes Zigarettenetui mit verziertem Deckel. Keine Markierung und Punzierung. Produktion aus der zweiten Hälfte des 20. Jhrdts. Größe 9 x 9 x 0,9 cm. (29)

* Etui im schlichten Design mit abgerundeten Ecken und linienverziertem Klappdeckel. Zustand: Mit altersbedingten Benutzungs- und Gebrauchsspuren.           30,00

 

#96 - Uhr. Kaminuhr nach einer französischen oder viktorianischen Vorlage. Dunkel bronzierter Zierguss in Tropfenform mit Pinienzapfen auf sechseckigem Standfuß. Aus der Produktion 1. Hälfte des 20. Jhrdts. Höhe 44 cm, Durchmesser Gehäuse ca. 19 cm, Tiefe 11 cm und Abmessungen am sechseckigen Standfuß 17 x 17 cm. (29)

* Dekorativ verzierte Kaminuhr mit rundem Gehäuse, nach oben spitz zulaufend und mit einem Pinienzapfen bekrönt. Das Gehäuse ist mit einem fach aufgesetztem floralem Ornament in Form eines umlaufenden Bouquets verziert. Das ornamentierte, runde Zifferblatt hat eingearbeitete, emaillierten römischen Ziffern und ist zusätzlich mit einem emaillierten kleinen Schildchen versehen "J. Nordt & Sohn - Danzig". Uhrwerk und Schlagwerk [Stunde und 1/2 Stunden mit Schlag auf Glocke] sind gängig. Das Pendulenwerk hat rückseitig mehrere eingeschlagene Ziffern. Zustand: Die Uhr ist von Vorbesitzer aufwändig instandgesetzt worden, leider liegt kein Reparatur- bzw. Restaurierungsbericht vor. Ein neuer passender Uhrwerkschlüssel zum Aufziehen und ein kleiner Regulierschlüssel für das Uhrwerk sind vorhanden. Die Uhr ist oberflächlich etwas angestaubt und die Bronzierung ist etwas fleckig und nachgedunkelt. Die technische Funktion der Uhr ist nicht geprüft. Interessantes Dekorationsobjekt.          450,00

 

#97 - Uhr. Kaminuhr im leicht goldfarben verzierten dunklen Kunststeingehäuse mit weiblicher Zierfigur. Rechteckiger Sockel mit rundem Uhrglas. Aus der Produktion 1. Hälfte des 20. Jhrdts. Höhe mit Figur 39 cm und Sockel 18 x 13,5 cm. (29)

* Schlicht verzierte Kaminuhr mit weiblicher Zierfigur - elegante Darstellung einer vermutlich Danziger Kauffrau mit einer Kette und einem Schmuckkästchen in den Händen. Rundes emailliertes Zifferblatt mit römischen Ziffern, in der Mitte undeutlich bezeichnet " ... M(?)arktfeld - Danzig". Uhrwerk und Schlagwerk [Stunde und 1/2 Stunden mit Schlag auf Glocke] sind gängig. Das Pendulenwerk hat rückseitig mehrere eingeschlagene Ziffern. Zustand: Die Uhr ist von Vorbesitzer aufwändig instandgesetzt worden, leider liegt kein Reparatur- bzw. Restaurierungsbericht vor. Ein neuer passender Uhrwerkschlüssel zum Aufziehen und ein kleiner Regulierschlüssel für das Uhrwerk sind vorhanden. Die Uhr ist oberflächlich etwas angestaubt und fleckig. Die goldfarbenen Zierlinien sind etwas defekt. Die technische Funktion der Uhr ist nicht geprüft. Dekoratives Wohnaccessoire.          450,00

 

Inhaltsverzeichnis

Zurück