Landeskunde Deutschland

 

 

 530. Altmärkisch - und Prignitzisches neu eingerichtetes Gesang - Buch, worin sowohl die älteren Lieder ... als auch einige neue geistliche Gesänge befindlich, auch mit einem Gebet - Büchlein ... 23. rev. Aufl. Salzwedel, Schuster, 1886. 8°. Titel, 8 Bll. Register, 696 Seiten, 54 Seiten Gebebuch. Originaler schwarzer Samtband verziert mit je 4 Eckbeschlägen, einer Schließe, einem Kelch verso, alle in der Art des Friesenschmucks. Auf dem Vorderdeckel ein verziertes Kreuz und der eingeprägte Name "Alma? Schulz 1892." Dreikantgoldschnitt. (66)

* Zustand: Exlibris auf Vorsatz verso. Innen papierbedingt leicht gebräunt. Der Einband ist wenig berieben und hat auf dem Vordeckel einen kleine Fleck.          30,00

 

 531. Braunschweig. Mertens, Jürgen. Die neuere Geschichte der Stadt Braunschweig in Karten, Plänen und Ansichten ... Hrsg. vom Vermessungsamt der Stadt Braunschweig 1981. Folio. Mit 89 teils farbigen, meist gefalteten Tafeln. (Paginiert 1 - 70) 263 S. Text. Orig. blauer Leinenband [Textband] zus. mit den Tafeln in der orig. blauen Leinenkassette. (12)

* Gesuchte Ausgabe zur Braunschweiger Stadtgeschichte. Die Tafeln zeigen eine reichhaltige Auswahl von frühen und im Original kaum auffindbaren Stadtansichten, Karten Flurplänen, aber auch Luftbilder der Braunschweiger Innenstadt 1928 / 30 und Bilder nach den Angriffen auf die Stadt im Jahre 1944. Zustand: Nicht einzeln kollationiert. Innen mit wenigen Anstreichungen und Anmerkungen. Die Kassette ist berieben und bestoßen, an den Kanten stärker. Muss vom interessierten Sammler besichtigt werden.          30,00

 

 532. Deutschland. Green S. G. Pictures from the German Fatherland. Drawn with Pen and Pencil. O.O., Religious Tract Society, um 1890. 4°. Mit vielen zum Teil auch ganzseitigen Holzstichabbildungen. Ca 100 Seiten. Originaler reich illustrierter roter Leinenband. Dreikantgoldschnitt. (17)

* Mit Abbildungen zu den Abschnitten: Rhein u. Schwarzwald, Norddeutschland, Prag, München, Wien, Tirol u. Ostalpen, Frankfurt und Sachsen / Anhalt. Zustand: Innen etwas gebräunt und fleckig. Der Einband ist an Ecken und Kanten stärker bestoßen.          30,00

 

 533. Dresdner Gesangbuch auf höchsten Befehl herausgegeben. Dresden, Ch. Meinhold, 1832. 8°. Mit Frontispiz. XVI Seiten Inhalt und Register, 458 Seiten. Roter blindgeprägter Lederband mit goldfarbenen Bordüren auf den Deckeln, Rückentitel und Rückenvergoldung. Dreikantgoldschnitt. (66)

* Zustand: Exlibris im Innendeckel. Stempel auf Titel. Innen durchgehend leicht gebräunt. Der Einband ist berieben, etwas beschabt und an Ecken und Kanten bestoßen.          30,00

 

 534. Gandersheim. Leuckfeld, Johann Georg. Antiquitates Gandersheimenses oder Historische Beschreibung Des ... Reichs - Stiffts Gandersheim ... auch zugehörten Kirchen / Capellen und insonderheit Clöstern: Brunshausen / Cluß / und S. Mariae ... Wolfenbüttel, Freytag, 1709. 8°. Mit gestochenen Frontispiz und 2 (statt 13) Kupfertafeln. Titel in Rot und Schwarz, 6 Bll., 478 Seiten, 5 Bll. Index. Angebunden: Bardewick. Christian Schlöpken. Chronicon oder Beschreibung der Stadt und des Stiffts Bardewick. Vor und nach der Zerstörung: ... des Sachsen - Landes / so wohl im Heydenthum / als nach seingeführter Christlichen Religion enthalten ... Aus untrüglichen Archiven ... nebst andern glaubwürdigen Uhrkunden und eigner Erfahrung zusammen getragen. Lübeck, Selbstvlg. 1704. Mit 1 Kupfertafeln (es fehlen 2 Kupferkarten und weitere 13 Tafeln) Titel in rot und schwarz, 4 Bll., 529 Seiten, 21 Bll. Register. Angebunden: Blankenburg. Leuckfeld, Johann Georg. Antiquitates Blanckenburgens: Oder Genealogische und Historische Beschreibung derer vormahls gelebten Grafen von Blanckenburg am Hartz - Walde. Nebst kurtzer Nachricht von ... Wallhausen. Wie auch ... Stamm - Tafeln derer ... von Oldershausen ... Frankfurt und Leipzig, Theodor Phil. Calvisius, 1708. 8°. Mit 5 gefalteten Stammtafeln, das Frontispiz fehlt. Titel in rot und schwarz, 2 Bll., 100 Seiten. Pergamentband der Zeit. (10)

* Vergl. dazu Jöcher II, 2402 f. Johann Georg Leuckfeld (1668 - 1726) war Geheimer Sekretär in Gandersheim, später Pastor in Gröningen. Seine zahlreichen mit Urkunden belegten Beschreibungen von Klöstern, Stiften und Orten wurden wegen der Gründlichkeit bei der Bearbeitung geschätzt. Ad. I.: Vergl. dazu auch Loewe 3430; Lipperheide Oc 17. Erste Ausgabe dieser wichtigen Beschreibung von Gandersheim, seinen Altertümern und den Klöstern Brunshausen, Clus und St. Marien. Die Kupfer zeigen Gesamtansicht von Gandersheim, das Kloster Clus sowie Porträt von Roswita. Zu Ad II: Vergl. auch ADB XXXI, 528f. Der Verfasser war Rektor der Stiftsschule in Bardewick. Da die Geschichte des Ortes und der Umkreis ihn sehr interessierte, durfte er für seine Arbeiten das Stiftarchiv nutzen. Zu Ad. III: Geschichte der Grafen von Blankenburg. Das Frontispiz fehlt. Zustand der Ausgabe: Stempel auf Titel. Innen gebräunt, fleckig und mit einigen An- und Unterstreichungen im Text. Der Pergamenteinband ist angestaubt, fleckig und hat kleine Defekte. Die Ecken sind bestoßen. Trotz der fehlenden Kupfertafeln seltene Ausgabe.          150,00

 

 535. Harz. Behrens, Georg Henning. Hercynia Curiosa, oder Curiöser Hartz- Wald / das ist sonderbahre Beschreibung und Verzeichnis, derer curiöser Hölen / Seen / Brunnen / Berge / und vielen andern an- und auff dem Hartz vorhandenen Denckwürdigen Sachen mit unterschiedenen Nützlichen und Ergötzlichen Medicinischen / Physicalischen und Historischen Anmerkungen ... herausgegeben. Nordhausen, Neuenhahn, 1703. 8°. Frontispiz mit Ansicht von Nordhausen, Titel in Rot und Schwarz, 2 Bll., 200 S., 8 Bll. Register. Privater schlichter Halbleinenband. (10)

* Erste Ausgabe. Vergl. dazu: Blasius S. 44, 227 mit dem Hinweis," Seltene Ausgabe", da der größte Teil der Auflage durch Feuer zerstört wurde; Jöcher I, 919; Poggendorff I, Sp. 135; Hirsch - H. I, 443. Bekannte naturgeschichtliche Beschreibung des Nordhäuser Arztes und Apothekers Georg Henning Behrens (1662 - 1712), "enthält so ziemlich alles, was damals an Harzsagen bekannt war ..." [Dennert, Geschichte des Brockens, Seite 42]". Unter anderem wird die Baumannshöhle (Harz) ausführlich beschrieben und der darin gefundenen vermeintlichen Menschenknochen gedacht, ebenso werden auch die Lübbensteine bei Helmstedt erwähnt. Zustand: Name auf Vorsatz. Innen papierbedingt gebräunt und fleckig. Der Buchblock ist etwas stark beschnitten, Frontispiz und Titel haben etwas Text- bzw. Bildverlust. Einband stärker beschabt und bestoßen. Seltene und gesuchte Ausgabe.          120,00

 

 536. Harz. Bergbau. Hartmann, Carl. Von den Unfällen in den Bergwerken und von den Mitteln zu ihrer Abhülfe. Ein Beitrag zur Bergbaukunst und zur Bergwerks - Gesetzgebung. Für Bergleute, Bergwerks - Besitzer, Staatsärzte ... Quedlinburg & Leipzig, Basse, 1849. 8°. Mit 4 ausfaltbaren lithogr. Tafeln. 56 Seiten. Pappband der Zeit. (10)

* Interessante Schrift zu diesem Thema. Vergl. auch Ferchl, S. 215. Zustand: Stempel auf Vorsatz und Titel. Innen durchgehend gebräunt und leicht fleckig. Der Einband ist am Rücken durch entfernen von Schildchen etwas defekt, Ecken und Kanten etwas bestoßen.          50,00

 

 537. Harz. Bergbau. Löhneyß, Georg Engelhard v. Gründlicher und außführlicher Bericht Von Bergwercken / Wie man dieselbigen nützlich und fruchtbaarlich bauen ... Sampt beygefügter nützlicher Berg - Ordnung / und Berichten von der Bergleute Verrichtung und Freyheiten ... Leipzig, Günther für Liebezeit und Stockholm und Hamburg, 1690. Fol. Mit 16 gefalteten Kupfertafeln. Kupfertitel, Titel, 10 Bll., 363 (falsch 343) Seiten. Neuer roter Lederband mit goldgeprägtem Rückenschild. (10)

* Vergl. dazu: VD17 3:623071T; Ferchl 320; Ferguson II, 32ff; Lipperh. Pd 5. 3. Auflage dieses berühmten erstmals 1617 erschienenen Werkes. Zustand: Durchgehend gebräunt und leicht fleckig. Die Tafel 16 hat ein kleines Loch durch Metallsplitter im Papier.          450,00

 

 538. Harz. Bergbau. Schlüter, Christoph Andreas. Gründlicher Unterricht von Hütten - Werken / Worin gezeiget wird, wie man Hütten - Werke auch alle dazu gehörige Gebäude und Oefen aus dem Fundament recht anlegen solle, auch wie sie am Hartz und anderen Orten angeleget sind. Und wie darauf die Arbeit bey Gold- Silber- Kupfer- und Bley - Ertzen, auch Schwefel- Vitriol- und Aschen - Werken geführet werden müsse. Nebst einem vollständigen Probier - Buch / darin enthalten wie allerley Ertze auf alle Metalle zu probieren / die Silber auf unterschiedene Art fein zu brennen, Gold und Silber mit Vortheil zu scheiden und alles, so dazu gehöret, zu verrichten. Mit verschiedenen zu beyden Theilen gehörigen und nach dem Maaß - Stabe verfertigten Kupfern auch nöthigen Registern ... Zwei Teile in einem Band. Braunschweig, Meyer, 1738. Folio. Mit Frontispiz, 2 größeren Kupferstichvignetten und 58 gefalteten Kupfertafeln. 10 Bll., 612 Seiten, 34 Blätter Register; 198 Seiten, 13 Blätter Register. Brauner Lederband mit goldgeprägtem roten Rückenschild. (10)

* Darmstaedter 105; Duveen 534; Ferchl 480: "Prachtvolles Werk"; Hoover 725: "The Hoovers rated this great folio with its many descriptions and folding plates of metal separation processes as one of the most important in the Agricola, Ercker, Löhneyss tradition. The accounts of separating silver from copper and from gold were considered especially admirable". Das schöne Frontispiz zeigt auch eine Stadtansicht von Goslar mit dem Rammelsberg. Eines der wichtigen Werke über Hüttenkunde und Probierkunst. Zustand: Exlibris im Innendeckel. Innen durchgehend gebräunt und leicht fleckig, am Anfang sind die ersten 3 Blätter am äußeren Rand hinterlegt. Der Einband ist am Rücken, Ecken und Kanten sachgerecht restauriert. Im 2. Teil ist eine Tafel an einer Knickstelle und im Register 2 Blätter im weißen Rand sachgerecht restauriert.          750,00

 

 539. Harz. Brederlow, C. G. Fr. Der Harz. Zur Belehrung und Unterhaltung für Harzreisende. 2. Ausgabe. Braunschweig, Ramdohr, 1851. 8°. Die 13 Stahlstichtafeln und die gefaltete Karte fehlt). VIII, 571 Seiten, 2 Bll. Anzeigen. Originaler Leinenband, mit goldgeprägtem Titeldruck auf Vorderdeckel und Rücken. (10)

* Engelmann II, S. 561; Heyse S. 31 ff. Wichtiger und gesuchter Harzführers. Die anspruchsvolle Arbeit ist in 2 Teile gegliedert: "Bemerkungen zu einer wissenschaftlichen Vorbereitung für Harzreisende" und "Einzelne Harzgruppen". Zur I. Abt. sind die früher von Hausmann, Zimmermann, Zincken etc. erschienenen Werke berücksichtigt, aber auch viel Neues zugefügt. Auch sicherte sich der Verfasser die Mitarbeit bekannter Fachleute der Zeit, wie Rimrod, Hornung und Hampe. (Ausführlich siehe Heyse) Hervorzuheben ist auch ein alphabetisches Standortverzeichnis der Pflanzen. Im II. Teil Beschreibung von Goslar, Harzburg, Ilsenburg, Wernigerode, Brocken, Blankenburg, Thale, Ballenstedt, Stolberg, Walkenried, Lauterberg, Herzberg, Oberharz und Osterode. Zustand: Vorsätze erneuert und mit Namen. Am Ende ist Seite 561/62 zwischen die Anzeigenblätter gebunden. Innen gebräunt und teilweise stärker fleckig. Einband berieben und an Ecken und Kanten bestoßen, Rücken etwas verblichen.          50,00

 

 540. Harz. Brocken. Nehse, C. E. (Hrsg.) Brocken - Stammbuch mit Scherz und Ernst, Witz und Laune, Weisheit und Einfalt in Gedichten und Prosa vom Mai 1753 bis Mai 1850 nebst einigen komischen Brockengedichten aus einem alten Werke des D. Johannes Praetorii vom Jahre 1669. Hrsg. vom Brockenwirte ... Sondershausen, Eupel, 1850. 8°. Mit farbige Lithographie "Winteransicht der Brockengebäude vom 26. Februar 1850" und einer Holzstich - Titelvignette. 479 Seiten, 4 Bll. Anzeigen. Broschiert im lithographierten orig. Umschlag. (10)

* Seltene Ausgabe. Vergl. auch Heyse, Gesch. der Brockenreisen, S. 57. Die Ausgabe enthält über 1000 ausgewählte Eintragungen. Unter den hauptsächlich in Gedichtform geschriebenen Beiträgen ist auch Goethes Zweizeiler vom 4. Sept. 1784 in lateinischer Sprache. Zustand: Das Exemplar ist unbeschnitten, daher auch leicht lose. Innen fleckig u. stärker gebräunt. Der Umschlag ist fleckig und an den Rändern defekt.          50,00

 

 541. Harz. Schroeder, Christian Friedrich. Abhandlung vom Brocken und dem übrigen alpinischen Gebürge des Harzes. Erster Teil. (Alles Erschienene) Dessau, 1785. 8°. Mit 1 gefalteten grenzkolorierten Kupferstichkarte und 1 gefalteten Kupfertafel und mit einem Gebirgsprofil. 4 Bll. (inkl. Titel), XXXII, 296 Seiten, 2 Bll. Angebunden: Gude,C und A: Grube. Unterhaltungen und Studien a. d. Natur- und Menschenleben. Magdeburg, Fabricius, 1855. Mit einem Artikel: Gude, Der Brocken und seine Wälder. 56 S.; und andere Artikel über das Appenzeller Volk und Skizzen über das Erzgebirge. Privater Pappband mit Rückenschild. (10)

* Zu Schroeder: vergl. dazu  VD 18 10307273 und Heyse, Beiträge zur Kenntnis des Harzes ..., S. 71 f. Der Amtscommissär Christian Fr. Schroeder (1750 - 1800) aus Wernigerode war der fleißigste Brockenbesucher des 18. Jahrhs. Er betrachtete die Beschreibung und Beobachtung des Berges als seine Lebensaufgabe. Die vorliegende Ausgabe gibt eine Darstellung zur Topographie und Naturgeschichte des Brockens und der umgebenden Regionen. Die Karte zeigt das Gebiet zwischen Altenau, Stapelburg, Wernigerode und Braunlage. Der nicht mehr erschienene 2. Teil sollte die Tier- und Pflanzenwelt behandeln. Zustand: Vorsatzblätter erneuert. Innen etwas gebräunt und fleckig, vereinzelt mit Notizen. Paginierung springt. Einband etwas berieben und bestoßen. Seltene Ausgabe.          90,00

 

 542. Harz. Clausthal. Lentin, Leberecht Friedrich Benjamin. Denkwürdigkeiten, betreffend Luftbeschaffenheit, Lebensart, Gesundheit und Krankheiten der Einwohner Clausthals, in den Jahren 1774 bis 1777. Aus dem Lateinischen übersetzt von Johann Friedrich Ludwig Lentin. Hannover (Hahn) 1800. 8°. Mit Tabelle "Uebersicht der Epidemieen des Jahrs ... 1776 und 1777". XIV, 202 Seiten, einige davon gefaltet, 1 Bl. Druckfehler. Als Broschur im schlichten Pappband. (10)

* Vergl. DBI 753; 377ff. Lebrecht F. B. Lentin (1736 - 1804) war Arzt und medizinischer Schriftsteller. Im Jahre 1774 Stadtphysikus in Clausthal, ab 1796 Leibarzt in Hannover. Schwerpunkt seiner Arbeiten waren Fallbeschreibungen von Epidemien. Bei der vorliegenden Schrift zeigen die gefalteten Seiten (49 - 60) Tabellen mit einer Übersicht wie Luft, Wetter, Winde und die Folge von Epidemien sich gegeneinander verhalten. Zustand: Stempel auf Vorsatz. Innen mit handschriftlichen Eintragungen, die Ausgabe ist gebräunt und vereinzelt stark fleckig bzw. randig. Einband berieben, bestoßen und etwas verblichen. Interessante Kleinschrift.          50,00

 

543. Harz. Hake, Hardanus Hake. Die Bergchronik des Hardanus Hake, Pastors zu Wildemann. Mit einem Glossar der technischen und veralteten Ausdrücke und einem Index von H. Denker. Hrsg. vom Harzverein für Geschichte und Altertumskunde. Wernigerode, Selbstvlg., 1911. 8°. Mit 3 Textskizzen. XXXIX, 219 Seiten (mit weißem Papier durchschossenes Exemplar). Privater Halbpergamentband. (10)

* Aus der Reihe: Forschungen zur Geschichte des Harzgebietes, Bd.2. Zustand: Exlibris im Innendeckel, Name auf Vorsatz. Innen vereinzelt mit Notizen.          30,00

 

 544. Harz. Ey, August. Harzbuch oder der Geleitsmann durch den Harz. 2. vermehrte und verbesserte Auflage. Goslar, Brückner, 1855. 8°. Mit Frontispiz, gestochenem Titel mit Vignette, 24 Stahlstichen incl. Frontispiz und 1 kolorierten, lithographierten und gefalteten Karte von H. Grape. X, 501 Seite. Originaler illustrierter Pappband. (10)

* Vergl. dazu Engelmann 562. Reizvolles Harzbuch mit schönen kleinen Stadtansichten von A. Schule nach A. Ripe. Mit Grund, Harzburg, Lauterberg, Blankenburg, Brocken, Clausthal, Goslar, Herzberg, Oker, Lautenthal, Osterode, St. Andreasberg, Walkenried, Wernigerode. Beiliegt: Ders.: Harzerblut. Ein ernstes und schnurriges Buch. Hann., Helwing, um 1925. 134 Seiten. Leinenband. Zustand zu Ad I.: Widmung auf Frontispiz recto. Innen papierbedingt gebräunt und teilweise stark fleckig und vereinzelt mit Notizen, Einband an Ecken und Kanten stärker bestoßen und beschabt.          120,00

 

 545. Harz. Gotthard, Johann, Christian. (Hrsg.) Authentische Beschreibung von dem merkwürdigen Bau des Tiefen Georg - Stollens am Oberharz. Wernigerode, Struck, 1801. Mit Titelkupfer (Stollen - Eingang gen. Mundlochs). 7 Bll. incl. Titel, 280 S. Privater Wildlederband. (10)

* Erste Ausgabe. Umfangreiche Beschreibung des Stollens vom Baubeginn 1777 an über verschiedene Festlichkeiten bis zur Fertigstellung 1799. Zustand: Innen stärker fleckig und gebräunt, vereinzelt mit Anmerkungen. Innenvorsätze erneuert.          90,00

 

 546. Harz. Gottschalck, Friedrich. Taschenbuch für Reisende in den Harz. Magdeburg, Keil, 1806. 8°. Mit einem Frontispiz (das neue Brockenhaus) und gestochenen Titel mit Vignette (der stumme Gegenstein). (Karte fehlt) VIII, 1 Bl., 486 Seiten. Schlichter Pappband. (10)

* Vergl. dazu: Heyse, Beiträge ..., S. 24. "Der Verfasser hat durch seine Vertrautheit mit dem Harze gerade in den Taschenbücher Rücksicht auf die Bedürfnisse der Reisenden genommen..." In der 1. Abt. des Werkes sind allgemeine und prakt. Regeln für den Harzreisenden sowie eine allgemeine Darstellung des Harzes und seiner Kulturlandschaft. In der II. Abt. werden Reiserouten mit Zeitangaben angeführt. Danach folgt eine Beschreibung aller Städte, Flecken, Dörfer, Vorwerke, Flüsse usw. auf und am Harz in alphabet. Reihenfolge. Am Ende ein kleiner Hinweis über das "Eisenhütten - Schmelzwesen" und "Über Gewinnung des Silbers, vorzüglich aus silberhaltigen Bleyerzen". Zustand: Innen gebräunt und leicht fleckig. Der schlichte Einband ist beschabt, berieben und bestoßen.          40,00

 

 547. Harz. Haas, Hippolyt. Der Bürgermeister von Grund. Eine gereimte und ungereimte Geschichte aus dem grünen Harzwald und aus kriegsbewegter Zeit. Berlin, Schall & Grund, um 1900. 8°. Mit Textillustrationen von Julius Fürst. VI, 306 S. Privater grüner Halbleinenband. (10)

* Zustand: Farbiges Vorsatzblatt fehlt, Name auf erstem Blatt. Innen durchgehend gebräunt und etwas fleckig.          20,00

 

 548. Harzburg. Delius, (Christian Heinrich). Untersuchungen über die Geschichte der Harzburg und den vermeinten Götzen Krodo. / Urkunden - Beilagen und Anhänge zu Delius Untersuchungen ... Halberstadt, Vogler, 1826. 8°. Mit 1 lithographierten Titel und 1 Schrifttafel. XXVIII, 303, 65 Seiten. Angebunden. Derselbe. Ueber den vermeinten Götzen Krodo zur Harzburg. Eine historische Untersuchung ... Halberstadt, Vogler, 1827. Mit 2 lithographierten Abbildungen. VIII, 156 (statt ) 168 Seiten. Privater Pappband. (10)

* Vergl. dazu: Blasius, S. 70; Loewe 3892 und 3893. Christian Heinrich Delius (1778 - 1840) war Stolberg. - Wernigeröder Regierungs- und Consistorialdirektor. Er war in der gelehrten Welt durch seine historischen Arbeiten bekannt. Zur Geschichte der Harzburg, das mit einem kurzen Kapitel über die frühesten Zeiten beginnt und bis zum Jahre 1654 reicht. Es schließt sich ein Kapitel über Bruchstücke aus der Geschichte des Landes und ein umfangreicher Urkundenteil an. Im letzten Teil sind Ausführungen zur Prüfung der Aussagen über das Dasein eines auf der Harzburg verehrten Gottes Krodo angeschlossen. Zustand: Kleines Exlibris im Innendeckel. Innen gebräunt und teilweise etwas fleckig. Am Ende des 2. Teil fehlen die Seiten 157 - 168. Der Einband ist berieben und bestoßen.          40,00

 

 549. Harz. Bad Harzburg. Leonhard, E. J. G. Die Harzburg und ihre Geschichte. Helmstedt, Fleckeisen, 1825. 8°. Mit 4 (statt 5) radierten Abbildungstafeln. XLII, 228 Seiten, 1 Bl. Druckfehler. Brauner Pappband der Zeit mit Rückenschildchen. (10)

* Vergl. dazu: Loewe 3891; Blasius S. 69, 441. Der Verfasser war Herzogl. Braunschw. Forstschreiber zu Harzburg. Aus dem Inhalt: I. Uralte Sagen und hist. Nachrichten über die Gegend der Harzburg, deren Bewohner und dem auf ders. statt gefundenen Götzendienste. Der Götze Crodo und dessen Altar. II. Angeblicher Ursprung der ersten Harzburg. Polit. Veranlassung zur Erbauung ders. als Centralpunkt der Vertheidigungslinie am Harze unter Heinrich I. Aufenthalt dieses Helden auf der Harzburg. III. Die Harzburg in ihrer wichtigsten Periode unter Heinrich IV. und während der gr. sächs. Unruhen. IV. Die Harzburg als ein Besitzthum der Welfen. Abwechselnde Besitzer und Schicksale ders. V. Die Harzburg nach ihrer letzten Zerstörung bis auf unsere Zeit. Beschreibung der noch vorh. Ruinen und deren Umgebung. Zustand: Name auf Vortitel. Innen gebräunt und leicht fleckig, Einband beschabt, berieben und an Ecken und Kanten bestoßen.          30,00

 

 550. Harz. Hausmann, Johann Friedrich Ludwig. Ueber den gegenwärtigen Zustand und die Wichtigkeit des Hannoverschen Harzes. Göttingen, Dieterich, 1832. 8°. Mit 16 Anlagen auf 15 gefalteten Tafeln. XX, 411 Seiten. Pappband der Zeit mit goldgeprägtem Rückenschild. (10)

* Vergl. dazu: Loewe 2821; Engelmann II, S. 562. Der Mineraloge und Geologe J. Fr. L. Hausmann (1782 - 1859) war Prof. der Technologie, Berg- und Hüttenkunde in Göttingen. Er arbeitete an der Förderung der Montanindustrie seines Landes. Davon zeugt die vorliegende Ausgabe. Vor allem konnte er den mit dem Auflassen bedrohten Bergbau im Harz zu weiterer Existenz verhelfen. Die vorliegende Ausgabe enthält Beiträge über die geognostische Beschaffenheit des Harzes; Klima; Vegetation; Tiere; die Verhältnisse der Bewohner; Blei-, Silber- und Eisenwerke; Bergbau und Eisenhandel. Zustand: Name im Innendeckel. Innen durchgehend gebräunt, fleckig und mit einzelnen Anstreichungen. Der Einband ist berieben und an Ecken und Kanten bestoßen.          50,00

 

 551. Harz. Hautzinger, Ferdinand. Der Kupfer- und Silber - Segen des Harzes, die natürliche Quelle des deutschen Volksreichthums vom historischen, volkswirthschaftliche und mercantilen Standtpunkte dargestellt. Berlin, Selbstvlg., 1877. 8°. Titel, Inhalt, 164 Seiten. Orig. Halbleinenband mit goldgeprägtem Rückentitel. (10)

* Der Verfasser war Gruben - Repräsentant der Gewerkschaften "Trautenstein und Andreasbergerthal". Zustand: Innen papierbedingt leicht gebräunt, Einband etwas berieben und bestoßen.          40,00

 

 552. Harz. Hoffmann, Hans. Der Harz. Unter Mitwirkung von ... Leipzig, Amelang, 1899. 4°. Mit 1 farbigen Karte, 1 Titelbild, 16 Vollbildern und vielen Textabbildungen. VIII, 352 Seiten. Originaler grüner, farbig illustrierter Leinenband. (10)

* Originale Ausgabe. Die Ausgabe enthält Beiträge über die Geologie, Geographie, Flora, Tierwelt, Vorgeschichte, Geschichte und Kulturgeschichte des Harzes. Der gut illustrierte Text von Hoffmann ist eine Beschreibung bzw. Wanderung durch den Harz zu den bekannten Städten und Gegenden. Zustand: Stempel auf Titel. Innen etwas gebräunt und fleckig. Der schöne Einband ist etwas berieben und bestoßen.          40,00

 

 553. Harz. Honemann, Rudolph Leopold. Die Alterthümer des Harzes. Aus Zeugnissen bewährter Schriftsteller, größtentheils aber aus ungedruckten Urkunden zusammen getragen. 4 Teile in 2 Bänden. Neue, im wesentlichen unveränderte Ausgabe. Clausthal, Wendeborn und Leipzig, Cnobloch, 1827 - 1830. 8°. VII, 184, 271; 235, 202 S. Private schlichte Pappbände. (10)

* Vergl. dazu: Blasius S. 54, 303; Engelmann II, S. 562 zur ersten Ausgabe von 1754 - 56. Rudolph Leopold Honemann (gest. 1773) wurde 1753 Bergschreiber in St. Andreasberg. Sein Werk galt lange Zeit als die einzige ausführliche Harzchronik, die bis zum Ende des 17. Jahrhunderts geht. Zustand: Exlibris im Innendeckel. Innen gebräunt und etwas fleckig. Die Einbände leicht unterschiedlich gebunden; berieben und bestoßen.          120,00

 

 554. Harz. Kutschmann, Marie. Im Zauberbann des Harzgebirges. Harz, Sagen und Geschichten. Gesammelt von ... Glogau, Flemming, um 1880. 4°. Mit 8 Farbendruckbildern (Chromolithos) u. a. Goslar, Ilsen- und Regenstein, Scharzfels, Klostergang von Walkenried und 32 Textholzschnitten. 2 Bll., 213 Seiten, 1 Bl. Anzeigen. Originaler illustrierter Leinenband. (10)

* Mit Sagen und Geschichten von Quedlinburg, Roßtrappe, Blankenburg, Regenstein, Wernigerode, Harzburg, Brocken, Scharzfels, Walkenried, Kyffhäuser etc. Zustand: Innen durchgehend gebräunt und leicht fleckig. Der Einband ist berieben und bestoßen.          30,00

 

 555. Harz. Lasius, Georg, Sigismund Otto. Beobachtungen über die Harzgebirge, nebst einer petrographischen Charte und einem Profilrisse, als ein Beytrag zu mineralogischen Naturkunde. 2 Teile in 1 Band. Hannover, Helwing, 1789. 8°. Mit gefalt. Erklärung der petrographischen Karte und dem Profil der Harz Gebirge beides farbig und gefalteter Tabelle. 3 Bll. incl Titel, X S., 6 Bll. Subkr.- Verzeichnis. IV S. Inhalt, 296 Seiten, 1 Bl.; Titel, IV Bl. Inhalt, Seiten 297 - 559. Halblederband der Zeit. Defekt. (10)

* Erste Ausgabe. Zum Verfasser vergl.: Heyse, Beiträge, S. 71:"... war ein Mann dem wir eine vortreffliche Harzkarte und ein wahrhaft classisches Werk über die geognostischen Verhältnisse dieses Gebirges verdanken"; Poggendorff, I Sp. 380. Zustand: Stempel auf Vorsatz. Innen gering fleckig. Der Einband ist am Rücken sachgerecht restauriert, alter Rücken aufgeklebt.          150,00

 

 556. Harz. Müller, Wilhelm Ferdinand. (d.i. Caspar Friedr. Gottschalck) Meine Streifereyen in den Harz und in einige seiner umliegenden Gegenden. 2 Bände in einem Band. Weimar, Gädicke, 1800 - 01. 8°. Mit 1 gestochenen Frontispiz. 226; 214 Seiten. Pappband mit goldgeprägtem Rückenschildchen. (10)

* Vergl. dazu Heyse, Beiträge ..., S. 24 und VD18 80300685 - 001. Dies sehr lebendig und pikant geschriebene Werk machte in seiner Zeit viel Aufsehen und enthält Darstellungen u. a. über Aschersleben, Eisleben, Mansfeld, Quedlinburg, Roßtrappe, Blankenburg, Wernigerode, Brocken. Das Frontispiz zeigt das "Brocken Wirthshaus auf der Heinrichshöhe im Hintergrunde der grosse Brocken". Zustand: Stempel auf Titelblatt verso. Innen gebräunt und vereinzelt flekkig, Einband berieben und bestoßen, besonders an den Kanten.          50,00

 

 557. Harz. Reisehandbuch für den Harz. Zur wissenschaftlichen Vorbereitung für die Harzreise und als Begleiter auf derselben. Berlin, Gumprecht, 1844. 8°. Mit gefalteter Reisekarte und 4 Gebirgsansichten des Brockens auf gefalteten Blatt. Titel, 1 Bl. 175 S. Originaler Leinenband mit goldgeprägtem Rückentitel. (10)

* Beiliegt: Heinrich Pröhle. Harzbilder. Sitten und Gebräuche aus dem Harzgebirge. Leipzig, Brockhause, 1855. 8°. Titel, 1 Bl. 119 Seiten. Defekter Halblederband. Zustand beider Bände: Innen stärker gebräunt, fleckig u. gestempelt, Einbände berieben und bestoßen.          30,00

 

 558. Harz. Rohr, Julius Bernhard v. Geographische und Historische Merckwürdigkeiten des Vor- oder Unter - Hartzes, Welche von denen Fürstenthümern Blanckenburg und Hartzgerode, dem Stifft Quedlinburg, den Graffschaften Manßfeld, Stollberg und deren Städten, Flecken, Schlössern, ehemahligen Clöstern, alten Ruderibus, Bergwercken, notablen Bergen, Flüssen, Seen auch andern Naturalibus ... Frankfurt und Leipzig, Michael Blochberger, 1736. 8°. Mit Frontispiz. Titel in Rot und Schwarz, 14 Bll., 768 Seiten, 4 Bll. Register. Schlichter schwarzer Halblederband. (10)

* Zum Verfasser vergl.: Praun 669; Heyse, "Beiträge ..." S. 15 ff. Der Kameralist Jul. Bernh. von Rohr (1688 - 1742) war Domherr zu Merseburg und herzogl. Landkammerrat. Er arbeitete auch auf dem Gebiet der Mathematik, Physik, Ökonomie und Chemie. Bei der Bearbeitung des seltenen Werkes über den Unterharz stützte er sich auf Beobachtungen seiner eigenen Reise, auf Erkenntnisse aus der Literatur und auf seine Kontakte mit damaligen Naturforschern, Gelehrten und Bergbeamten des Harzes. Die Ausgabe enthält eine allgemeine Beschreibung der einzelnen Bezirke der Region und spezielle Ausführungen über die wichtigsten Orte und Punkte. Die Darstellungen enthalten neben historischen Angaben u. a. auch Informationen über Bergwerke, Bodenschätze und Geologie. Am Ende mit einem Anhang zur Numismatik der Region. Das Frontispiz mit Porträt von Viktor Friedrich von Anhalt - Bernburg. Zustand: Vorsätze beschrieben. Titelblatt und defektes Porträt aufgezogen. Innen stark gebräunt, fleckig und teilweise wasserrandig. Titel und Porträt im Bug sehr knapp beschnitten. Mit einigen Anstreichungen und Notizen im Text. Einband fleckig, beschabt, bestoßen und etwas defekt. Gesuchte Ausgabe.          300,00

 

 559. Harz. Spieker, Christian Wilhelm. Der Harz, seine Ruinen und Sagen. Zwei Reisen in den Jahren 1800 und 1850. Erinnerungsblätter. 2. Auflage. Berlin, Gebauer, 1857. 8°. XII, 292 Seiten, 2 Bll. Anzeigen. Privater Halbleinenband mit aufgeklebtem Vorderumschlag. (10)

* Vergl. aus Heyse, Beiträge ... S. 72. Christian Wilhelm Spieker (geb. 1780) war Superintendent und Professor der Theologie in Frankfurt/Oder. Er schildert seine Harzreise und gibt in seinen Ausführungen viele Hinweise über den Harz, seine Ruinen, Sagen und zur Geschichte. Dabei werden u. a. Halberstadt, Quedlinburg, Blankenburg, Thale, Ballenstedt, Wernigerode, der Brocken, Harzburg, Goslar und der Kyffhäuser behandelt. Zustand: Exlibris im Innendeckel. Einband zwischen Vorsatz und Titel gebrochen. Titel mit Stempel und verso beschriftet. Innen gebräunt und fleckig. Einband berieben und bestoßen.          30,00

 

 560. Harz. Sprengel, Joachim Friedrich. (Hrsg.) Beschreibung der harzischen Bergwerke nach ihrem ganzen Umfange. Berlin, im Vlg. der Buchhdl. d. Realschule, 1753. Kl.- 8°. Mit Titelvignette. 32 Bll. Widmung, Vorbericht, Einleitung, 108 Seiten, 1 Bl. Geheftet. (10)

* Bibliographisch vergl. dazu Herzog August Bibl. Wolfenbüttel M: Od 374 Interessante Schrift über den Harzer Bergbau. Aus dem Vorbericht geht hervor, dass der Herausgeber vom Direktor der Berliner Realschule in den Harz geschickt wurde, um sich über den Bergbau zu informieren, damit er in Berlin in diesem Fach unterrichten kann. "... Wir dürfen uns nicht über den Mangel der bergmännischen Bücher beklagen. Ein jedes Jahr bringt neue hervor, und dem unerachtet ist bisher ein vollständiges, kurzgefasstes und gründliches Lehrbuch vermisset worden, welches in den Vorlesungen über die Anfangsgründe der Bergwerkskenntnis zur Grundlegung angewendet werde könte ..." Er hat besonderen Wert auf das unter der Erde Stattfindende gelegt. Es werden in 12 Kapiteln u.a. folgende Themen behandelt: Geschichte der Bergämter, Beschaffenheit des Gebirges, Holz- und Wasservorrat, Grubenbau, Pochen u. Waschen des Erzes, über Hüttenarbeiten, Münzen, Bergrechnungen u. zum Schluss die reiche Ausbeute der Bergwerke beschrieben. Zustand: Exlibris im Innenumschlag. Innen etwas gebräunt, Papierumschlag fleckig. Seltene und gesuchte Ausgabe.          120,00

 

 561. Harz. Zimmermann, Christian. Das Harzgebirge in besonderer Beziehung auf Natur- und Gewerbskunde geschildert. Ein Handbuch für Reisende und Alle, die das Gebirge näher kennen zu lernen wünschen, mit Nachweisungen über Naturschönheiten. 2 Teile in einem gebunden. Darmstadt, Leske, 1834. 8°. (Die 14 Kupfertafeln und die gefaltete Karte fehlen) XIV, 498 Seiten, 1 Bl. Druckfehler; IV, 107 Seiten, 4 Bll. Anlagen. Pappband der Zeit stark berieben . (10)

* Engelmann II, S. 564; vergl. Heyse, Beiträge... S. 28 f. Interessantes Werk des Bergsekretärs und Mitglieds der Kommission der Berg- und Forstschule. Zustand: Innen gebräunt und etwas fleckig, Inhaltsverzeichnis mit handschriftlichen Angaben der Seitenzahlen. Die Seiten 30/31 im II. Teil wurden mit braunen Klebesteifen im Falz geklebt. Der Einband ist stark berieben, beschabt und an Ecken und Kanten bestoßen.          50,00

 

 562. Harz. Zimmermann, Christian. Die Wiederausrichtung verworfener Gänge, Lager und Flöze. Eine Abhandlung zur Geognosie und Bergbaukunde, vorzüglich nach am Harze angestellten Beobachtungen, mit einleitenden und gelegentlichen Bemerkungen über geognostische Erfahrungen und Hypothesen. Darmstadt & Leipzig, Leske, 1828. 8°. Mit 6 ausfaltbaren Kupfertafeln. XVI, 204 Seiten, 1 Bl. Druckfehler. Orig. Halblederband mit goldgeprägtem roten Rückenschild. (10)

* Vergl. dazu: Poggendorff II, 1413; Heyse, Beiträge ... S. 28 f. Der Verfasser (1788 - 1853) war Dozent an der Bergakademie in Clausthal. Zustand: Innen durchgehend gebräunt und etwas fleckig, Vorsätze mit Leimschatten, Einband berieben und an Ecken und Kanten bestoßen, Rücken etwas beschabt.          50,00

 

 563. Harz. Zückert, Johann Friedrich. Die Naturgeschichte und Bergwerksverfassung des Ober - Harzes: beschrieben... Berlin, Nicolai, 1762. 8°. 8 Bll. incl. Titel, 300 Seiten. Schlichter marmorierter Pappband. (10)

* Erste Ausgabe. Vergl. auch Blasius, S. 55,313. Neben seiner medizinischen Tätigkeit hat er auch über die Einhornhöhle (S. 152f) und die ehemaligen Bewohner des Oberharzes (S. 189f) geschrieben. Zustand: Innendeckel und Vorsatz mit Klebeetiketten und Stempel, diese auch auf Titel. Durchgehend etwas gebräunt und leicht fleckig. Einband berieben und bestoßen, Rücken mit Klebeetikett.          50,00

 

 564. Magdeburg. Vulpius, Johann. Magnificentia Parthenopolitana: Das ist Der Ur-Alten Welt-berühmten Haupt- und Handel- Stadt Magdeburg Sonderbare Herrlichkeit ... Wozu kommen, vota devota ... Crönungs - Tage ... Friedrich des Ersten... Nebst Heinrich Merckels... Wahrhafften Bericht / von der Anno 1550. und 51. ergangenen Magdeburgischen Belagerung. 3 Teile in 1 Band. Magdeburg, Müller, 1802. 4°. Mit 32 teils ganzseitigen Holzschnitten im Text und auf Tafeln, mit einer Ansicht des Doms (statt 2 = es fehlt die Gesamtansicht von Magdeburg) und 16 teils gefalteten Kupfertafeln mit Darstellungen "derer Illuminationen" für den Ehrenzug Friedrich I., König von Preussen. Titel in rot und schwarz, 5 Bll. Vorrede, 330 Seiten; Titel, 12 Bll.; Titel, 118 Seiten. Schadhafter und defekter Interimsumschlag, teilweise lose. (10)

* Vergl. dazu VD18 10213589-006 und Jöcher, IV, 1758. Erste Ausgabe. Die Abbildungen zeigen den Dom, Gebäude, Szenen aus der Geschichte der Stadt, und die Kupfer die Darstellungen "derer Illuminationen" für den Ehrenzug König Friedrich I. Zustand: Innen durchgehend gebräunt und fleckig und mit vielen Bemerkungen und Anstreichungen mit Rotstift. Erste und letzte Lage lose. Der Umschlag ist defekt. Es fehlt die große Ansicht der Stadt Magdeburg.          240,00

 

 565. Rhein. Guinot, Eugene. Les Bords du Rhin. Paris, Furne & Bourdin, um 1850. 8°. Mit dem originalen Vorder- und Rückumschlag, Porträt des Verfassers, gestochenem Titel mit Vignette, 10 Stahlstichtafeln alles koloriert und 2 unkolorierten Rheinkarten im Stahlstich. 288 Seiten. Originaler Lederband mit reicher Goldverzierung auf den Deckeln und Rücken. Dreikantgoldschnitt. (17)

* Mit schönen kolorierten Ansichten u.a. Konstanz, Basel, Heidelberg, Mainz, Frankfurt und Köln. Zustand: Der Einband ist am Rücken sachgerecht restauriert. Innen bis auf wenige Flecken gut erhalten. Einband an Ecken und Kanten etwas berieben und bestoßen.          90,00

 

 566. Rhein. Müller von Königswinter, Wolfgang. Das Rheinbuch. Landschaft, Geschichte, Sage, Volksleben. Brüssel, Gent und Leipzig, Muquardt, ca. 1856. 8°. Mit 17 getönten Holzstichtafeln, davon 8 kolorierten Tafeln und einigen Textholzstichen. VI, 1 Bl., 341 Seiten. Originaler Leinenband mit goldverziertem Rücken. (17)

* Die Tafeln zeigen u. a. Münster zu Straßburg, Münster zu Freiburg, Dom zu Mainz, Loreley, Rheinfels, Kölner Dom. Zustand: Buchblock gelockert. Vorsatz mit Defekt. Innen gebräunt, oben randig und gering fleckig. Einband etwas bestoßen.          40,00

 

 567. Rhein. Paquet, Alfons. Der Rhein, eine Reise. Frankfurt, Societäts- Druckerei 1923. 8°. 3 Bll. weiß, 193 Seiten, 4 Bll. weiß. Originaler roter Maroquinlederband mit Linienvergoldung auf den Deckeln reicher Rückenvergoldung und grünem goldgeprägten Rückenschild. Steh- und Innenkantenvergoldung, Kopfgoldschnitt. (an 2 Seiten unbeschnitten) (17)

* Vom Autoren signierter Sonderdruck für einen Kreis Hamburger Freunde. Zustand: Exlibris im Innendeckel. Druck auf leicht getöntem Papier.          50,00

 

 568. Rhein. Neues Panorama des Rheins von Mannheim - Cöln. Mainz, Kapp, um 1870. Mit 45 Randbildern im Stahlstich nebst Beschreibung, gez. und gestochen von Friedrich Herchenhein. Länge des Leporellos 210 cm, Breite 29,5 cm. In originaler roter Halbledermappe. (17)

* Neben dem Rheinlauf mit Ansichten u. a. Mannheim, Baden - Baden, Heidelberg, Mainz, Biebrich, Bingen, Bacharach, Loreleyfelsen, Stolzenfels, Koblenz, Ems, Andernach, Neuwied, Godesberg, Bonn und Köln. Zustand: Die Mappe ist berieben und bestoßen, ein Bindebändchen fehlt. Das Leporello ist gebräunt und fleckig, an den Faltstellen etwas defekt.          30,00

 

 569. Rhein. Ritchie, Leitch. Travelling sketches on the Rhine, and in Belgium and Holland. London, Longman u.a. 1833. 8°. Mit gestochenem Titel mit Vignette und 25 Stahlstichtafeln incl. Frontispiz. IV, 2 Bll. 256 Seiten. Originaler blindgeprägter roter Lederband mit goldgeprägter Verzierung auf den Deckeln, Rückentitel, Steh- und Innenkantenvergoldung. Dreikantgoldschnitt. (17)

* "Heath's picturesque annual". Die Stiche zeigen Andernach, Bingen, Frankfurt, Heidelberg, Koblenz, Köln etc. Zustand: Druck auf leicht getöntem Papier, durchgehend fleckig am Anfang und Ende stärker. Die Stahlstich auf aufgewalztem Papier, sind teilweise lose oder haben sich etwas vom Blatt gelöst, hier auch kleine Defekte. Der schöne Einband ist leicht bestoßen.          50,00

 

 570. Rhein. Schreiber, Aloys. Handbuch für Reisende am Rhein von Schafhausen bis Holland, in die schönsten anliegenden Gegenden und in die dortigen Heilquellen. Heidelberg, Engelmann, 1816. 8°. Mit einer gefalteten Karte. XX, 2 Bll., 528 S. Schlichter marmorierter Pappband. (17)

* Zustand: Die Ausgabe ist berieben und bestoßen, innen fleckig und ab S. 411 an der rechten unteren Ecke, die zum Ende hin stärker und größer wird. Die Karte ist ebenfalls gebräunt, dubliert und in den Faltstellen defekt.          40,00

 

 571. Rhein. Tombleson, (W.) Upper Rhine. Ober Rhein. London, Tombleson, um 1840. Gr. 8°. Mit gestochenem Titel mit Vignette, 69 Stahlstichtafeln und einer mehrfach gefalteten Rheinlaufkarte im Stahlstich vom Hinterrhein bis Koblenz. VIII, 181 Seiten, 1 Bl. Halblederband der Zeit mit goldgeprägtem Rückentitel. (17)

* Mit den schönen Ansichten: Bregenz, Breisach, Frankfurt, Heidelberg, Friedrichshafen, Kaiserstuhl, Laufenburg, Lindau, Mainau, Schaffhausen, Basel u.v.a. Zustand: Die Ausgabe ist am Vorderdeckel innen neu gefestigt. Innen leicht gebräunt und wenige Tafeln etwas stärker fleckig.          50,00

 

572. Schwarzwald. Neumann, Ludwig und Franz Dölker. Der Schwarzwald in Wort und Bild - der badische und der württembergische. 3. Aufl. Stuttgart, Weise, 1899. Fol. Mit 29 Bildtafeln und 136 Textabbildungen. X, 205 Seiten. Originaler heller illustrierter Leinenband, Dreikantgoldschnitt. (66)

* Zustand: Exlibris im Innendeckel. Innen etwas gebräunt und fleckig. Die auf festem Karton gedruckten Tafeln sind etwas gelockert, hier auch vereinzelt kleine Fehlstellen. Der helle Einband ist etwas fleckig.          30,00

 

 573. Schwarzwald. Reich, Lucian. Hieronymus. Lebensbilder aus der Baar und dem Schwarzwald, entworfen und geschildert... Karlruhe, Herder, 1853. 4°. Mit 25 Lithographien von der Tonplatte, mit der Feder auf Stein gezeichnet von J. Nepomuk Heinemann. 4 Bll. incl. Titel, 176 Seiten. Privater marmorierter Pappband, mit der Abbildung des Umschlags auf dem Vorderdeckel. (66)

* Im Jahr der ersten Ausgabe. Sehr schön illustrierte Ausgabe, die besonders reizvoll ist mit den landschaftlichen Abbildungen und vielen Trachtenmotiven aus den Schwarzwald. Zustand: Innen wie immer stärker fleckig. An zwei Seiten unbeschnitten.          50,00

 

 574. Stuttgart. Gerhäuser, Emil. Stuttgarter Bühnenkunst. Inszenierungen der Königlich Württembergischen Hofoper mit Werken Mozarts und von Schillings' Mona Lisa. Mit den künstlerischen Entwürfen der Bühnenausstattung von Bernhard Pankok und einem Vorwort "Das Bühnenbild" von Hans Hildebrandt. Hrsg. und verlegt von Wilhelm Meyer - Ilschen / Stuttgart, 1917. 4°. Mit 1 Radierung, 45 farbigen Abbildungstafeln von B. Pankok, 7 Kupfertiefdrucktafeln und vielen Textillustrationen. 4 Bll., 418 Seiten. Originaler Pergamentband mit reicher Goldprägung auf Vorderdeckel und Rücken. Dreikantgoldschnitt. (66)

* Vergl. dazu Thieme - B. XXVI: Pankok und der vorliegenden Ausgabe 197 ff. Nummerierte Prachtausgabe, Gesamtauflage 300 Exemplare. Die farbigen Illustrationen sind teilweise mit Gold und Silber gehöht. Der dekorative Einband wurde von Heinrich Koch in Stuttgart hergestellt. Im schlichten beriebenen Pappkarton. Schöne und dekorative Ausgabe.          50,00

 

 575. Trier. Masen, Jacob. Epitome annalium Trevirensium qua antiquae urbis ac dioecesis Trevericae, in politico et ecclesiastico regimine exordia, progressusque, ac res bello ac pace administratae, brevi claroque ordine digestae sunt, cum aliis Romani Imperii gestis eidem conjunctis. Trier, Reulandt, 1676. Lex. - 8°. 5 Bll., 809 Seiten; 24 S. "Auctarium Historiae ...", 9 Bll. Index, 1 Bl. Errata. Brauner Halblederband des 19. Jahrhunderts mit Rückenschild und Linienvergoldung. (17)

* Vergl. dazu de Backer I, 487, 21; ADB XX, 559; Jöcher III, 258 ff. Der Jesuit Jacob Masen (1606 - 1681) hat mit diesem Auszug aus Bower's Annalen eine Darstellung publiziert, die zu den besten Bearbeitungen der Trierer Geschichte zählt und Bowers Annalen an Zuverlässigkeit weit übertrifft. Zustand: Vorsätze mit altem Papier erneuert. Stempelreste auf Titel verso. Innen gebräunt, etwas fleckig, mit einigen Anstreichungen und handschriftlichen Notizen. Von S. 179 bis 219 mit kleinen Wurmgängen und geringem Buchstabenverlust. Der Einband ist etwas bestoßen.          80,00

 

  Inhaltsverzeichnis

  Zurück